Werbung

Nachricht vom 14.05.2015    

Birken-Honigsessen feiert die Einweihung des neuen Rasenplatzes

Es war ein ehrgeiziges Projekt des TuS 09 Honigsessen: Der Rasenplatz auf dem Uhlenberg. Jetzt wird der neue Sportplatz eingeweiht, und dies geschieht am Sonntag, 24. Mai mit einem offiziellen Festakt um 10.30 Uhr und dann folgt das Fußball-Dorfturnier mit 16 Mannschaften. Rund ein Jahr Bauzeit mit viel Gemeinschaftsleistung ist zu Ende.

Der Start des Projektes Rasenplatz begann mit den Abrissarbeiten: die Aufnahme zeigt den bald 75-jährigen Platzwart und "TuS-Urgestein" Josef Böhmer und Fußball-Abteilungsleiter Horst Trapp. Foto: Archiv TuS

Birken-Honigsessen. Das vom Vorstand ausgegebene Festmotto „Der TuS 09 hat einen Rasenplatz und ein ganzes Dorf feiert und kickt mit“ ist auf überragende und in diesem Ausmaß nicht erwartete Resonanz gestoßen. Mit den gemeldeten 16 Mannschaften hat nicht nur der TuS 09, sondern das ganze Dorf mit seinen rund 2500 Einwohnern vorab schon einen tollen Erfolg gefeiert.

"Das Interesse für dieses Turnier ist sogar so groß, dass wir verspätete Teilnahmen von Teams nach Erstellung des Turnierplans leider nicht mehr berücksichtigen konnten und diese erst einmal auf die „Nachrückliste“ setzen mussten, da sonst der Zeitplan gesprengt worden wäre. Wir wollen schließlich auch nach Turnierende noch kräftig feiern", schreiben die Organisatoren des Festes.

Das Turnier wird nach dem weithin bekannten bisherigen EM-Modus und früheren WM-Modus (bis 1978) parallel auf zwei Kleinfeldern gespielt (Vorrunde mit 4 Vierergruppen, k.o.-Spiele ab Viertelfinale der beiden Gruppenbesten). So kann man vielleicht sogar schon von einer kleinen Dorf-WM reden. Jedenfalls dürfte es sich nach eigenen Recherchen des Vereins um das größte Fußball-Dorfturnier im nördlichen Rheinland-Pfalz handeln. Im Vordergrund soll absolut der Spaßfaktor stehen, eine gesunder und fairer sportlicher Ehrgeiz ist aber ebenso willkommen, daher erhalten die besten drei Teams wertvolle Pokale.

Offizieller Turnierstart ist um 14 Uhr, allerdings werden alle Teams gebeten, spätestens eine gute halbe Stunde vorher auf den Uhlenberg zu kommen. Zum einen werden dann noch kurz wichtige Turnierregeln bekannt gegeben (unter anderem ist die Abseitsregel aufgehoben), andererseits kann man schon etwas früher anfangen, falls die eingeplante zeitliche Pufferzone für die Feierlichkeiten am Vormittag ab 10.30 Uhr (unter anderem mit den Ehrengästen Landrat Michael Lieber und VG-Bürgermeister Michael Wagener sowie weiteren Vertretern aus Politik, Kirche und anderen Vereinen/Gruppierungen unter musikalischer Gestaltung des „MGV Sangeslust“ Birken-Honigsessen) doch nicht vollständig benötigt wird.

Noch ein Hinweis zur Spielberechtigung: Bei fliegenden Ein- und Auswechslungen dürfen im Sinne der Chancengleichheit jeweils pro Team nur zwei aktive Spieler/Spielerinnen auf dem Feld mitwirken, jedes Team kann aber theoretisch mehrere solcher Akteure im Kader haben. Aktive Spieler/Spielerinnen sind solche, die in der laufenden Saison 2014/15 am DFB-Pflichtspielbetrieb teilgenommen haben oder bei offiziellen DFB-Alte Herren-Veranstaltungen mitgewirkt haben.

Abschließend wünscht der TuS-Vorstand schon einmal vorab viel Spaß beim Kicken und lädt die gesamte Ortsgemeinde sowie alle Freunde und Interessierte von außerhalb recht herzlich als Zuschauer ein, für Getränke und Speisen ist an allen Tagen bestens gesorgt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Birken-Honigsessen feiert die Einweihung des neuen Rasenplatzes

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Frontalkollision: Fünf Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen und Willroth kam es am Samstag (26. September) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Feuerwehren aus Horhausen und Pleckhausen wurden gegen 20.15 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Bei diesem Unfall wurden insgesamt fünf Personen, davon drei schwer, verletzt.


Neuhoff zum Rathaus-Neubau in Wissen: „Wir fangen quasi bei Null an“

In den letzten Wochen wurde viel zum Thema Rathaus in Wissen berichtet. Die Pläne, dass ehemalige Katasteramt hierfür umzubauen, wurden mit Beschluss des Verbandsgemeinderates aufgegeben. Der Grund: Es handelt sich nicht um die wirtschaftlichste Lösung und somit werden die dringend notwendigen Fördergelder vom Land nicht bewilligt. Nun steht man quasi am Anfang neuer weitreichender Planungen und Überlegungen für die zukünftige Unterbringung der Verwaltung, was bedeutet: Nach vorne schauen auf der Suche nach neuen Lösungen, die zum Wohle aller Chancen zum Neuanfang bergen.


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Open-Air-Veranstaltungen auf dem Schützenplatz in Katzwinkel

Große Konzerte, gefüllte Fußballstadien, Dorffeste, Volksläufe, Disko: All das ist derzeit wegen der geltenden Corona-Vorschriften nicht möglich. Dennoch gibt es Veranstaltungen und Beispiele für Events, die derzeit stattfinden können.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zufriedenheit beim A-Ligisten der DJK Friesenhagen

Friesenhagen. Im Jahr 1952 trafen sich vor der Gaststätte Klein in Crottorf die Herren Paul Markus aus Wissen und Bernhard ...

Jahreshauptversammlung 2020 bei der DLRG OG Hamm/Sieg

Hamm. Anschließend gedachten alle Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern der DLRG OG Hamm/Sieg e.V. Nachdem der 1. Vorsitzende, ...

Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Spätsommer-Highlight im Corona-Jahr: BMW Power Day 2020

Enspel. „Danke für diesen tollen Tag. Tolle Leute und Autos, Spitzen-Essen und sanitäre Anlagen. So wie man es am Stöffel-Park ...

„O’zapft is“ mit der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Beim Bayerischen Defiliermarsch, der Vogelwiese und zahlreichen Ernst Mosch-Klassikern verging der Abend wie im ...

Weitere Artikel


Westerwaldwerkstätten der Lebenshilfe auf Bildungsfahrt

Kreisgebiet. Kürzlich besuchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Berufsbildungsbereiches und die Teilnehmerinnen ...

Kreis-Grüne befürworten Kehrtwende in Sachen Umladestation

Kreisgebiet. „Schlecht beraten war der Kreis“, resümierte Grünen-Fraktionssprecher Gerd Dittmann als Reaktion auf die Entscheidung, ...

Förderverein DRK-Krankenhaus sieht Zukunft optimistisch

Altenkirchen. Eine optimistische Grundstimmung herrschte in der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins des ...

Katharina Thalbach liest im Hüttenhaus

Herdorf. Katharina Thalbach liest aus der aberwitzigen Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko, die zwar nicht lesen kann, ...

Jugendrotkreuzler zeigten ihr Können beim Wettbewerb

Kreisgebiet. Als „Rabauken“, „Lebensretter“, „Chaos-Retter“, „Rettungssanitöter“, „MJMJBL“, „Blutzbande“ und „Stufe 1.2“ ...

Thorsten Blatz steigt in die A-Klasse auf

Betzdorf. Im pfälzischen Bundenthal konnte der Rennfahrer vom Team Schäfer Shop eindrucksvoll den Aufstieg in Deutschlands ...

Werbung