Werbung

Nachricht vom 20.05.2015    

Junge Faustballer mit Elan gestartet

Kirchens jüngste Faustballer starten mit großer Freude in die neue Sommersaison. Der VfL Kirchen trat mit zwei U 12- und einem U 10-Team an. Sieg und Niederlagen wechselten beim Turnier. Die U 14-Faustballer konnten bei ihrem Turnier kein Spiel gewinnen.

Von links: Nils Rathmer, Nico Elzer, Jonathan Nix, Trainer Robin Schuh, vorne: Phil Elzer, Konstantin Nix, Justus Naber. Fotos: Verein

Kirchens jüngste Faustballer starten mit großer Freude in die neue Sommersaison

Am Samstag, den 16. Mai fand der erste Verbandsligaspieltag der Jugend U12 und U10 in Koblenz statt. Der VfL trat mit zwei U12 (Kirchen 1 und Kirchen 2) und mit einer U10-Jugendmannschaft an.

Im ersten Spiel mit Kirchener Beteiligung trafen gleich die beiden Faustballmannschaften aus Kirchen aufeinander. Dieses Spiel ging trotz großer Bemühung und Spielfreude mit 2:0 an die erste Mannschaft (11:6, 11:5). Im dritten Durchgang des Tages spielten auf dem einen Feld Kirchen 2 gegen Dörnberg 2 und auf dem anderen Feld Kirchen 1 gegen den TuS RW Koblenz. Das erst genannte Spiel war von Anfang an hart umkämpft und bis zum Schluss spannend. Der erste Satz ging knapp an die Dörnberger. Den zweiten jedoch konnten die Kirchener für sich entscheiden. Der Entscheidungssatz ging dann wieder nach Dörnberg, da sich in der Mitte des Satzes einige Konzentrationsfehler einschlichen. Das Spiel wurde aber mit 2:0 für Kirchen 2 gewertet, da bei Dörnberg Spieler aus der ersten Mannschaft zum Einsatz kamen.

Zeitgleich bei Kirchen 1 war es ähnlich. Im ersten Satz waren sie klar überlegen und entschieden ihn mit 11:5 für sich. Im zweiten Satz ließ der VfL etwas nach, so konnten die Hausherren ihn gewinnen (11:8). Der dritte Satz war lange Zeit ausgeglichen, jedoch behielt Koblenz zum Schluss die Nerven und konnte den Satz (12:10) und somit das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Im Anschluss spielte die U10 des VfL gegen die Minis von TV Dörnberg. Dieses Spiel ging mit 2:1 an Kirchen. Nachdem sie einen guten ersten Satz spielten (11:7), konnte sich Dörnberg im Zweiten durch Eigenfehler der Siegstädter wieder heran tasten und gewann mit 8:11. Jedoch waren sie dann im dritten Satz gegen solide Kirchener wieder unterlegen (11:8). In der darauf folgenden Runde spielte die erste Mannschaft des VfL gegen die des TV Weisel und konnte dieses Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:0 gewinnen (11:6; 11:5).

Auf dem anderen Feld spielten gleichzeitig der VfL Kirchen 2 und Koblenz gegeneinander. Die starken Koblenzer gewannen auch gegen diese Mannschaft von der Sieg (2:0) und ließen ihr keine Chance, trotz mancher Aufholjagd während des Spiels seitens der Kirchener. Der erste Satz ging mit 11:9 und der Zweite mit 11:6 verloren.

Das letzte Spiel mit Kirchener Beteiligung spielte Kirchen 1 gegen Dörnberg 1. Dieses ging in drei umkämpften Sätzen verloren (2:1). Den ersten Satz gewann Kirchen noch mit 11:7. Im zweiten Satz merkte man ihnen dann die Müdigkeit nach einem langen und anstrengenden Spieltag an und sie mussten ihn mit 3:11 an Dörnberg abgeben. Im dritten Satz gaben sie dann nochmal alles und kämpften sich ran, jedoch waren die Dörnberger am Ende überlegen und gewannen ihn mit 8:11.

Für Kirchen 1 spielten Jonathan Nix, Nils Rathmer, Justus Naber, Nico Elzer, Konstantin Nix und Phil Elzer.
Für Kirchen 2 waren Dustin Gläsemann, Mathis Kühn, Simon Rommersbach, Finn Jerosch und Lukas Rötter im Einsatz.
Für die U10 spielten Konstantin Nix, Justus Naber, Phil Elzer, Dustin Gläsemann, Finn Jerosch und Mathis Kühn.

Der nächste Spieltag findet am 13. Juni 2015 in Weisel statt. Da möchte man wieder alles geben, um den Anschluss an die oberen Ränge nicht zu verlieren.

Wichtige Erfahrungen für Kirchener U 14-Faustballer

Am Samstag, 9. Mai, fand bei schönstem Faustballwetter der 1. Spieltag der männlichen und weiblichen Jugend U14 statt. Für den VfL aus Kirchen traten in einer mixed Mannschaft Justus Naber, Justus Parussel, Jan Luca Rosenthal, Jan Hundhausen, Jonathan Nix, Hannah Kudlik und Nina Kühn an.

Im ersten Spiel des Tages stand die junge Kirchener Mannschaft, dem Gastgeber, TV Dörnberg weiblich, gegenüber. In beiden Sätzen war man bis zur Satzmitte gleichwertig. Gegen Satzende schlichen sich aber in beiden Sätzen Konzentrationsfehler ein. Und so musste man das Spiel mit 0:2 (7:11; 9:11) Sätzen abgeben.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die männliche Mannschaft des Gastgebers. Hier machte man mit fehlenden Absprachen den Gegner stark. So verlor man den ersten Satz mit 7:11. Im zweiten Satz fehlte dem Team von Trainerin Paulina Pfeifer dann die Erfahrung, früh mit einem Rückstand umzugehen. Auch hier unterlag man mit 5:11.

In der folgenden Partie ging es dann gegen den amtierenden Landesmeister TuS RW
Koblenz. Hier traf man auf einen zu starken Gegner für die doch noch etwas unerfahrenen Siegstädter. Den Kirchener Spielern fehlte es ein wenig an Mut zum Risiko, um hier für eine Überraschung zu sorgen. So verlor man das Spiel deutlich mit 0:2 Sätzen.
Auch im letzten Spiel setzte es eine Niederlage für den VfL. Der Mannschaft war nun auch der deutliche Kräfteverschleiß nach drei Spielen anzumerken. Der TV Wiesel gewann die Partie mit 2:0.
Am Ende des Tages steht ein eher ernüchterndes Bild für die Kirchener Faustballer. Die Fehler gilt es nun für das Trainerteam zu analysieren und sie in den nächsten Wochen abzustellen. Am 4. Juni will man den Fans im heimischen Molzbergstadion mit deren Unterstützung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine deutlich bessere Leistung bieten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Junge Faustballer mit Elan gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen: Für Christian Behler, Lorenz Klein, Milena Schischkowski, Yannik Schmidt und Franziska Sitta fiel Anfang Juli der Startschuss für ihr dreijähriges duales Verwaltungsstudium für den Zugang zum dritten Einstiegsamt – ehemals als gehobener nichttechnischer Dienst bezeichnet.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


SSV 95 Handballer feierten super Saisonabschluss

Wissen. Zum Saisonfinale der ersten Landesliga-Spielzeit ging es für die Herrenmannschaft des SSV 95 Wissen zum Auswärtsspiel ...

Die Jugendpflege Betzdorf/Kirchen informiert

Betzdorf/Kirchen. Die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf und Kirchen bieten einen Robotik-Intensivkurs an. In zweier ...

Langjährige Mitglieder geehrt

Flammersfeld/Mainz. Auf Einladung von MdL Dr. Peter Enders ehrte der CDU-Gemeindeverband Flammersfeld langjährige Mitglieder ...

Guter Saisonauftakt für Betzdorfer Nachwuchsbiker

Betzdorf. Beim Auftakt zum NRW-Cup der Mountainbiker in Grafschaft im Sauerland traten auch zahlreiche Nachwuchsfahrer von ...

SPD-Ortsverein Gebhardshain wählte neuen Vorstand

Gebhardshain. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins ist weiterhin Ralf Weyrich aus Steinebach.
Im Amt bestätigt wurden auch ...

Metall-Erlebnistag soll für Ausbildung begeistern

Friesenhagen-Steeg. Entspannt sitzen sie nun da und essen in Ruhe die belegten Brötchen. Die 16 Jugendlichen aus den achten ...

Werbung