Werbung

Nachricht vom 05.05.2015    

TuS 09 Honigsessen meldet historisch schönen Spieltag

Mit 6:0 und 9:0 Kantersiegen übernahmen die Erste oder festigten die Zweite des Tus 09 Birken-Honigsessen die alleinige Tabellenführung in ihren Ligen und haben ihre Ziele Wiederaufstieg nun drei Spieltage vor Saisonende ganz dicht vor den Augen. Der Verein spricht von einem historisch schönen Spieltag.

Symbolbild: AK-Kurier

Birken-Honigsessen. Irgendetwas müssen die Trainer Dennis Reder, Klaus Stahl, Kevin Kowalsky und Daniel Nievel beim Training in den letzten Apriltagen besonders gut gemacht haben, denn das hat es so wahrscheinlich noch nie in der TuS-Geschichte gegeben – und wenn, dann liegt es verdammt lange zurück und ist wohl nicht mehr archiviert.

Kreisliga B, 23. Spieltag:
TuS 09 Honigsessen – SG Ingelbach/Borod-Mudenbach 6:0 (2:0)
Beim nun wirklich letzten Spiel in der „Wahlheimat“ Katzwinkel hatte sich der personelle Engpass nur unwesentlich entspannt. Zwar war Till Latsch wieder mit von der Partie, dafür fehlte diesmal Philipp Leidig, neben Jannik Kleine mussten weiterhin Kapitän Christian Leidig und Martin Koch verletzt passen. Die SG wollte ihre allerletzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt wahren und trug vor allem in der 1. Hälfte zu einem flotten und recht ausgeglichenen Spiel unter der sicheren Leitung von Schiri Best (Daaden) bei. Der 6:3-Sieg vom letzten Spieltag schien die Gäste zu beflügeln, und bis kurz vor der Halbzeit konnte noch niemand ahnen, dass sie selbst den Heimweg und damit definitiv den Gang in die Kreisliga C antreten mussten.

Zwar hatte Mark Zentellini früh die Chance zur TuS-Führung, als er nach neun Minuten aus Nahdistanz die Latte traf, und auch Torjäger Marco Karmann prüfte mit einem satten Distanzschuss SG-Keeper Schmidt (19. Minute), aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, und das sogar im Doppelpack. Das war der Weckruf speziell für Karmann, der genau nach einer halben Stunde auf rechts ein elegantes Solo startete und mit seiner 17. Bude die 1:0-Führung markierte. Eine Vorentscheidung brachte aber erst die Nachspielzeit, als Zentellini den Grundstein für seinen späteren Dreierpack legte: 2:0. Mit diesem „psychologisch wichtigen Treffer“ im Rücken, um einmal diese schöne Floskel zu bemühen, wurde das Reder-Team nach dem Seitenwechsel dann von Minute zu Minute dominanter, obwohl die Gäste sich nie versteckten und bis zum Abpfiff weiter versuchten mitzuspielen.

Julian Kohl machte nach knapp einer Stunde dann den Sack endgültig zu und legte noch einen drauf mit seinem 11. Saisontreffer zum 4:0. Letzteres kurios schönes Tor fast von der Eckfahne war eigentlich als Flanke gedacht, die aber über Schmidt hinweg im SG-Kasten einschlug. Jetzt ließ sich auch Zentellini nicht lumpen und markierte seine Buden Nummero 10 und 11. Dabei kam ihm beim 5:0 ein katastrophaler SG-Fehlpass am eigener Sechzehner zugute, der 6:0-Endstand erfolgte nach blitzschnell ausgeführtem Kohl-Freistoß. Am Ende hätte es gut und gerne noch der eine oder andere Treffer mehr sein können, speziell der starke Erik Brühl war dreimal nahe dran an seinem 1. Saisontreffer.

Vor dem Spitzenspiel in Derschen (Freitag 8. Mai, 19.30 Uhr) hat der TuS 09 nun wieder alleine die Tabellenführung übernommen (46 Punkte) und muss diese beim schwer zu spielenden Konkurrenten SV Derschen, der das Hinspiel klar mit 3:0 gewann, verteidigen.

Aufstellung: Björn Wagner, Marcel Reuber, Andreas Becher, Julian Nievel (52.Minute Jannik Nies), Erik Brühl, Christian Spies (60.Minute Till Latsch), Christian Schumacher, Mark Zentellini, Benjamin Stricker, Julian Kohl, Marco Karmann
TuS-Tore: Marco Karmann, Julian Kohl (2), Mark Zentellini (3)

Die Zweite festigt die Tabellenführung mit Rekordsieg
TuS 09 Honigsessen II – SG Nauroth/Mörlen II 9:0 (5:0)

Die Gäste hatten nach zuvor deftigen Niederlagen Anfang 2015 zuletzt zweimal passable Resultate erzielt, aber beim vorletzten TuS-Heimspiel in Mittelhof wurde ihre Schießbude wieder eröffnet. TuS-Ü 50-Torwartikone Werner „Essi“ Müller stand für den verletzten Lukas Tereick zwischen den Pfosten und verbrachte allerdings einen äußerst ruhigen Nachmittag. Die Kowalsky-Truppe spielte von Anpfiff weg Einbahnstraßenfußball in Richtung Gästetor. Dass der SG-Keeper der mit Abstand stärkste Spieler seines Teams war und mindestens ein halbes Dutzend Glanzparaden zeigte, sagt eigentlich alles über den höchst einseitigen Spielverlauf aus. Matthias „Hase“ Schmidt brach nach einer knappen Viertelstunde den Bann mit dem 1:0 (14.Minute), der reaktivierte Jonas Muhs entschied schon früh das Match (2:0, 23.).

Dann begann die Pascal Heun-Show, der die Treffer Nummero 3 bis 6 bis zum Pausenpfiff plus Zugabe direkt nach dem Wechsel erzielte. Dem 6:0 vorausgegangen war ein kurzes „Knurren“ von Coach Kowalsky nach 10 torlosen Minuten im 2. Durchgang (Originalton): „Männer, wollen wir die jetzt mitspielen lassen, oder was?“ Dass er damit seine Truppe voll erreichte, zeigten die nächsten vier Minuten. Nach Heuns 6:0 erhöhte Felix Vierbuchen auf 7:0 (57.), bevor Heun seinen Fünferpack perfekt machte und seinen 25. Saisontreffer erzielte (8:0, 59.). Nun hatte Kowalsky ein Erbarmen mit den Gästen und nahm Heun für fast 20 Minuten aus dem Match. Der eingewechselte Max Weitz besorgte den 9:0-Endstand. Die Gäste zogen nun alle Akteure in und um den eigenen Sechzehner zurück, nahezu jeder TuS-Spieler versuchte sich vergeblich am 10. Treffer, spielte aber dann auch verständlich mit „leicht angezogener Handbremse“, um sich vor dem wichtigen Match auf dem Betzdorfer Bühl gegen die Drittgarnitur der SG 06 (Hinspiel nur 4:4 nach 0:2 - und 2:4-Rückstand) nicht zu verletzen. Noch zwei Siege aus den letzten drei Spielen fehlen zur ersehnten Meisterschaft und Klaus Stahl, Co-Trainer der Ersten, hat fest zugesagt, weiter bis zum Saisonende im Mittelfeld die Fäden zu ziehen.

Aufstellung: Werner Müller, Christian Ersfeld, Tobias Zentellini, Daniel Nievel, Klaus Stahl, Kai Rautenstrauch, Matthias Schmidt, Pascal Heun, Jonas Muhs, Felix Vierbuchen, Niklas Sadoski. Eingewechselt: Benjamin Jung, Max Weitz , Henrik Müller
TuS-Tore: Pascal Heun (5), Matthias Schmidt, Jonas Muhs, Felix Vierbuchen, Max Weitz.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: TuS 09 Honigsessen meldet historisch schönen Spieltag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


39 Infizierte im Kreis – Schutzmasken an Fieber-Ambulanz gespendet

Auch am Freitag, 27. März, informiert Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen über den aktuellen Stand der Corona-Ausbreitung im Kreisgebiet: Es gibt nun 39 bestätigte Fälle einer Corona-Infektion. Gute Nachrichten gibt es aber auch: Für die Fieber-Ambulanz in Altenkirchen wurden 100 hochwertige Schutzmasken gespendet.


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


Motionsport Fitness Club reagiert auf Corona-Pandemie

Der Motionsport Fitness Club in Wissen hat vorübergehend seine Türen geschlossen, aber zeigt sich trotz Krise solidarisch mit seinen Mitgliedern.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

MEINUNG | Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen Dorf-Funk und Dorf-News aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App Dorf-Funk und der Informationsplattform Dorf-News stehen in allen Kommunen ab Montag Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung, um Nachrichten zu verbreiten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Landfrauen besuchten Group Schumacher

Eichelhardt. Alles begann mit der Erfindung des Schnellverschluss-Ährenhebers samt Patentanmeldung. 1968 gründeten Gustav ...

Imkerei in Zeiten des Corona-Virus erlaubt und möglich?

Wissen. Sind im Falle amtlich angeordneter Quarantäne eines Imkers/einer Imkerin erforderliche Arbeiten an den Bienenvölkern ...

Der BUND und Corona

Region. „So eine Situation ist auch für uns neu. Doch uns ist klar, dass wir sie nur durch entschlossenes gemeinsames Handeln ...

Neue „Perspektiven eröffnen” und Kompetenzen entwickeln

Wissen. Der Wiedereinstieg in Arbeit soll grundlegend neue Perspektiven eröffnen und die soziale Teilhabe in der Gesellschaft ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Naturschutz im Garten: NABU gibt Tipps für die Gartensaison

Holler. „Mit heimischen Stauden und Gehölzen, Strukturen wie Reisighaufen und Natursteinmauern, Blumenwiesen und einem Komposthaufen ...

Weitere Artikel


Gemeinden im AK-Kreis profitierten von Förderprogramm

Kreis Altenkirchen. Durch die Städtebauförderung des Bundes profitierten im Landkreis Altenkirchen in den letzten Jahren ...

Schüler der Realschule plus in Betzdorf stellten sich dem Grauen

Betzdorf. Den letzten Weg der Menschen, die die Nationalsozialisten aussortiert hatten, nachzugehen, die Ankunft mit dem ...

Betzdorfer Radsportclub punktet bei Landesverbandsmeisterschaften

Betzdorf. Jeremias Schramm gilt als Nachwuchshoffnung des Radsportclubs Betzdorf. Weshalb das der Fall ist, bewies der 16-jährige ...

Fahrt nach Königstein

Kreis Altenkirchen. Stolz und mächtig thront Burg Königstein über den Dächern der Stadt. Einst ein herrschaftliches Residenzschloss, ...

ANDO-Ausstellung in Bonn besucht

Wissen/Bonn. Die Volksbank Rhein-Sieg hatte drei Schülerinnen der Marion-Dönhoff Realschule plus in die ANDO-Hauptstelle ...

Aufruf aus Helmeroth: Den Freunden in Nepal helfen

Helmeroth. Die Erdbebenkatastrophe in Nepal mit ihren grausamen Dimensionen und der stetig steigenden Zahl der Todesopfer ...

Werbung