Werbung

Nachricht vom 26.05.2015    

Im Rheinlandfinale auf Platz 3

Die Schülermannschaft des Kopernikus-Gymnasiums Wissen, Wettkampfklasse WK III im Regionalwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia kam in der Endrunde auf den dritten Platz. Die jungen Fußballer konnten im letzten Spiel nicht mithalten.

Foto: pr

Wissen. Das von Sportlehrer Carsten Harmel und vom stellvertretenden Schulleiter des Kopernikus-Gymnasiums Wissen Thomas Heck betreute Fußballteam traf in der regionalen Endrunde des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in der zweitjüngsten Wettkampfklasse WK III (2001-2003) im Stadion Bad Neuenahr auf die Mannschaften der Realschule plus, Ahrweiler sowie das Gymnasium Diez.

Bei bestem Fußballwetter und sehr gut präpariertem Rasen trafen die Schüler auf sehr starke Mannschaften, die mit Regionalliga- und Rheinlandligaspielern gespickt waren. Nach den vorher gezeigten taktischen und spielerischen Leistungen rechnete sich das Kopernikusteam gegen die weitaus älteren und körperlich überlegeneren Gegner dennoch gute Außenseiterchancen aus.

Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft der Gastgeber. Schon in den ersten Minuten zeigte sich, dass es an diesem Tag schwer werden würde, kamen die Wissener Spieler nur sehr schwer ins Spiel. Die enorm hohe Belastung des Kerns der Mannschaft mit vier Meisterschaftsspielen in den sieben Tagen davor bewirkten einen enormen Kräfteverschleiß. Aber auch die deutlich weniger belasteten Spieler fanden nur bedingt zur Normalform. So erspielte sich der Gastgeber eine Unmenge an Torchancen, von denen sie eine zur Pausenführung nutzten. Mel Brucherseifer hielt mit seinen tollen Paraden das Wissener Team im Rennen. Nach der Pausenansprache des Betreuergespanns ging ein Ruck durch das Kopernikusteam. Es dominierte die zweite Halbzeit. Der verdiente Lohn war der Ausgleich durch Felix Arndt nach hervorragender Vorarbeit von Jona Heck. Überlegt schob er alleine vor dem Torwart auftauchend den Ball unhaltbar ins rechte untere Eck. Pech für Wissen in der letzten Sekunde, als ein toller Kopfball von Paul Christian noch von der Linie gekratzt wurde.

Die Niederlage der Gastgeber im zweiten Spiel gegen das Gymnasium Hargesheim bedeutete für das Kopernikus-Gymnasium bei einem Sieg den Titelgewinn und bei einem Unentschieden auf jeden Fall die Vizemeisterschaft. Die mit Spielern des FSV Mainz 05 gespickte Elf aus Hargesheim ließ von Beginn an keinen Zweifel an der Favoritenstellung aufkommen. Hielt man in den ersten Minuten noch mit geriet man durch drei Unachtsamkeiten bis zur Pause deutlich in Rückstand. Auch in der zweiten Halbzeit bekamen die Kopernikusfußballer keinen Zugriff auf das Spiel und verloren letztlich mit 5:0. Im nächsten Jahr wechseln nur fünf Spieler in die nächst höhere Altersklasse, so dass einem erneut sehr guten Abschneiden nichts im Wege stehen dürfte.

In der erfolgreichen Mannschaft des Kopernikus-Gymnasiums Wissen, ergänzt durch die noch wesentlich jüngeren Schüler der gemeinsamen Orientierungsstufe mit der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen, spielten von links nach rechts: (hinten) Thomas Heck, Felix Arndt, Melvin Seifer, Lorenz Klein, Paul Christian, Niklas Winter, Niklas Keller, Jona Heck, Carsten Harmel (vorne) Furkan Cifci, Dawid Gawenda, Sed Röck, Mel Brucherseifer, Julian Happ, Eren Cifci und Jan-Noel Stricker.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Im Rheinlandfinale auf Platz 3

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


DLRG Altenkirchen bei Landesmeisterschaften

Altenkirchen. Die besten Rettungsschwimmer und -schwimmerinnen in Rheinland-Pfalz ermittelten ihre Landesmeister in Kastellaun ...

Schüler aktiv gegen Cybermobbing

Hamm. Bereits im vergangenen Herbst organisierte Philip Schimkat, Schüler der Klasse 10c, an der Integrierten Gesamtschule ...

Geschicklichkeitsfahren der Feuerwehren

Kreisgebiet. Der diesjährige Kreisentscheid im Geschicklichkeitsfahren mit Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr findet am Sonntag, ...

Präventionsgedanke bestimmte Motorrad-Kontrollen

Hövels. Erst mal die Gelegenheit für eine Zigarette nutzen, während die Papiere geprüft werden. Angespannt oder gar genervt ...

Neuer Rasenplatz für TuS Viktoria 09 Honigsessen eingeweiht

Birken-Honigsessen. Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen und Sportlern des TuS Viktoria 09 Honigsessen. Nach Jahren ...

Ausstellung mit Werken von Otto Pankok im Kulturwerk

Wissen. Eine der höchst versicherten Ausstellungen im Kulturwerk Wissen wurde am Freitag, 22. Mai von Laudator Winfried Möller-Rosenbaum ...

Werbung