Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Patrick Noppe aus Mudersbach ist neuer Bezirksschützenkönig

Nach einem spannenden Wettkampf steht der neue Bezirksschützenkönig fest: Patrick Noppe aus Mudersbach wird den Bezirksverband künftig als Bezirksschützenkönig vertreten. Auch die Schüler, Bambinis und Prinzen ermittelten jeweils einen Sieger aus ihren Reihen.

Die frisch gekrönten Majestäten des Bezirksverbandes Marienstatt. Fotos: Linda Weitz

Gebhardshain. Ein spannender Wettkampf zwischen sechs Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften e.V. fand am Samstag im Gebhardshainer Schützenhaus seinen verdienten Sieger: Patrick Noppe, amtierender Schützenkönig aus Mudersbach mit seiner Gattin Edith siegte auch im Schießen um das Amt des Bezirksschützenkönigs.

Sechs der sieben dem Bezirksverband angehörenden Bruderschaften waren angetreten: Gebhardshain, Mudersbach, Niederfischbach, Selbach, Schönstein und Birken-Honigsessen. Dank der Unterstützung zahlreicher Mitglieder und Freunde war das Gebhardshainer Schützenhaus gut gefüllt.

Im Laufe des Nachmittags waren bereits Bambinis, Schülerprinzen und Prinzen gegeneinander angetreten. Hier siegten Sarah Golubjew (Bambinis), Jonas Tereick (Schüler) und Lukas Löcherbach (Prinzen). Auch beim Diözesanjungschützentag in Hennef am 23. August werden diese Majestäten den Bezirksverband Marienstatt vertreten. Das Schießen der Schülerprinzen, Prinzen und des Königs wurde als Scheibenschießen durchgeführt, das Schießen der Bambinis erfolgte mit Lasergewehr.

Bei der abschließenden Proklamation konnte Patrick Noppe sein Glück kaum fassen. Der Mudersbacher hatte nach einem verpatzten Probeschießen mit dem Sieg keinesfalls gerechnet. Nachdem bei der Anreise nach Gebhardshain auch Teile der Standarte vergessen worden waren, war Patrick Noppe noch kurz zuvor in Rekordzeit nach Mudersbach geeilt, um die noch fehlenden Teile zu holen. Umso mehr freute er sich mit seiner Gattin Edith über den unverhofften Sieg. (daz)

Die Platzierungen:

Bambinis:
1. Sarah Golubjew
2. Niklas Huppertz
3. Mario Bender

Schüler:
1. Jonas Tereick
2. Jakob Schramm
3. Sandro Zamponi

Prinzen:
1. Lukas Löcherbach
2. Robin Reiß
3. Tobias Neuhoff

Könige:
1. Patrick Noppe – St. Sebastianus Mudersbach
2. Carina Ring – St. Hubertus Birken-Honigsessen
3. Michael Gotto – St. Hubertus Selbach


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Patrick Noppe aus Mudersbach ist neuer Bezirksschützenkönig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bewegen für den guten Zweck

Wissen. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren auf dem Rad, Pferd oder im Boot ganz von selbst und machen sogar Spaß! ...

Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

Weitere Artikel


Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2015 aus

Region. Bis zum 31. August können Kandidatinnen und Kandidaten beim Umweltministerium vorgeschlagen werden. Die Vorschläge ...

Traktortreffen und Hubschrauber-Rundflüge am Westerwald-Steig

Winnen. Anlässlich der Winner Zeltkirmes 2015 haben die ausrichtenden Ortsvereine wieder ein abwechslungsreiches Programm ...

Westerwälder Holztage hatten am Sonntag riesigen Zulauf

Oberhonnefeld-Gierend. War das Wetter bei der Eröffnung der Westerwälder Holztage am Samstag noch sehr durchwachsen, gab ...

Vorstufenorchester gegründet

Wissen. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert hat die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ein neues Vorstufenorchester für ...

Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte

Betzdorf. Zur Vorstandssitzung des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Ines Eutebach die Ehrenamtskoordinatorin ...

Betreuungsverein der Diakonie besuchte Seniorenzentrum

Birken-Honigsessen. Heimleiterin Christine Weishaupt stellte den Besuchern die Einrichtung vor. Schwerpunkt des Austausches ...

Werbung