Werbung

Region |


Nachricht vom 10.10.2008    

Pannenhilfe leichtgemacht

Zu einem Pannenhilfekurs für Frauen hatte das Deutsche Rote Kreuz nach Altenkirchen eingeladen.

Altenkirchen. Es kommt fast jeden Tag vor, dass das Auto plötzlich streikt, eine Panne hat und dann steht die Frau da und benötigt Hilfe oder muss sich selber helfen. Doch wie, wo und was? Wann macht man so etwas schon mal! Das Auto wird gewartet, natürlich von einer Werkstatt, doch die ist selten bei einer Panne greifbar.

Der DRK Kreisverband Altenkirchen bot nun nicht nur seinen Mitarbeiterinnen einen KFZ-Pannenhilfe-Schnellkurs an. Ein Dutzend Frauen hatten sich in der hauseigenen KFZ-Werkstatt im DRK-Zentrum in der Kölner Straße in Altenkirchen eingefunden. KFZ-Meister Dirk Vohl und DRK-Mitarbeiter Jörg Gerharz begrüßten die Frauen und erläuterten die Grundlagen der Pannenhilfe. Hier stand das Wechseln eines Rades auf dem Programm. Bemerkt man, dass der Reifen Luft verliert oder schlagartig platt ist, so sollte man, wenn möglich, eine sichere Stelle anfahren, um das Rad wechseln zu können. An einer stark befahrenen Straße bestehe immer die Gefahr, selber beim Radwechseln zu verunglücken. Wichtig sei auch das Aufstellen des Warndreieckes in einer Entfernung, in der andere Verkehrsteilnehmer auch noch die Möglichkeit haben, sicher abbremsen zu können. Er riet auch zur Warnweste. Ob bei Tag oder Nacht, rechtzeitig gesehen zu werden sei das A und O.

Vohl zeigte auf, wo die Ersatzräder verstaut sind, wie sie zu lösen sind und was bei der Demontage und Montage zu beachten ist. Jedes Autofabrikat habe da seine Eigenheiten. Wichtig sei vor allem die Sicherung gegen Wegrollen und Runtersacken des Fahrzeuges. Hilfsmittel zur Radmontage wurden besprochen und geübt, die unterschiedlichen Radmuttern gesichtet und getestet. So käme es auch vor, dass das Reserverad ganz andere Muttern benötige wie das Originalrad. Es stellte sich schnell heraus, dass die zwölf vorhandenen Autos alle unterschiedliche Wagenheber besaßen, die mehr oder weniger leicht oder nicht leicht zu handhaben waren. Für die Frauen stellte sich auch das Lösen der Radmuttern als kleines „Kraftproblem“ dar. Kleine Hilfen erleichterten hier die Arbeit beträchtlich. Im weiteren Verlauf des Kurses gab es auch einen Einblick in das Leben des Motorraumes. Ölkontrolle und Ölauffüllen, Kühlflüssigkeit und Scheibenwasser waren ebenso Thema. Die Scheibenwischer kamen auch unter die Lupe und der richtige Wechsel dieser Blätter wurde geübt. Ein letztes Thema: Wo verstecken sich bei den Fahrzeugen die Abschleppvorrichtungen? Seil oder Stange, wer darf was dann fahren? Der Auto-Check und die Starhilfe rundeten letztlich das Notfallpaket ab. (wwa)
xxx
Foto: Da half oft nur der Einsatz der Beinkraft oder ein verlängerter Hebelarm.
Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Pannenhilfe leichtgemacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Gewalttätiger Diebstahl in Flammersfeld - Zeugen gesucht

Flammersfeld. Am Freitag (23. Februar), gegen 18.50 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin eines häuslichen Pflegedienstes in Flammersfeld ...

Steigende Zahlen bei robotergestützten Eingriffen in der Urologie am "Stilling" in Siegen

Siegen. Die Urologie am „Stilling“ in Siegen verzeichnet weiterhin einen beachtlichen Anstieg bei robotergestützten Eingriffen. ...

Weitere Artikel


Den Verein fit machen für die Zukunft

Weyerbusch. Bernd Stemmeler vom Sportbund Rheinland (Koblenz) besuchte den Gesamtvorstand des Spiel- und Sport-Vereins Weyerbusch ...

AK-Delegation in Krapkowice

Krapkowice/Altenkirchen. Anlässlich der ersten Kreisheimattage im Altenkirchener Partnerkreis Krapkowice in Oberschlesien ...

Tiere tun gut

Altenkirchen. Therapie mit Hunden, oder einfach: „Tiere tun gut“ - so könnte man die Überschrift für einen Vormittag im Alten- ...

Glücksbringer in der Wilhelmstraße

Betzdorf. Neu eröffnet wurde in der Wilhelmstraße 27 das Geschäft NAZAR. Tuncay Karadeniz bietet hier ein reichhaltiges Angebot ...

Den Uni-Stress vergolden lassen

Kreisgebiet. Auch in diesem Jahr loben der Kreis Altenkirchen, die Kreissparkasse Altenkirchen und die Universität Siegen ...

Eine feste Größe in der Gemeinde

Horhausen. Vor zehn Jahren, am 14. Oktober 1998, begann alles im alten Kaplan-Dasbach-Heim in Horhausen. Pfarrer im Ruhestand ...

Werbung