Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Traktortreffen und Hubschrauber-Rundflüge am Westerwald-Steig

Ein zünftiges Traktorfrühstück und –treffen sowie Hubschrauberflüge für den guten Zweck umrahmen den Frühschoppen der Winner Kirmes vom 19. bis 22. Juni. Die Kirmesjugend stellt traditionell am Samstag den Kirmesbaum und der Männergesangverein singt die Kirmes an. Kirmeszug und Kinderbelustigung und viel Tanzmusik gehören ebenfalls dazu.

Foto: privat

Winnen. Anlässlich der Winner Zeltkirmes 2015 haben die ausrichtenden Ortsvereine wieder ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Den Einklang wird die diesjährige Kirmes am Freitagabend ab 20 Uhr mit dem MLP-Discoteam und frisch zubereiteten Cocktails finden.

Wie es die jahrelange Tradition im beschaulichen Winnen verlangt, stellt die Kirmesjugend am Samstag um 17:30 Uhr den bunt geschmückten Kirmesbaum, ehe der Männergesangverein mit Unterstützung von Norbert Hering die Kirmes „ansingt“. Um 20 Uhr geht es dann nahtlos über und die Organisatoren freuen sich wie jedes Jahr auf eine tolle Kirmes-Party mit Midnight Blue.

Besonderes Highlight der kleinen aber feinen Kirmes am Rande des Westerwald-Steigs ist und bleibt der Sonntag. Nachdem die Holzspalter- und Oldtimertreffen der vergangenen Jahre, gleich zu Beginn unzählige Besucher anlockten, sind die Winnener überzeugt davon, auch auf dem im Juni zum ersten Mal ausgerichteten Winner Traktortreffen am Westerwald-Steig viele Traktor-Liebhaber aus Nah und Fern begrüßen zu dürfen. Vor allem freut sich der Festausschuss, wenn er alte Bekannte aus den letzten Jahren wiedersehen darf und sich auch die Winner Trecker-Freunde mit Ihren Gefährten einbringen.

Das Programm startet um 8 Uhr mit einem Traktorfrühstück, bei dem jeder Schlepper-Fahrer eine zünftige Stärkung sowie ein kleines Gastgeschenk zur Erinnerung erhält. Um 10 Uhr lädt dann Pfarrer Axel Wengenroth alle Gäste zum traditionellen Gottesdienst im oder um das Festzelt ein, bevor auf dem Traktortreffen über die ausgestellten Zugmaschinen gestaunt und gefachsimpelt werden darf.



Beim zweiten Höhepunkt des Tages gehen alle gemeinsam in die Luft! Um 11 Uhr wie in jedem Jahr beim zünftigen Frühschoppen mit dem Musikverein Seck oder bereits ab 10:30 Uhr mit einem Hubschrauber-Rundflug über den Westerwald. Gemeinsam mit der Rainer Meutsch-Stiftung „FLY & HELP“, kann man in 10- oder 20-minütigen Rundflügen den Festplatz und das Westerburger Land von oben betrachten. 20 Prozent der mit diesen Flügen erzielten Einnahmen fließen in die Förderung der Bildung für Kinder in der ganzen Welt. Auf Grund der großen Nachfrage wird um frühzeitige Anmeldung unter kirmes@winnenww.de oder unter http://www.hubschraubertag.de gebeten. Am Sonntag werden lediglich Restkontingente verkauft. Kaffee- und Kuchenverkauf ab circa 12:30 Uhr.

Achtung: Unter allen mit Schlepper angereisten Gästen wird ein kostenloser Rundflug verlost.

Um 11 Uhr beginnt der Montagsfrühschoppen, ehe um 14 Uhr der traditionelle Kirmeszug durch Winnen mit anschließendem Tanz mit Norbert Hering, den Ausklang einer sicherlich gelungenen Zeltkirmes einläutet.

An allen Tagen ist natürlich auch für die Kleinen einiges geboten. Pressluftflieger, Losbude sowie Schieß- und Süßwagen warten auf den Kirmesnachwuchs.
Weitere Infos unter www.kirmes.winnenww.de oder facebook.com/WinnerZeltkirmes.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Traktortreffen und Hubschrauber-Rundflüge am Westerwald-Steig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Wahlsonntag: Klösterliche Wanderung mit besonderer Premiere

Limbach/Marienstatt. Besonderes erwartet die Teilnehmer der nächsten geführten Wanderung des Kultur- und Verkehrsverein e.V.(KuV) ...

Hilfe und Begleitung bei frühem Kindsverlust

Dernbach. Im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt lädt die Katharina Kasper-Stiftung ...

Workshop-Reihe: Miteinander Reden in Sachen Inklusion

Altenkirchen. Inklusion heißt partizipieren lassen, beteiligen, gleichberechtigte Teilhabe. Wie sieht denn eigentlich die ...

Herbstfreizeit "Lokal Global": Ferienspaß im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. In dieser Ferienfreizeit geht es in erster Linie darum sich auszuprobieren, kreativ zu sein, Draußen mit Drinnen ...

Kita Löwenzahn in Katzwinkel feiert Weltkindertag

Katzwinkel. Jedes Jahr wird in Deutschland am 20. September der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse ...

Wahlhelfende sind bei der Bundestagswahl gesetzlich unfallversichert

Region. Versichert sind zum Beispiel folgende Tätigkeiten der Wahlhelfer:
* Die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, ...

Weitere Artikel


Westerwälder Holztage hatten am Sonntag riesigen Zulauf

Oberhonnefeld-Gierend. War das Wetter bei der Eröffnung der Westerwälder Holztage am Samstag noch sehr durchwachsen, gab ...

KAB-Ortsverband Birken-Honigsessen feierte 100-jähriges Jubiläum

Birken-Honigsessen. Mit einer Heiligen Messe zelebriert von Monsignore Rolf Breitenbruch, dem ehemaligen Präses der KAB ...

Kulturring Herdorf zog positive Bilanz

Herdorf. Zur Jahreshauptversammlung trafen sich der Vorstand und einige Mitglieder des Kulturrings Herdorf im Casino des ...

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2015 aus

Region. Bis zum 31. August können Kandidatinnen und Kandidaten beim Umweltministerium vorgeschlagen werden. Die Vorschläge ...

Patrick Noppe aus Mudersbach ist neuer Bezirksschützenkönig

Gebhardshain. Ein spannender Wettkampf zwischen sechs Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der ...

Vorstufenorchester gegründet

Wissen. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert hat die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ein neues Vorstufenorchester für ...

Werbung