Werbung

Nachricht vom 27.04.2015    

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Wallmenroth dabei

Wallmenroth. 2008 siegten sie schon einmal in der Kreisklasse. Nun starten die Wallmenrother einen neuen Anlauf. Die Gemeinde erhofft sich von ihrer Bewerbung auch dieses Mal mehr als nur einen Preis. Schon bald findet die Dorfbegehung mit der Jury statt.

Das Wahrzeichen von Wallmenroth, das Glockenhäuschen auf dem Dorfplatz.

Wallmenroth. Am Freitag, den 8.Mai, findet ab 14.30 Uhr die Dorfbegehung im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ in Wallmenroth statt. Die weitere Besichtigungsroute und die Anlaufstationen werden noch bekannt gegeben.

Die Gemeinde lädt alle Einwohner ein, bei der Begehung des Dorfes mit der Wettbewerbsjury mitzumachen.

So bewertet die Kommission nicht nur Erreichtes, sondern auch Entwicklungskonzepte, Initiativen, das Engagement der Bürgerschaft sowie die Dorfgestaltung und -entwicklung. Wer etwa seinen Garten oder seinen Teich zeigen möchte oder wer etwas über Beobachtungen in der Natur berichten kann, der ist eingeladen. Auch Unternehmer können über ihre Erfahrungen oder Probleme zum Standort berichten. Es geht um vielfältige Ideen für Verbesserungsmöglichkeiten im Dorf und um Förderung des Gemeinsinns. Der Gemeinderat erhofft sich von dem Wettbewerb Impulse für neue Prioritäten.

Die Gewinner der jeweiligen Gliederungen werden von einer Jury ermittelt, die sich aus Vertretern der Kreisverwaltungen, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sowie dem Innenministerium von Rheinland-Pfalz zusammensetzt.

Wallmenroths Chancen, erneut als Sieger auf Kreisebene aus dem Rennen zu gehen, stehen fifty-fifty. Denn dieses Mal tritt das Dorf in der Sonderklasse an, weil es 2008 bereits am Wettbewerb teilnahm. Und in dieser Kategorie gibt es dieses Mal im Kreis Altenkirchen nur einen Mitbewerber, nämlich Bitzen.

Näheres zum Wettbwerb findet sich hier auf der Website von Wallmenroth.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Wallmenroth dabei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


dr3bl-M Konzert in Niederfischbach

Niederfischbach. In den letzten Jahren konnte sich die Band im und um das Kuchenschlösschen in Kirchen eine immer größere ...

Hund von Auto erfasst und in Gegenverkehr geschleudert

Am Freitag, 18.10.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die B256 aus Richtung Eichelhardt kommend in Richtung ...

Rewe in Altenkirchen schließt: Mitarbeiter und Leitung schweigen

Altenkirchen. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung unter den 68 Mitarbeitern des Rewe-Centers in Altenkirchen ob der ...

„Sicherheit für Senioren“: Polizei gab Tipps und Ratschläge

Wissen. Am Donnerstag (16. Oktober) konnten sich Interessierte im Walzwerk in Wissen durch zwei Mitarbeiter des Polizeipräsidiums ...

„Herrenloser“ Unimog kurvt am Stegskopf

Daaden. Erstmals hat das gemeinnützige Tochterunternehmen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), das DBU Naturerbe, den ...

Unbekannte entsorgen illegal Ölfilter – Zeugen gesucht

Rosenheim. Der Behälter war unverschlossen, einige Ölfilter lagen daneben auf dem Waldboden, welcher hierdurch mit Öl durchtränkt ...

Weitere Artikel


Erwin Rüddel setzt sich für Willkommenskultur ein

Region/Altenkirchen. Mit einem Schüleraustausch nach Deutschland – diesen Traum erfüllen sich im Herbst erneut rund 460 Jugendliche ...

Westerwälder Leon Heidrich bei DSDS gescheitert

Nauroth/Region. So schnell es bergauf ging für Leon Heidrich, so schnell war der Showrummel, zumindest bei "Deutschland ...

Neues vom TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Das nun nachgeholte Lokalderby vom 18. Spieltag startete rasant: SG-Kapitän David Andre konnte mit gnädiger ...

Knapp 11.000 Besucher besuchen Ausbildungsmesse

Region. „Ganz egal, ob Schüler noch auf der Suche sind oder bereits ein klares Ziel haben – hier erhalten sie vielfältige ...

Musikverein Scheuerfeld brilliert mit Jubiläumskonzert

Betzdorf/Scheuerfeld. Ein großartiger Dirigent mit einem großartigen Orchester ergibt zwangsläufig ein großartiges Konzert. ...

Inklusion ist kein Fremdwort im Schießsport

Höhr-Grenzhausen. Kürzlich trainierte auf der Schießsportanlage der St. Sebastianus Schützengesellschaft Höhr 1859 e.V. zum ...

Werbung