Werbung

Region |


Nachricht vom 21.10.2008    

Außergewöhnliche Kunstwerke

In der Stadt Altenkirchen wurden die Stromkästen künstlerisch verschönert. Eine Jury prämierte jetzt die schönsten Werke.

Altenkirchen. Die im Frühsommer dieses Jahres begonnene Aktion „Graue Kästen werden lebendig“ konnte nun zum Abschluss gebracht werden. Der Einladung zum Rundgang mit anschließender Prämierung der schönsten Stromkästen waren alle Künstlerinnen und Künstler, Salvatore Oliverio vom Aktionskreis Altenkirchen, Karl-Heinz Schneider von der virtuellen Kunsthalle Altenkirchen und Iris Müller von der RWE Rhein-Ruhr AG gefolgt. Die drei Letztgenannten bildeten zusammen mit Stadtbürgermeister Heijo Höfer die Jury, welche am Ende die schönsten Kästen auswählen sollte.

Zu Beginn des Rundgangs brachte Höfer seine Freude darüber zum Ausdruck, dass überhaupt etwas passiert sei und bedankte sich bei Organisatorin Cornelia Obenauer und den anwesenden Künstlern für ihr Engagement und ihre Kreativität sowie der RWE Rhein-Ruhr AG, der Telekom und dem Landesbetrieb Mobilität für die Bereitstellung der Kästen. Auch lobte er besonders das Engagement der Hauptschule Altenkirchen, die mit insgesamt 24 Schülern an der Verschönerung der Kästen mitgewirkt hatten. Während des etwa einstündigen Rundgangs hatte dann jeder Künstler und jede Künstlerin die Gelegenheit, etwas zu seinem Kunstwerk zu sagen.

Die Vorgabe der Stadt Altenkirchen, Bilder mit Bezug zum direkten Umfeld oder zu Sehenswürdigkeiten der Stadt oder Region zu wählen, konnte jedenfalls als erfüllt betrachtet werden. Sei es der herzliche Willkommensgruß an der Ecke Kölner Straße/Wilhelmstraße, ein Bild des ehemaligen Altenkirchener Schlosses in der Nähe des Schlossplatzes oder der freundliche Amtsschimmel, der einen Stromkasten im Behördenviertel schmückt, alle Motive passten zu dem gewählten Standort. Nach einer etwa viertelstündigen Beratung konnten sich Höfer und die Juroren zwar auf die vier besten Arbeiten einigen, bekannt geben wollte Höfer diese jedoch nicht. Jeder der Einzelkünstler und Petra Schankin, stellvertretend für die vier Gruppen der Altenkirchener Hauptschule, konnten sich über eine Urkunde und einen Geldbetrag freuen. Die vier besten Arbeiten erhielten einen etwas höheren Betrag.



Der Startschuss für die Aktion war bereits im letzten Jahr gefallen. Bewerben konnten sich professionelle oder Hobbykünstler und -künstlerinnen jeden Alters. Da für die Bemalung jedoch Temperaturen von mindestens 15 Grad nötig waren, konnte die Aktion erst in diesem Jahr starten. Alle waren sich darüber einig, dass auch noch andere Kästen in der Stadt Altenkirchen verschönert werden könnten. Iris Müller von der RWE Rhein-Ruhr AG erklärte bereits jetzt ihre Unterstützung. Seitens der Stadt Altenkirchen steht einer weiteren Aktion nichts im Wege, wenn sich genügend Künstler finden. Bilder von allen verschönerten Stromkästen finden sich auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Altenkirchen unter www.vg-altenkirchen.de oder in der virtuellen Kunsthalle Altenkirchen unter www.kunsthalle-altenkirchen.de.
xxx
Foto: Die Altenkirchener Stromkästen präsentieren sich seit Kurzem in künstlerischem Gewand.



Kommentare zu: Außergewöhnliche Kunstwerke

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Ehrenamtspreis für Kommunen

Kreisgebiet. Noch bis zum 12. November können sich die Kommunen für den diesjährigen Ehrenamtspreis des Landes Rheinland-Pfalz ...

Ein Wappen für Seifen

Seifen. Mit einer Wanderung hatten die Seifener Bürger und ihr Gemeinderat die feierliche Überreichung des Ortswappens verbunden. ...

Die Gewinner stehen fest

Wissen. Da hat sich die Teilnahme beim Gewinnspiel des Wissener Holiday Land doch gelohnt! Anlässlich des 10. Geburtstages ...

Leben in alten Gemäuern

Wissen. Es hat sich viel getan in den letzten Jahren auf dem früheren Walzwerksgelände. Die renovierten Hallen der Spedition ...

Prüfung für die Jugendflamme

Kreisgebiet. Am kommenden Samstag, dem 25. Oktober, findet die Abnahme der Jugendflamme Stufe zwei und drei am Feuerwehrhaus ...

Das Ehrenkreuz in Bronze

Altenkirchen/Wissen. Eine außergewöhnliche Ehrung wurde anlässlich des Bezirksschützenballes in der Altenkirchener Stadthalle ...

Werbung