Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Die Ehrenamtskoordinatorin der Kreisverwaltung, Andrea Rohrbach stellte beim Verein "Ehrensache: Betzdorf" die landesweit gültige Ehrenamtskarte vor. Sie muss beantragt werden und bietet Vergünstigungen.

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach (Mitte) stellte dem Vorstand die Ehrenamtskarte vor. Foto: pr

Betzdorf. Zur Vorstandssitzung des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Ines Eutebach die Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises Altenkirchen, Andrea Rohrbach. Sie stellte das Ehrenamtskonzept des Landkreises Altenkirchen vor und ging im weiteren Verlauf auf die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz ein.

Die Ehrenamtskarte im Scheckkartenformat ist ein Dank für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig für die Gesellschaft engagieren. Sie ist landesweit gültig und verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit geldwerten Vergünstigungen. Da die aktiven Mitglieder des Vereins Ehrensache: Betzdorf in ihren Teams und darüber hinaus bei gemeinsamen Aktionen eine sehr hohe Zahl an Ehrenamtsstunden leisten, dafür keine Entschädigungen oder Zuwendungen erhalten, erfüllen die meisten die Vergaberichtlinien, stellte die Vorsitzende fest. Das Mindestalter zum Erhalt der Ehrenamtskarte ist 16 Jahre, in der Jugendabteilung von Ehrensache: Betzdorf e.V. aber, arbeiten Jugendliche bereits ab dem 14. Lebensjahr sehr engagiert mit. Diese Problematik hält die Ehrenamtskoordinatorin allerdings für lösbar. Nach Abschluss des Vortrages bedankte sich Ines Eutebach bei der Gastreferentin.


Im weiteren Verlauf wurde unter anderem über das neue Logo des Vereins abgestimmt. Eutebach berichtete, dass die Baugenehmigung für die Nachbildung des Zollhauses am Hellerblick vorliegt und somit mit dem Aufbau begonnen werden könne. Zuvor seien aber noch Pflasterarbeiten zu erledigen. Dafür werden noch helfende Hände gesucht, die das Hellerblick-Team unterstützen sollen. Paul Ruckes sagte als Sprecher der AJB die Unterstützung durch die Jugendlichen zu.

Es gab einen Rückblick auf die Aktionen der letzten Wochen. Lobend erwähnte die Vorsitzende das zunehmende Engagement der Jugendlichen, die sich beim Dreckwegmachtag beispielhaft engagiert und zudem bei der Ostereiersuche am Hellerblick trotz des schlechten Wetters fleißig mitgeholfen hätten. Beim Sommerfest der Sultan Ahmet Moschee wird der Verein Aktionen für Kinder anbieten. Zuvor aber wird Ehrensache: Betzdorf e.V. sich während des Frühlingfestes am 10. Mai präsentieren. Die nächste Sitzung des Vorstandes findet am 12. Juni im Hotel Bürgergesellschaft statt. Interessierte Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Großer Erfolg für Jacqueline Lölling: Die 24-jährige Winterbergerin hat sich mit einem Bahnrekord den Sieg beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck geholt. Gebürtig kommt Lölling aus Brachbach im Kreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Wissen stand natürlich ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums. ...

Förderverein Feuerwehr Daaden: Vorstand formiert sich neu

Daaden. „Ein besonderer Kraftakt sowohl für den Vorstand als auch für den gesamten Löschzug war die Blaulichtmeile anlässlich ...

Neue Rettungsschwimm- und Tauchkurse bei der DLRG

Betzdorf. Angeboten werden Kurse zum Erwerb folgender Abzeichen:

ab 19 Uhr

· Juniorretter (ab 10 Jahre und ...

Landfrauen bieten für 2020 wieder ein umfangreiches Programm

Kreis Altenkirchen. „Ideale sind wie Sterne; man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren“. Mit ...

„Overlohr Alaaf“: Oberlahrer Jecken machen groß was los

Oberlahr. Die Funkengarde wird 22 Jahre alt. So ist das Jubiläum auch gleichzeitig das Sessionsmotto: „2 x 11 Jahre Funkengarde“. ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Weitere Artikel


Vorstufenorchester gegründet

Wissen. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert hat die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ein neues Vorstufenorchester für ...

Patrick Noppe aus Mudersbach ist neuer Bezirksschützenkönig

Gebhardshain. Ein spannender Wettkampf zwischen sechs Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der ...

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2015 aus

Region. Bis zum 31. August können Kandidatinnen und Kandidaten beim Umweltministerium vorgeschlagen werden. Die Vorschläge ...

Betreuungsverein der Diakonie besuchte Seniorenzentrum

Birken-Honigsessen. Heimleiterin Christine Weishaupt stellte den Besuchern die Einrichtung vor. Schwerpunkt des Austausches ...

Heimische Reservisten zogen Jahresbilanz

Wissen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern begrüßte der Wissener Reservistenchef, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, ...

Überschwemmungsgebiet am Holzbach neu kartiert

Raiffeisen-Region. Aktuell hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord das Überschwemmungsgebiet am Holzbach durch ...

Werbung