Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 29.04.2015    

Online Casino Anbieter: Liberalisierung auf Prüfstand

Spielhallen verzeichnen seit geraumer Zeit einen Rückgang an Besuchern. Online Casino Anbieter sind auf dem Vormarsch. Der Bundesgerichtshof wird noch im Mai die Liberalisierung des Marktes prüfen. Eine EU-Richtlinie gibt es bereits, um die illegalen Netzanbieter in die Schranken zu weisen.

Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Region. In der Glücksspielbranche blickt man derzeit mit Spannung nach Karlsruhe. Im Mai wird der Bundesgerichtshof dort die Liberalisierung von Glücksspielen prüfen. Der Hintergrund: Internet-Glücksspiele sind in den meisten deutschen Bundesländern weitgehend verboten, lediglich Schleswig-Holstein beschritt hier in der Vergangenheit einen eigenen Weg, der nun auf dem juristischen Prüfstand steht, denn: 2012 und 2013 war die Landesregierung dem deutschen Glücksspielvertrag zunächst nicht beigetreten und hatte Lizenzen an Online Casino Betreiber mit einer Gültigkeit bis 2019 vergeben. Das Urteil könnte zu einer Liberalisierung des gesamten deutschen Marktes führen – ein Schritt, den übrigens selbst viele Branchenkritiker begrüßen würden.

Hintergrund: Online Casinos schießen so oder so wie Pilze aus dem Boden, die Rede ist inzwischen von mehr als 10.000 deutschsprachigen Glückspielangeboten im Netz. Denn faktisch wandern Anbieter ins Ausland ab und die meisten Spieler wissen nicht einmal um Glücksspielverbote. Das Problem aber ist bei mehr als 10.000 deutschsprachigen Casinos im Internet, die meisten mit Sitz im Ausland: Für den Laien ist es eine echte Wissenschaft, faire Anbieter von schwarzen Schafen zu unterscheiden.

Selbst Suchtexperten fordern deshalb inzwischen eine Aufhebung genereller Verbote und eine Liberalisierung von Online Glücksspielen. Zum einen wäre dann mehr Transparenz möglich und Verbraucher könnten besser vor unseriösen Anbietern geschützt werden. Zum anderen könnten klare Regeln aufgestellt werden für Betreiber, Registrierungsverfahren und präventive Kontrollmechanismen. Auf europäischer Ebene wurden entsprechende Empfehlungen für den Schutz von Verbrauchern und Nutzern von Online Glücksspielen übrigens bereits ausgesprochen.

Blick nach Karlsruhe. Geprüft wird dort, ob die Liberalisierung von Internet-Glücksspielen in Schleswig-Holstein den deutschen Glücksspielvertrag generell in Frage stellt. Aus einem entsprechenden Urteil könnte hierzulande ein liberalerer, regulierter Glücksspielmarkt resultieren. Für Spielfans wäre die Nachricht positiv, schließlich ließen sich damit in Zukunft gute Online Casinos leichter finden. Bis dahin allerdings bleibt es bei der Auswahl des passenden Anbieter empfehlenswert, auf ein sicheres Online Casino Portale wie www.casinodino.com zurückgreifen.



Kommentare zu: Online Casino Anbieter: Liberalisierung auf Prüfstand

1 Kommentar
Viele Spieler tauschen sich bereits darüber aus im Spielautomatenforum unter http://www.jetztzocken.com/forum . Hier bekommt man gute Ratschläge von anderen Spielern.
#1 von Cierre, am 30.04.2015 um 18:06 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Weitere Artikel


Kita-Projekt "Kita isst besser" - zweiter Coaching-Termin

Fürthen. Mit Unterstützung des Coaches Frau Brigitta Poppe als neutralem Gesprächs- und Informationspartner, definiert die ...

Kreisvolkshochschule besucht Monetausstellung in Frankfurt

Region/Frankfurt. Erstmals widmet sich eine Ausstellung in Deutschland der Entstehung und frühen Entwicklung des Impressionismus. ...

Ehrensache Betzdorf e.V. stellt neues Vereinslogo vor

Betzdorf. „Ich bin froh, dass wir nun auch unser eigenes Vereinslogo haben und Flagge zeigen können. Es wird künftig bei ...

Nepal: Im Rettungseinsatz sind Hilfskräfte aus der Region

Region. Die erschreckenden Bilder und Opferzahlen der Erdbebenkatastrophe in Nepal ändern sich stündlich. Weltweit ist die ...

Rennfahrer des RSC Betzdorf erfolgreich

Betzdorf. Am Sonntag ging Thorsten Blatz vom Team Schäfer Shop bei der 67. Harzrundfahrt, dem Klassiker in Mitteldeutschland, ...

"Montagshüpfer" begaben sich auf Wanderschaft

Bitzen. Zur traditionellen Frühjahrswanderung brachen am vergangenen Samstag die Damen der "Montagshüpfer" des TuS Germania ...

Werbung