Werbung

Region |


Nachricht vom 22.10.2008 - 14:07 Uhr    

Willkommen im Insektenhotel

In Mehren gibt es jetzt ein Insektenhotel - eine Gemeinschaftsarbeit aller Generationen am Mehrener Weiher.

Mehren. Nicht nur Wandern und Festlichkeiten stehen beim Dorfverschönerungsverein Mehren auf dem Programm. Unter den vielen Ideen und Aktivitäten gehörte auch die Aktion „Insektenhotel“. Kein Haus wie es die Menschen verstehen, sondern ein Haus, in dem alles, was fliegt und kriecht zu jeder Jahres-, Tages- und Nachtzeit Unterschlupf findet. Am Mehrener Weiher schien den Initiatoren der richtige Platz. Unterhalb des evangelischen Gemeindehauses, direkt am Hang, geschützt durch hohe Kiefern und im Ansatzbereich der Grünfläche wurde das „Hotel“ in Gemeinschaftsarbeit von Kindern, Jungen und Mädchen und Erwachsenen errichtet und eingerichtet. Einige handwerklich vorbelastete Erwachsene hatten bereits das Holz für das Hotel vermessen und zugeschnitten. Die Jungs gingen sogleich daran, das Fachwerk zusammen zusetzen, das Dach aufzuschlagen und bereit zustellen.

Fundamente für die Pfosten waren auch schon im Vorfeld gefertigt worden. Zwei junge Männer, die schon mit schwerem Gerät arbeiten durften und konnten, bohrten Löcher in den Beton und die Basaltsteine, steckten Verankerungseisen hinein und stellten, nach genauen Ausmessen, das Hotel dann auf diese Verankerungen. Andere Kinder sammelten derweil unter Aufsicht und Anleitung von Melanie Balensiefen und Alexandra Siegburg Grünzeug, Äste aller Stärken. Sie wurden auf Länge geschnitten und zu Bündeln zusammengebunden. Lochsteine, Blumentöpfe, Zaun- und Hühnerdraht fanden Anwendung. Moos, Holzwolle, Kleingeäst, Sand und auch Heu und Stroh wurden eingebaut, füllten Tontöpfe und Blumetöpfe, Lochsteine und andere Behältnisse. Schön abwechselnd wurden alles in das Fachwerkgestell eingebaut. Baumstämme und dicke Äste wurden mit Löchern versehen und eingebaut. Voller Stolz wurde das fertige Haus bewundert. Nun soll immer wieder kontrolliert, beobachtet und auch überholt werden. Zur Belohnung für die Kinder gab es nach getaner Arbeit Leckeres vom Grill und Stockbrot. (wwa)
xxx
Foto: Mit Holzwolle wurden Blumentöpfe gefüllt und mit Hühnerdraht überspannt.
Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Willkommen im Insektenhotel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Einführungsgottesdienst: Anne Peters-Rahn wird Schulpfarrerin an der BBS

Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Betzdorfer Kreuzkirche wird Pfarrerin Anne Peters-Rahn am ...

Weitere Artikel


Musikgenuss in der Kreisstadt

Altenkirchen. Zwei der bekanntesten und beliebtesten Männerchöre, die Conbrios unter der Leitung von Georg Wolf und das Siegtal-Quartett ...

Nachwuchs bei den Sportschützen

Marenbach. Der Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach erfreut sich wieder einer recht starken Schülergruppe im Sportschießen. ...

Mainzer Kammerorchester kommt

Friedewald. Der Kulturkreis Zugbrücke bietet am 1. November wieder hochkarätige Kammermusik im Schloss Friedewald an. Flötistin ...

Familienforschung konkret

Altenkirchen. Am Donnerstag, dem 6. November, beginnt im Kreisarchiv Altenkirchen der Kurs „Einführung in die Familienforschung“. ...

Ein stolzes Alter

Au. Kein rundes Jubiläum, aber in der heutigen Zeit schon ein respektables, ein stolzes Alter, ist das 55-jährige Bestehen ...

Highlight ist die S-Klasse

Altenkirchen. Das Programm anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums der Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) wird mit ...

Werbung