Werbung

Nachricht vom 21.05.2015 - 18:27 Uhr    

Vom eigenen Auto überrollt - 51-Jähriger schwer verletzt

Am frühen Donnerstagmorgen wurde in Harbach ein 51-jähriger Mann von seinem Auto überrollt und schwer verletzt. Er hatte an seinem Auto für klare Sicht sorgen wollen, der PKW setzte sich auf dem abschüssigen Grundstück in Bewegung, da vermutlich die Handbremse nicht angezogen war. Versuche das Auto aufzuhalten schlugen fehl. Ein Nachbar fand den Schwerverletzten und alarmierte den Rettungsdienst.

Symbolfoto: AK-Kurier

Harbach. Der 51-jährige Pkw-Fahrer wollte an seinem Pkw-Toyota RAV 4 am Donnerstag, 21. Mai, gegen 5.20 Uhr die Scheiben von Eis befreien. Da er an seinem Fahrzeug vermutlich nicht die Handbremse angezogen hatte, setzt sich der Pkw oberhalb einer stark abschüssigen Einfahrt in Bewegung.

Der Pkw-Fahrer versuchte noch sein Fahrzeug aufzuhalten und stellte sich davor. Dies gelangt ihm jedoch nicht und er wurde vom eigenen Fahrzeug überrollt. Das Fahrzeug bewegte sich noch etwa 20 Meter hangabwärts und fiel schließlich die etwa 2 Meter hohe Grundstücksmauer herunter.

Durch den Krach des Aufpralls wurde ein Nachbar aufmerksam und fand den Schwerverletzten. Er alarmierte den Rettungsdienst und die Polizei. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Pkw entstand erheblicher Sachschaden.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


IGS Betzdorf-Kirchen: Rollenspiel erklärt betriebliche Mitbestimmung

Betzdorf. „Gutes Geld für gute Arbeit! Wir sind mehr wert!“ und weitere Schlachtrufe dieser Art ertönten auf dem Schulhof ...

Palliativkurs: Zertifikate für 18 erfolgreiche Teilnehmer

Siegen. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ haben 18 Pflegekräfte erfolgreich am Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ...

Senioren aus Neitersen am Rhein unterwegs

Neitersen. Mit 54 Teilnehmern starteten die Neiterser Senioren zu ihrem diesjährigen Tagesausflug. Der Bus brachte die Gruppe ...

Woche der Wiederbelebung: Aktionstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vom 16. bis 22. September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit ...

Damals wie heute: „The Rhythmics“ beim Wissener Jahrmarkt

Wissen. Wie doch die Zeit vergeht: Schon beim ersten Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, im Jahre 1969, hatten ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


Skateboard-Pionier Titus Dittmann erfolgreich bei 24-Stunden-Rennen

Kirchen/ Nürburg. Das Ziel war Werbung für die „skait aid“-Stiftung zu machen, aber Spaß schien dem Foto nach zu urteilen ...

Willkommensbesucherinnen erhielten Verstärkung

Kreisgebiet. Junge Familien so früh wie möglich über regionale Ansprechpartner zu informieren – diese Aufgabe erfüllen Mitarbeiterinnen ...

Land und Leute kennenlernen und Freundschaften schließen

Elkenroth. „Die Vertiefung der deutsch-amerikanischen Beziehungen, die Förderung des Verständnisses für die andere Mentalität, ...

47 neue Projektschulen für mehr Medienkompetenz

Region. Das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ wird auch in diesem Jahr weiter ausgebaut. „47 Projektschulen können ...

Wirtschaft in Rheinland-Pfalz auf Wachstumskurs

Region. Der Aufwärtstrend setzt sich fort: Die konjunkturelle Entwicklung in Rheinland-Pfalz hat sich seit Jahresbeginn weiter ...

Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter

Hachenburg. „Das Leben war die Kasse.“ So kurz und prägnant brachte es Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank, auf ...

Werbung