Werbung

Nachricht vom 01.06.2015    

Karneval im Mai ist wunderschön - Festumzug in Herdorf

111 – drei Einsen – eine Schnapszahl und drei gute Gründe drei Tage lang zu feiern. Die Karnevalsgesellschaft feierte ihren 111. Geburtstag ausgiebig und mit vielen, vielen Freunden. Höhepunkt war der Festumzug, der zwar ohne Wagen aber mit vielen befreundeten Vereinen ein buntes Bild bot. Für Prinz Marco I. ein tolles Fest, er genoss es so wie vieler Herdorfer in vollen Zügen.

Prinz Marco I. ging natürlich in vollem Ornat im Festzug mit. Fotos: anna

Herdorf. Drei Tage war immer Betrieb im Zelt und alles lief problemlos ab, der Vorsitzende Thomas Otterbach zeigte sich am Nachmittag des dritten Tages sehr zufrieden über den prima Festverlauf. Am zweiten Festtag, als die Band Sidewalk ihr Konzert gab, waren etwa 1200 Besucher gekommen, so schätzte der Vorsitzende.

Der Festzug zur Mittagszeit war ein absolutes Novum für die KG, denn er war so schnell vorüber wie wohl kaum ein anderer Umzug. Gut, es waren nur Fußgruppen beteiligt, keine Wagen. Es wurden auch keine Kamellen geschmissen, obwohl einige Kinder am Straßenrand diese vermissten. Auch tänzerische Einlagen gab es bei diesem Umzug keine, die waren später vorgesehen. Und doch zeigten sich die Zuschauer am Straßenrand sehr überrascht bezüglich des schnellen Endes.

Pünktlich mit dem Läuten der Glocken bog der Zug, angeführt vom Bollnbacher Musikverein, gegenüber der katholischen Kirche auf die Hauptstraße ein. In weniger als 15 Minuten hatte die ganze Gesellschaft den Bereich an der Kirche vorbei schon passiert. Mit von der Partie waren natürlich die KG Herdorf und mehrere Herdorfer Ortsvereine, wie der Westerwald Verein, der Box Club, der kath. Knappenverein, die SG Herdorf, Dance For Fun, die Sportfreunde und der Musikverein Dermbach, sowie die Behindertengruppe von Hans Ermert.

Zudem waren zahlreiche befreundete Karnevalsvereine gekommen, darunter die KG Wissen, KG Herschbach, KG Morsbach, der HC Erbachtal, die Karnevalsfreunde Dermbach, der KV Scheuerfeld, der KC Hövels der HCC Herkersdorf und die KG Fidele Jongen Pracht auch die FWG Volkstanzgruppe feierte mit. Vielleicht freuten sich ja alle so sehr auf die deftige Erbsensuppe der „Herdorfer Suppenköche“, weshalb sie sich so beeilten. Um die Getränkeversorgung im Zelt kümmerten sich die Sportskameraden der DJK den ganzen Tag über. Mit dabei waren auch die Sportfreunde Herdorf, die für eine reibungslose Bewirtung sorgten, speziell auch die Tanzgruppe "Dance 4 Fun" und der Vorstand. Die Frauen der KG hatten reichlich Kuchen und Torten gebacken, sodass für alle Besucher genug zu essen da war.

Das bunte Programm startete dann am frühen Nachmittag mit dem musikalischen Auftakt durch die Bollnbacher. Nach der Begrüßung der Gäste, unter ihnen auch VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider, übergab Norbert Weber das Mikrofon an Regina Farnschläder und Stephan Euteneuer, die das Nachmittagsprogramm moderierten. Hier gab es dann für die Kinder auch die zuvor vermissten Süßigkeiten, Kinderpräsident Tim Fastnacht warf immer wieder mal reichlich kleine Tüten mit Fruchtgummis von der Bühne. Zu sehen gab es zahlreiche Tänze, vorgetragen von den oben genannten Gruppen. Die Minis der KG Herdorf kamen als wilde Zootiere auf die Bühne und auch die KG Malberg ließ ihre Juniorengarde tanzen. Für die Musik sorgte DJ Nico.

Reges Treiben herrsche in und um das Zelt und den kleinsten stand eine große Hüpfburg zur Verfügung. Auch die Helfer der DRK Bereitschaft waren wieder im Einsatz, wie an den beiden Tagen zuvor. Alles in Allem zeigte sich wieder einmal, dass die Karnevalsgesellschaft von Herdorf mit ihren Festen viele Besucher anzieht und so ein bisschen Karneval im Mai ist ja auch ganz nett. Auch den 100. Geburtstag feierte die KG vor elf Jahren Ende Mai, wohl in Erinnerung an den in Herdorf nicht mehr existierenden Mai-Verein aus dem die KG einst hervorgegangen ist. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       

KG Herdorf Umzug 31.5.15 (22 Fotos)


Kommentare zu: Karneval im Mai ist wunderschön - Festumzug in Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Pfadfinder genossen die Waldidylle

Bürdenbach/Oberlahr. Die Pfadfinder des DPSG Stamm Isenburg Schürdt/Oberlahr verbrachten Pfingsten in Bürdenbach. Jungs und ...

Beeindruckende Sonderausstellung im Bergbaumuseum

Herdorf-Sassenroth. „900 Verräter hier am Ort“, so lautet der Titel der Sonderausstellung die am Samstagnachmittag im Kreisbergbaumuseum ...

Bindweider Bergkapelle lädt zum Konzert

Malberg. Für ihr nächstes Konzert hat sich die Bindweider Bergkapelle einen besonderen Ort ausgesucht. Nach den erfolgreichen ...

Schützenumzug und rührende Ehrung in Katzwinkel-Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen. Da mussten sich selbst die ein oder anderen gestandenen Schützen die Tränen vor Rührung wegdrücken ...

Jederzeit über das Club-Geschehen informiert sein

Hachenburg. Sie wächst und wächst, die Zahl der Smartphonenutzer in Deutschland. Und damit steigt auch die Nachfrage nach ...

Schwerer Unfall beim Löwen-Triathlon - Drei Schwerverletzte

Stahlhofen/Pottum. Es kam zu einem schweren Unfall auf der Strecke des Löwen-Triathlons am Wiesensee, der rund 500 Triathleten ...

Werbung