Werbung

Nachricht vom 27.04.2015 - 22:48 Uhr    

Westerwälder Leon Heidrich bei DSDS gescheitert

Am Samstag, 25. April, fand die erste Live-Show der diesjährigen DSDS-Runde statt. Für Leon Heidrich aus Nauroth reichte es leider nicht, er wurde durch die Zuschauer aus der Show gewählt. Der 21-Jährige zeigte sich zwar enttäuscht, war aber dennoch dankbar für die Erfahrungen, die er bei der Talentshow sammeln konnte.

Leon Heidrich aus Nauroth im Kreis Altenkirchen wurde bei der ersten Live-Show bei DSDS leider von den Zuschauern rausgewählt. Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Nauroth/Region. So schnell es bergauf ging für Leon Heidrich, so schnell war der Showrummel, zumindest bei "Deutschland sucht den Superstar", auch schon wieder vorbei für ihn. Zum großen Showauftakt gaben die Kandidaten zunächst gemeinsam den Song "Auf uns" von Andreas Bourani zum Besten, ehe sich jeder alleine vor den rund 10.000 versammelten Fans beweisen musste. Anschließend führte DSDS-Moderator Oliver Geissen auch durch die Live-Entscheidung, bei der wie üblich die Zuschauer in der Hand hatten, wen sie in der nächsten Woche auf der Bühne sehen möchten. Neben Leon musste auch Marcel Kärcher aus Wiesbaden die Heimreise antreten.

Für Leon Heidrich, der durch seine Interpretation des Heino-Klassikers "Blau blüht der Enzian" besonders bei dem Schlagerbarden auf viel Gegenliebe stieß und den Dieter Bohlen schon als neuen Stern am Schlagerhimmel sah, ist das Aus bei DSDS zwar ernüchternd, aber er bleibt realistisch. „Ich bin natürlich sehr, sehr enttäuscht, dass es jetzt so schnell vorbeigegangen ist. Aber ich bin dankbar für alle Momente, die ich bei DSDS mitnehmen konnte – von den Jurycastings über Thailand bis hin zu der großen Show in Ischgl", sagte der Naurother, der in Köln eine Ausbildung im Phantasialand macht.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwälder Leon Heidrich bei DSDS gescheitert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Dorfmoderation in Katzwinkel: Wiederbelebung des Jugendraums

Katzwinkel. Am Dienstag, den 20. August ab 17 Uhr fand im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ein zweiter Termin für alle ...

Schon die jüngsten Feuerwehrleute übten den Ernstfall

Kreis Altenkirchen. Am Samstag um 11 Uhr ging der Tag der BF los. Dazu trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder an ihren ...

Einsteigerkurs an der KVHS: Endlich Gebärdensprache lernen

Altenkirchen. Im Rahmen der Inklusion bekommt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr benutzt. ...

Seniorenfeier in Altenkirchen verspricht Spaß und Unterhaltung

Altenkirchen. Ehepartner, die jünger als 75 Jahre sind, sind ebenfalls eingeladen. Sollte jemand pflegebedürftig sein und ...

Empfang in Mainz: Macher von „Ich bin dabei!“ zu Gast bei Malu Dreyer

Mainz/Altenkirchen. „Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich. ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Weitere Artikel


Neues vom TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Das nun nachgeholte Lokalderby vom 18. Spieltag startete rasant: SG-Kapitän David Andre konnte mit gnädiger ...

Maiverein "Immergrün" feiert 115. Geburtstag

Kirchen-Offhausen. Die Jahrhundertwende 1900 ist ein wichtiges Datum im Vereinsleben von Offhausen. 25-30 Personen gründeten ...

Paul-Lukas Knautz kam als Erster ins Ziel

Daaden/Frankfurt. Am 13. Sportfest für Menschen mit Down-Syndrom, welches mit 600 angemeldeten Teilnehmern am vergangenen ...

Erwin Rüddel setzt sich für Willkommenskultur ein

Region/Altenkirchen. Mit einem Schüleraustausch nach Deutschland – diesen Traum erfüllen sich im Herbst erneut rund 460 Jugendliche ...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Wallmenroth dabei

Wallmenroth. Am Freitag, den 8.Mai, findet ab 14.30 Uhr die Dorfbegehung im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ ...

Knapp 11.000 Besucher besuchen Ausbildungsmesse

Region. „Ganz egal, ob Schüler noch auf der Suche sind oder bereits ein klares Ziel haben – hier erhalten sie vielfältige ...

Werbung