Werbung

Nachricht vom 28.04.2015    

Maiverein "Immergrün" feiert 115. Geburtstag

Den 115. Geburtstag feiert der Maiverein "Immergrün" Kirchen Offhausen mit einem Festabend am Donnerstag, 30. April auf dem Dorfplatz. Zuvor wird der Maibaum aufgestellt, den die Kinder des Dorfes schmücken. Der Verein freut sich auf viele Gäste.

Auch in diesem Jahr werden die Kinder des Dorfes den Maibaum schmücken. Foto: Verein

Kirchen-Offhausen. Die Jahrhundertwende 1900 ist ein wichtiges Datum im Vereinsleben von Offhausen. 25-30 Personen gründeten einen Verein, dessen Ziel es sein sollte, die Einigkeit und Geselligkeit unter den jungen Leuten des Dorfes zu erhalten und zu fördern. Im Verständnis der Zeit waren damit nur die jungen Männer gemeint. Wer von denen das 18. Lebensjahr vollendet hatte und sich eines ordentlichen Lebenswandels befleißigte, durfte Mitglied in diesem Verein werden. Der Verein nannte sich Junggesellen-Verein "Immergrün." Unmittelbar nach der Vereinsgründung wurde eine Fahne erworben und am 1. Mai desselben Jahres eingeweiht.

Von Anfang an verfolgte der Verein soziale Ziele. Bereits 1902 gründeten Offhausener Junggesellen eine vereinseigene Krankenkasse. Daraus flossen jedem erkrankten oder durch einen Unfall verletzten Mitglied pro Krankheitstag 30 Unterstützungspfennige zu. Diese Unterstützungskasse bestand bis zum Inflationsjahr 1923. Bereits drei Jahre nach der Gründung öffnete sich der Junggesellenverein auch für verheiratete Ehemalige, wenn sie den vollen Beitrag von 30 Pfennigen bezahlten. Erwähnenswert ist auch, dass während der Kriegsjahre, 1914-1918, Feldpostpäckchen zu Weihnachten an die zum Kriegsdienst einberufenen Mitglieder verschickt wurden.

Eine soziale Funktion für den Verein sowie für die Bewohner von Offhausen und Umgebung hatte sicher auch die eigene Theatergruppe. Zugleich wird dadurch auch die zweite bedeutende Zielvorstellung des Vereins deutlich - die Pflege der Geselligkeit. Und dieser Aspekt bestimmt die gesamte Vereinsgeschichte bis heute.

Bereits 1925 kürte der Verein eine Maikönigin. Auch in neuerer Zeit hatte der Verein bedeutende Maiköniginnen, die erfolgreich wichtige Repräsentationsaufgaben auch außerhalb des Ortes übernahmen.



Dass ein ehemaliger Junggesellen-Verein, gegründet im Jahre 1900, auch noch 2015 aktiv ist, hat sicher mit seiner erstaunlichen Wandlungsfähigkeit zu tun. Eine Namensänderung erfolgte Mitte der zwanziger Jahre. Aus dem Junggesellen-Verein "Immergrün" wurde der Maiverein "Immergrün". Seit 1990 wirken auch Frauen als Vereinsmitglieder im heutigen Verein mit.

Neues Gedankengut fand ebenfalls Ausdruck im geänderten Text des Vereinsliedes: "Schutz der Umwelt geht uns an, alle Menschen, Jugend, Frau und Mann." Und weiter heißt es im Lied: "Schwestern, Brüder, drum hinaus, treibt die Sorgen und den Kummer aus!" Als Einladung und Aufruf zu gemeinsamem Tun und Miteinander der örtlichen Vereine wurde vom Maiverein 2005 auf dem Dorfplatz ein Wappenbaum errichtet. Die Dorfbewohner von Offhausen und die örtlichen Vereine wünschen, dass nach dem Sturm bald wieder ein neuer Baum mit den Emblemen der Vereine den Dorfplatz in Offhausen schmückt.

Der Maiverein "Immergrün" Offhausen lädt anlässlich seines 115. Geburtstages am 30. April zu einem Festabend ein. Bereits um 15 Uhr beginnt die Kinderbelustigung auf dem Dorfplatz in Offhausen. Um 17.30 Uhr wird der Maibaum am Bergmannsdenkmal von den Kindern geschmückt und anschließend unter Begleitung der Druidenmusikanten zum Dorfplatz getragen und aufgestellt. Im Abendprogramm unterhält DJ Hansi die Festgäste, dazu ist ein Tanzwettbewerb vorgesehen mit lustigen Gewinnspielen und Verlosung. Es gibt attraktive Preise zu gewinnen. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Maiverein "Immergrün" feiert 115. Geburtstag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Weitere Artikel


Paul-Lukas Knautz kam als Erster ins Ziel

Daaden/Frankfurt. Am 13. Sportfest für Menschen mit Down-Syndrom, welches mit 600 angemeldeten Teilnehmern am vergangenen ...

Demnächst Kinder-Karneval in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal ...

Mit Elektrofahrrädern über Berg und Tal radeln

Wissen. In der Tourist-Information im Wissener Regio-Bahnhof hat wieder die E-Bike-Saison begonnen: bis Ende Oktober stehen ...

Neues vom TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Das nun nachgeholte Lokalderby vom 18. Spieltag startete rasant: SG-Kapitän David Andre konnte mit gnädiger ...

Westerwälder Leon Heidrich bei DSDS gescheitert

Nauroth/Region. So schnell es bergauf ging für Leon Heidrich, so schnell war der Showrummel, zumindest bei "Deutschland ...

Erwin Rüddel setzt sich für Willkommenskultur ein

Region/Altenkirchen. Mit einem Schüleraustausch nach Deutschland – diesen Traum erfüllen sich im Herbst erneut rund 460 Jugendliche ...

Werbung