Werbung

Nachricht vom 14.05.2015    

Junge Muslime wollen aufklären

Die Majlis Khuddam-ul-Ahmadiyya, die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde, startet am 16. Mai eine Info-Offensive „Muslime für Frieden“ in Betzdorf und bietet Antworten auf die Fragen von besorgten Bürgern. Die jungen Muslime haben Angst und Sorge vor Ausgrenzung.

Betzdorf. Die Bürgerbewegung Pegida hat in den vergangenen Monaten große Aufmerksamkeit
und starken Zulauf erfahren. Ein gewisser Teil der Bevölkerung scheint den Forderungen der
Anführer sympathisch gegenüber zu stehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte die in Deutschland lebenden Muslime auf, über den Islam aufzuklären und die berechtigten Fragen der Bürger zu beantworten.

Dies zum Anlass nehmend startet die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde am 16. Mai eine breit angelegte Info-Offensive „Muslime für Frieden“ in Betzdorf bis nach Siegen. Viele der jungen Leute sind hier aufgewachsen und die Region ist Heimat geworden.

Als großer muslimischer Jugendverband Deutschlands und mit dem Selbstverständnis als Teil
der Zivilgesellschaft nimmt die muslimische Jugendorganisation die Sorgen der Bevölkerung
ernst und antwortet auf ihre Fragen. Die zunehmenden Ressentiments und Vorbehalte gegen den Islam bereiten der muslimischen Bevölkerungsschicht große Sorge. Diese können am besten durch Austausch und Dialog abgebaut werden.

Hierfür werden ab dem 16. Mai auf dem Betzdorfer Flohmarkt mehrere Mitglieder der
Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat KdöR aus Betzdorf anwesend sein und an dem
Markt ab 7 Uhr für Gespräche zur Verfügung stehen.

Kurzinformation zur AMJ:
Die Ahmadiyya Muslim Jamaat wurde 1889 in Qadian (Indien) als Reformgemeinde im Islam
gegründet. Gemäß den Lehren des Gründers der Gemeinde, Hazrat Mirza Ghulam Ahmad (as),
möchte die Ahmadiyya Muslim Jamaat die ursprünglichen friedlichen und fortschrittlichen
Lehren des Islam von den Verkrustungen und Irrungen der heutigen Zeit befreien. Die
Ahmadiyya Muslim Jamaat bekennt sich ausdrücklich zu den im Grundgesetz unveräußerlichen
Grund- und Menschenrechten und tritt für die Meinungs-, Gewissens- und Religionsfreiheit ein sowie die Trennung von Religion und Politik. In Deutschland gehört die AMJ zu der ältesten und mit über 35.000 Mitgliedern zu den größten islamischen Organisationen und hat als erste islamische Gemeinde auch den Körperschaftsstatus des öffentlichen Rechts
erlangt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Jugendorganisation der AMJ ist der größte muslimische Jugendverband Deutschlands und versteht sich als Teil der deutschen Zivilgesellschaft. So initiiert die Jugendorganisation zahlreiche Projekte wie Charityläufe zugunsten von Hilfsorganisationen,
Obdachlosenspeisungen, Seniorenheimbesuche oder die Straßenkehraktion zum Neujahr.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Muslime wollen aufklären

1 Kommentar
Das muss jeder Land und jeder sein gute Beispiel und vor Bild für alle Muslimen muss jeder frage antworten
Mit den Motto LIEBE FÜR ALLE HASS FÜR KEINEN
#1 von Arif, am 16.05.2015 um 13:37 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreissstraße 101 zwischen Kirchen- Offhausen und Herdorf-Dermbach sind eine Mutter und ihre drei Kinder am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Die 33-Jährige war laut Polizei vermutlich zu schnell unterwegs.


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, 25. Februar, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Filmauto-Ausstellung im Technikmuseum gelingt furioser Start

Freudenberg. Museumssprecher Alexander Fischbach: „Wir sind froh, dass diese kleine und feine Ausstellung so viele Besucher ...

IT-Café hilft beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Betzdorf. Bereits am 14. Januar war Schluss: An diesem Tag stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein und zwingt damit ...

In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Siegen/Kirchen. Gegen 0.30 Uhr war die Gruppe auf dem Weg von der Fürst-Johann-Moritz-Straße in Richtung Löhrtor. Ihr Weg ...

Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Herdorf. Gegen 22 Uhr wurde eine 25-jährige von der Security aus einer Gaststätte am Markplatz verwiesen. Die Frau gab an ...

Weitere Artikel


Mukta Nepal ruft zur Hilfe auf - Die Not wächst

Region/Köln. Seit sechs Jahren engagiert sich die Kölner Studentin Alina Rudolph für bedürftige Menschen in Nepal. Auf die ...

Treckertreffen als Magnet bei Jöckels Hütte in Alpenrod

Alpenrod. Schon die Zufahrt zu dem höchsten Punkt der Region, dem 513 m (über dem Meeresspiegel) gelegenen Gräbersberg verriet ...

Typisch Mann, typisch Frau: Rollenbild prägt das Berufsleben

Neuwied / Altenkirchen. Mädchen haben bessere Zeugnisse und Schulabschlüsse. Männer arbeiten überwiegend in Vollzeit, während ...

Zecken haben wieder Saison

Region. Endlich Frühling. Nach dem relativ milden Winter steigt mit der wärmeren Jahreszeit auch die Aktivität der Zecke ...

Förderverein DRK-Krankenhaus sieht Zukunft optimistisch

Altenkirchen. Eine optimistische Grundstimmung herrschte in der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins des ...

Kreis-Grüne befürworten Kehrtwende in Sachen Umladestation

Kreisgebiet. „Schlecht beraten war der Kreis“, resümierte Grünen-Fraktionssprecher Gerd Dittmann als Reaktion auf die Entscheidung, ...

Werbung