Werbung

Nachricht vom 01.06.2015    

Brand im Späne-Vorratsbunker - erste Hinweise auf Ursache

AKTUALISIERT. Am späten Montagvormittag, 1. Juni, kam es im Spänebunker des Nahwärmeverbundes Glockenspitze in Altenkirchen zu einem Brand. Das direkt angrenzende Westerwald-Gymnasium mit rund 1200 Schülern wurde vollständig evakuiert, insgesamt 40 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Erste Ermittlungen ergaben, dass wohl ein technischer Defekt ursächlich für den Brand war.

Aus dem Holzspänebunker, der zur Anlage des Nahwärmeverbundes Glockenspitze gehört, drang starker Rauch. Fotos: Eva Klein

Altenkirchen. Die Alarmierung der Feuerwehr Altenkirchen erfolgte um 11.50 Uhr, als durch den Hausmeister des Gymnasiums starker Rauch aus dem Holzspänebunker der im Jahr 2010 in Betrieb genommenen Anlage drangen. Ersten Recherchen zur Folge, geht die Polizeiinspektion Altenkirchen von einem technischen Defekt am Ofen aus, in dessen Folge das Feuer in der Heizanlage ausbrannte und die Flammen zurück in den Spänebunker schlugen. Die dort gelagerten 20 bis 30 Kubikmeter Pellets wurden daraufhin entflammt.

Die Feuerwehr Altenkirchen brachte den Brand durch den Einsatz von Löschschaum, mit dem eine Deckschicht auf die brennenden Späne aufgebracht wurde, unter Kontrolle. Ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehren Neitersen, Berod und Hamm. Ein Feuerwehrmann der Feuerwehr Altenkirchen verletzte sich bei dem Einsatz im Spänebunker am Bein und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Löscharbeiten nahmen mehrere Stunden in Anspruch.

Das direkt an das Holzspänelager angrenzende Westerwald-Gymnasium mit rund 1200 Schülern wurde komplett evakuiert, die Schüler wurden mit Bussen nach Hause gebracht. „Gut, dass wir diesen Ernstfall in Übungen immer wieder geprobt haben, dadurch verlief die Evakuierung der Gebäude ruhig und ohne Zwischenfälle“, betonte Schulleiter Karl-Josef Müller.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Brand im Späne-Vorratsbunker - erste Hinweise auf Ursache

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.




Aktuelle Artikel aus Region


Gericht: Lärm durch Veranstaltungen in Mudersbach zumutbar

Mudersbach. In der im Jahr 2010 vom beklagten Landkreis Altenkirchen erteilten Baugenehmigung für die Mehrzweckhalle der ...

Umweltsünder entsorgen illegal Müll im Prachter Wald

Pracht. Am Wochenende wurden die Umweltsünder richtig aktiv. Innerhalb von zwei Stunden wurden zwei Sammelstellen von Kanister ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Wissen-Schönstein. Selbst orkanartige Zustände und eisiger Dauerregen am frühen Samstagabend hielten die Menschen nicht davon ...

Vorweihnachtliche Bescherung für krebskranke Kinder

Betzdorf/Köln. Die Spendenaktion wurde auch in diesem Jahr wieder durch den Ortsverband Betzdorf-Kirchen des Deutschen Kinderschutzbundes ...

Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

Wissen/Köln. Im Rahmen des feierlichen Hochamts verrichteten sie ihren Dienst am Hauptaltar des Doms und nahmen ihre Plätze ...

Weitere Artikel


Regio-Bahnhof Wissen: Ein bislang unbekannter Mann kam ums Leben

Wissen. Am Montag, 1. Juni, gegen 13:36 Uhr geriet ein bisher unbekannter Mann im Bahnhofsbereich Wissen vor den einfahrenden ...

Fantastisches Konzert der Bergkapelle "Vereinigung"

Neitersen/Birken-Honigsessen. Am Sonntagnachmittag war die Halle der Firma Georg in Neitersen, Schauplatz eines fantastischen ...

Vortrag: „3D-Druck von Metallbauteilen“

Wissen. Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Die meisten Veranstaltungen zu dem Thema behandeln aber das 3D-Drucken von ...

Wieder Warnstreik bei Elco in Betzdorf

Betzdorf. Tonnenfeuer, warme Getränke und Männer in roten Westen, die Fahnen schwenken. In der Nacht traten Elco-Beschäftigte ...

Leitbild in Leichte Sprache übersetzt

Altenkirchen. Das Mehrgenerationenhaus Mittendrin in Altenkirchen hat sein Leitbild in Leichte Sprache übersetzen lassen. ...

Bindweider Bergkapelle lädt zum Konzert

Malberg. Für ihr nächstes Konzert hat sich die Bindweider Bergkapelle einen besonderen Ort ausgesucht. Nach den erfolgreichen ...

Werbung