Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Die Ehrenamtskoordinatorin der Kreisverwaltung, Andrea Rohrbach stellte beim Verein "Ehrensache: Betzdorf" die landesweit gültige Ehrenamtskarte vor. Sie muss beantragt werden und bietet Vergünstigungen.

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach (Mitte) stellte dem Vorstand die Ehrenamtskarte vor. Foto: pr

Betzdorf. Zur Vorstandssitzung des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Ines Eutebach die Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises Altenkirchen, Andrea Rohrbach. Sie stellte das Ehrenamtskonzept des Landkreises Altenkirchen vor und ging im weiteren Verlauf auf die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz ein.

Die Ehrenamtskarte im Scheckkartenformat ist ein Dank für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig für die Gesellschaft engagieren. Sie ist landesweit gültig und verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit geldwerten Vergünstigungen. Da die aktiven Mitglieder des Vereins Ehrensache: Betzdorf in ihren Teams und darüber hinaus bei gemeinsamen Aktionen eine sehr hohe Zahl an Ehrenamtsstunden leisten, dafür keine Entschädigungen oder Zuwendungen erhalten, erfüllen die meisten die Vergaberichtlinien, stellte die Vorsitzende fest. Das Mindestalter zum Erhalt der Ehrenamtskarte ist 16 Jahre, in der Jugendabteilung von Ehrensache: Betzdorf e.V. aber, arbeiten Jugendliche bereits ab dem 14. Lebensjahr sehr engagiert mit. Diese Problematik hält die Ehrenamtskoordinatorin allerdings für lösbar. Nach Abschluss des Vortrages bedankte sich Ines Eutebach bei der Gastreferentin.


Im weiteren Verlauf wurde unter anderem über das neue Logo des Vereins abgestimmt. Eutebach berichtete, dass die Baugenehmigung für die Nachbildung des Zollhauses am Hellerblick vorliegt und somit mit dem Aufbau begonnen werden könne. Zuvor seien aber noch Pflasterarbeiten zu erledigen. Dafür werden noch helfende Hände gesucht, die das Hellerblick-Team unterstützen sollen. Paul Ruckes sagte als Sprecher der AJB die Unterstützung durch die Jugendlichen zu.

Es gab einen Rückblick auf die Aktionen der letzten Wochen. Lobend erwähnte die Vorsitzende das zunehmende Engagement der Jugendlichen, die sich beim Dreckwegmachtag beispielhaft engagiert und zudem bei der Ostereiersuche am Hellerblick trotz des schlechten Wetters fleißig mitgeholfen hätten. Beim Sommerfest der Sultan Ahmet Moschee wird der Verein Aktionen für Kinder anbieten. Zuvor aber wird Ehrensache: Betzdorf e.V. sich während des Frühlingfestes am 10. Mai präsentieren. Die nächste Sitzung des Vorstandes findet am 12. Juni im Hotel Bürgergesellschaft statt. Interessierte Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


Vorstufenorchester gegründet

Wissen. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert hat die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ein neues Vorstufenorchester für ...

Patrick Noppe aus Mudersbach ist neuer Bezirksschützenkönig

Gebhardshain. Ein spannender Wettkampf zwischen sechs Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der ...

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2015 aus

Region. Bis zum 31. August können Kandidatinnen und Kandidaten beim Umweltministerium vorgeschlagen werden. Die Vorschläge ...

Betreuungsverein der Diakonie besuchte Seniorenzentrum

Birken-Honigsessen. Heimleiterin Christine Weishaupt stellte den Besuchern die Einrichtung vor. Schwerpunkt des Austausches ...

Heimische Reservisten zogen Jahresbilanz

Wissen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern begrüßte der Wissener Reservistenchef, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, ...

Überschwemmungsgebiet am Holzbach neu kartiert

Raiffeisen-Region. Aktuell hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord das Überschwemmungsgebiet am Holzbach durch ...

Werbung