Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Heimische Reservisten zogen Jahresbilanz

Der Jahresbericht des Vorsitzenden, die Satzungsänderung, die Veranstaltungsplanung 2015 sowie Ehrungen standen diesmal im Zentrum der gemeinsame Jahresversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland, ihrer Ortsverbände und der zugehörigen Reservistenschießsportgemeinschaft (RSG) Oberes Siegtal im Vereinsheim.

Über das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen der DLRG in Gold in dritter Wiederholung durfte sich der Wissener Reservistenchef Axel Wienand (rechts) zusätzlich freuen. Die Urkunde dazu gab es vom DLRG-Ortsgruppenvorsitzenden Gerd Mühleip. Foto: Gerd Kaminski

Wissen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern begrüßte der Wissener Reservistenchef, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, als Gäste den Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Hamm (Sieg), Gerd Mühleip, und Klaus Hoffmann.

„Im vergangenen Jahr sind im Gegensatz zu all den Berichtsjahren zuvor unsere Aktivitäten aus mannigfaltigen Gründen zurückgegangen“, beklagte Axel Wienand zu Beginn seines Jahresberichtes und fügt hinzu, man habe die Durststrecke mit Abschluss des Geschäftsjahres 2014 überwunden und könne nun wieder zuversichtlich in die Zukunft blicken. Immerhin können die heimischen Reservisten insgesamt auf 21 erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen im Geschäftsjahr 2014 zurückschauen.

Mit dem zusätzlichen Beitritt der RSG Oberes Siegtal in die Schießsportfachgruppe des Bayerischen Soldatenbundes wurde eine erneute Satzungsänderung im Zuge der Anpassung fällig, die einstimmig angenommen wurde. Großes Augenmerk legten die Mitglieder auf die vom RK-Vorstand präsentierte Vorhabenübersicht für das laufende Geschäftsjahr.
Schwerpunkt der diesjährigen Vorhaben wird sein, sagte Wienand, die gemeinsame 36-Stunden-Übung mit der Soldatenkameradschaft (SK) Rheintal und DLRG-Ortsgruppe Hamm im Raum Hamm und im Waldschwimmbad „Thalhauser Mühle“. Themen aus den Bereichen Leben im Felde, Gefechtsdienst, Leistungsmarsch mit Ausbildung Karte/Kompass, Sanitätsausbildung und ABC–Abwehr sowie Orientieren im Gelände bei Nacht wie schließlich auch Hören und Sehen bei Nacht mit Meldewesen werden während dieser Übung im September auf den Plan gerufen.

Eine weitere Herausforderung wird die Ausbildung zum Erwerb der Bootsführerscheine Binnen und See unter Motor in einem Blockseminar an drei Wochenenden im Juni/Juli in Koblenz an der Mosel sein. Ergänzt werden soll die Bootsausbildung zusätzlich mit der Möglichkeit des Erwerbs des Sprechfunkzeugnisses für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) und des Seefunkzeugnisses (SRC) im Oktober/November in Wissen, für die der RK-Vorsitzende Dipl.-Ing. Klaus Naschwitz aus Attendorn gewonnen werden konnte.

Rund um die Lahn im Raum Wetzlar-Weilburg-Limburg wollen sich die Wisserländer und Rheintaler Ex-Soldaten gemeinsam mit der DLRG-Ortsgruppe Hamm auf den Gebieten Leben im Felde, Selbstschutz mit Pionierausbildung aller Truppen, Fahren auf Gewässern, Sanitätsausbildung, Retten und Löschen weiterbilden und Szenarien einüben. Auftakt der Ausbildung militärischer Fähigkeiten bildet der „Marsch in den Mai“ der RK Wisserland und SK Rheintal mit Stationen. Dabei sollen nochmals Grundlagen im Umgang mit Karte/Kompass bei der Geländeorientierung sowie im Sanitäts- und Fernmeldedienst vermittelt und wieder in Erinnerung gerufen werden. Soldatisches Handwerkszeug, auf das während der geplanten Übungen im Juli und September aufgebaut werden soll.

Zusätzliche feste Termine im Jahresablauf der Wissener RK und ihrer Ortsverbände sind die Vereinsmeisterschaften „Schießen“, das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens und die Teilnahme an der Gedenkfeier am Volkstrauertag in Wissen, wie auch die Arbeitseinsätze auf dem Soldatenfriedhof in Freusburg. Zu den freundschaftlichen Höhepunkten mit dem Wissener Schützenverein zählt die Teilnahme am „Großen Zapfenstreich“ beim Schützenfest.

Die Unterstützung des vierten Freiwilligentages der Verbandsgemeinde Wissen mit dem Projekt „Arbeitseinsatz auf der Kriegsgräberehrenstätte auf dem kommunalen Friedhof in Schönstein“ ist nahezu Pflicht und muss noch von der Wissener Verwaltung gebilligt werden.
Angeboten werden außerdem zahlreiche Trainingseinheiten „Schießen mit Großkaliber“ im militärischen Interesse liegend von der vereinseigenen Schießsportabteilung, der Reservistenschießsportgemeinschaft (RSG) Oberes Siegtal in der Deutschen Schießsport Union und auch im Bayerischen Soldatenbund. Veranstaltungen geselliger Art, wie etwa Freundschaftsbesuche und natürlich die Jahresabschlussfeier runden den prall gefüllten Terminkalender ab.
Auszeichnungen gehörten zur Jahresversammlung. Der RK–Vorsitzende überreichte an seinen zweiten Stellvertreter Armin Schneider das goldene Sportabzeichen in 11. Das Sportabzeichen in Gold in der 22. Wiederholung ging an Wienand. Darüber hinaus legte er zum 9. Mal infolge erfolgreich die Bedingungen für den Erwerb des goldenen österreichischen Sport– und Turnabzeichens ab. Das Sportabzeichen in Gold (1. Prüfung) erwarb Björn Flug. Aus den Händen des Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Hamm (Sieg), Gerd Mühleip, gab es für den RK-Vorsitzenden das DLRG–Rettungsschwimmabzeichen in Gold mit der Zahl 3. (aw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimische Reservisten zogen Jahresbilanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Erinnern Sie sich noch an Donald Trumps Gezeter und Gekeife, als er nach der verlorenen Wahl das Weiße Haus verlassen sollte? Sein Geschrei von Wahlbetrug, groß angelegten Verschwörungen und „Fake News“?




Aktuelle Artikel aus Vereine


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Neitersen. Besondere Grüße galten dem neuen SG Vorsitzenden Volker Bettgenhäuser, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ...

TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Weitere Artikel


Betreuungsverein der Diakonie besuchte Seniorenzentrum

Birken-Honigsessen. Heimleiterin Christine Weishaupt stellte den Besuchern die Einrichtung vor. Schwerpunkt des Austausches ...

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Betzdorf. Zur Vorstandssitzung des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Ines Eutebach die Ehrenamtskoordinatorin ...

Vorstufenorchester gegründet

Wissen. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert hat die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ein neues Vorstufenorchester für ...

Überschwemmungsgebiet am Holzbach neu kartiert

Raiffeisen-Region. Aktuell hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord das Überschwemmungsgebiet am Holzbach durch ...

Westerwälder Holztage eröffnet

Oberhonnefeld. Landrat Rainer Kaul begrüßte als Vertreter der Initiative „Wir Westerwälder seine Mit-Kollegen Michael Lieber ...

Luchs und Wolf waren Themen beim Landesjägertag

Altenkirchen. Zahlreiche Jäger aus ganz Rheinland-Pfalz waren zur Jahreshauptversammlung des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz ...

Werbung