Werbung

Nachricht vom 28.04.2015 - 17:49 Uhr    

33. Bundestag des DJK-Sportverbandes in Wissen

Der 33. Bundestag der DJK-Sportverbände findet in diesem Jahr vom 5. bis 7. Juni in Wissen statt. Neben dem Programm der Delegierten, wo es um Neuwahlen geht, gibt es ein rundes Rahmenprogramm, wo Spiele, Sport und Spaß präsentiert werden. Dazu wird die Innenstadt autofrei und es gibt viel zu entdecken. Ausrichter sind der Diözesanverband Trier und die DJK Wissen-Selbach.

Für die Gäste und die örtliche Bevölkerung gibt es beim 33. DJK-Bundestag in Wissen viel zu erleben und zu entdecken. Foto: DJK Pressestelle

Wissen. Unter dem Motto „Gemeinsam Begeistern“ findet vom 5. bis 7. Juni in Wissen der 33. Bundestag des DJK-Sportverbandes statt, zu dem rund 200 Delegierte aus ganz Deutschland erwartet werden. Ausrichter sind der DJK-Diözesanverband Trier sowie die örtliche DJK Wissen-Selbach.

Neben den Neuwahlen zum Präsidium möchte der rund 500.000 Mitglieder zählende katholische Sportverband die Tage in Wissen nutzen, um sich inhaltlich für die kommenden Jahre zu positionieren. Dies aktuell zur Flüchtlingssituation im Sport.

Für die Bevölkerung aus Wissen und insbesondere für die Kinder und Jugendlichen entsteht am Samstag eine Spiel-, Sport- und Spaßmeile in der Innenstadt, auf die sich auch die
Delegierten als Abwechslung zum intensiven Plenarteil freuen. Vereine und Gewerbetreibende präsentieren unter dem Motto „Kinder stark machen“ (Aktion der
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) vielfältige Aktionen und Aktivitäten über den gesamten Tag, die zum Bewegen und Erleben einladen. Die rheinland-pfälzische
Sozialministerin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, unterstützt die Aktivitäten durch ihren
Besuch.

Ein Galaabend mit der feierlichen Verabschiedung des Präsidenten der DJK, Volker
Monnerjahn und weiterer Präsidiumsmitglieder ist für den Samstagabend geplant. Die
Ehrung der DJK-Sportler/in und der Mannschaft sowie die Verleihung des DJK-Inklusionstalers 2014 sind weitere Programmhöhepunkte. Die Preisübergaben erfolgen
durch den rheinland-pfälzischen Staatsminister Roger Lewentz (Innenminister des Landes
Rheinland-Pfalz) und Ministerialdirektor Randolf Stich im Kulturwerk Wissen.

Der 33. DJK-Bundestag endet am Sonntag, 7. Juni, nach einem Pontifikalamt um 10.30 Uhr mit
dem Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung, zu dem auch die Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Neben Sportbischof Jörg Michael Peters wird auch Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, die Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes in Wissen erwartet.

„Sport um der Menschen willen“ ist das Leitbild des katholischen DJK-Sportverbandes, in dem über 500.000 Mitglieder in mehr als 1.100 DJK-Vereinen über 100 Sportarten betreiben. Im Jahre 1920 in Würzburg gegründet, unterstützt die DJK qualifizierte Sportangebote, fördert Gemeinschaft und orientiert sich an der christlichen Botschaft. In der DJK treffen Menschen von unterschiedlicher Herkunft und Kultur zusammen und erleben gemeinsam Werte im Sport.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 33. Bundestag des DJK-Sportverbandes in Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Treffpunkt Wissen feiert 70-jähriges Bestehen

Wissen. Der Treffpunkt Wissen wurde gegründet, als Wissen noch ein Dorf war, nämlich im Jahr 1949 und damit 20 Jahre vor ...

Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Weitere Artikel


Kirche St. Franziskus Scheuerfeld besucht

Scheuerfeld. In der BGV-Reihe „Besichtigungen heimischer Kirchen“ konnte Vereinsvorsitzender Heinz Stock jüngst eine große ...

Westerwald Werkstätten bauen Steuerungen für Bergwerk in Indien

Mittelhof/Wissen. Gleich vier komplexe speicherprogrammierbare Steuerungen konnten jetzt die Mitarbeiter der Elektroabteilung ...

„WIEDer ins TAL“ findet am 17. Mai statt

Region. Zum 17. Mal findet die kreisübergreifende Großveranstaltung „WIEDer ins TAL“ nun statt und erstreckt sich durch das ...

Crowdfunding: Die Masse machts

Hachenburg. Crowdfunding, das gilt landläufig bisher als adäquates Instrument für Start-ups, Jung- und Kleinunternehmen oder ...

Begegnungen schaffen – Inklusion (er)leben

Kreis Altenkirchen. Begegnungen schaffen, miteinander statt übereinander reden: Das ist das Ziel des diesjährigen Europäischen ...

Elf neue Motorsägenführer bei der Feuerwehr

Kirchen. Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Kirchen hat seit kurzem elf frisch ausgebildete Motorsägenführer. Kürzlich begrüßte ...

Werbung