Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.05.2015    

Betzdorfer Schüler in Ross-on-Wye

Nachdem im letzten Jahr ein Besuch von englischen Schülern der John-Kyrle High School aus Ross-on-Wye in Betzdorf stattgefunden hatte, freuten sich 16 Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums mit ihren Lehrerinnen Jennifer Judt und Rita Münzel auf den Gegenbesuch. Die Begegnung erfüllte alle Erwartungen der Schülerinnen und Schüler.

Auch mal Kleidung aus dem viktorianischen Zeitalter anziehen - das machte sichtlich Spaß. Fotos: Schule

Betzdorf. Die erfahrenen Schülerinnen und Schüler, die schon zum wiederholten Male am Austausch teilnahmen, gaben wertvolle Tipps und nahmen so den „neuen“ einige Ängste vor der Situation, ganz allein in einer fremden Familie zu sein und ausschließlich Englisch verstehen und sprechen zu müssen. Aber gerade diese Herausforderung war es wieder, die den Austausch von allen anderen Reiseformen unterschied und zu einem ganz besonderen Erlebnis werden ließ.

So hatten die Schüler sich viel zu erzählen, als sie sich zum ersten Mal wieder mit den anderen Teilnehmern der Gruppe trafen. Doch nicht nur die Begegnung in der Familie war spannend, sondern auch zu erleben, wie Schule in England organisiert ist, zum Beispiel zu sehen, wie streng die Lehrerinnen und Lehrer sind, wie sehr die Technik in der Schule Einzug gehalten hat und welche große Bedeutung der Sport in der Schule hat.

Darüber hinaus lernten die Schüler bei verschiedenen Ausflügen auch die nähere Umgebung der Partnerstadt Ross-on-Wye kennen. In Hereford besuchten sie die Kathedrale und konnten sich dort eine der ältesten Landkarten Europas ansehen. Der Weg nach Bristol führte am nächsten Tag durch das romantische Wye-Valley mit einem Stopp an den Ruinen von Tintern Abbey, einer Landschaft, die der englische Dichter William Wordsworth mit einem seiner Gedichte berühmt gemacht hat.

In Bristol selbst besichtigte die Gruppe die SS Great Britain, das erste Dampfschiff, das den atlantischen Ozean überquerte. In dem heutigen Museumsschiff konnten die Schülerinnen und Schüler sich ganz praktisch in das viktorianische Zeitalter zurück versetzt fühlen, als sie die Kabinen und die feinen Speisesäle besichtigten und sich – zu ihrem großen Vergnügen - Kleidung der feinen Damen und Herren des 19. Jahrhunderts anlegen durften.

Der Einblick in das Leben der Familien, das Erleben des Schulalltags und die Erkundung der Umgebung machten die Fahrt zu einer echten Begegnung mit den Menschen und ihrer Kultur. Darüber hinaus sind Freundschaften entstanden, die dank moderner Kommunikationstechniken eifrig gepflegt und vertieft werden können.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Betzdorfer Schüler in Ross-on-Wye

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Gemeinsamer Ausbildungstag der Feuerwehren

Gebhardshain. Kürzlich trafen sich die Einsatzkräfte der vier Löschzüge der Verbandsgemeinde Feuerwehr Gebhardshain zu einem ...

Gartenpaten sind im Einsatz

Alsdorf. Der NABU Rheinland-Pfalz suchte auch in diesem Jahr Kindertagesstätten, die regelmäßig mit ihren Kindern an einem ...

Info-Besuch im St. Antonius Krankenhaus

Wissen. Zum Besuch im St-Antonius-Krankenhaus in Wissen gehen Dr. agr. Dr. med. Rahim Schmidt, gesundheits- und forschungspolitischer ...

„Mach mit“ beim 5. Westerwälder Firmenlauf in Betzdorf

Betzdorf. Es kann nie zu früh sein, eine Veranstaltung wie den 5. Westerwälder Firmenlauf anzukündigen und dafür zu werben. ...

Polizeioberkommissar Herbert Bahles ist neuer Bezirksbeamter

Wissen. Zum Termin in der Wissener Polizeiwache begrüßte Erster Polizeihauptkommissar Hans-Peter Melles Bürgermeister Michael ...

Der Arbeitsmarkt im April zeigt positiven Trend

Neuwied. Wie bereits im vergangenen Monat als „Frühjahrsbelebung“ prognostiziert, ging auch im April die Zahl der Arbeitslosen ...

Werbung