Werbung

Region |


Nachricht vom 22.10.2008    

Nachwuchs bei den Sportschützen

Die Sportschützen der des Marenbacher Schützenvereins „Im Grunde“ haben Nachwuchs bekommen. Eine eifrige Jugendgruppe trainiert seit einigen Monaten regelmäßig.

Marenbach. Der Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach erfreut sich wieder einer recht starken Schülergruppe im Sportschießen. Seit Jahren blickt der Schützenverein auf eine quantitativ und auch qualitativ starke Jugendabteilung. Das unterstrichen unter anderem die Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften in München. Doch was einmal Schüler, Jugendliche und Junioren waren, rückt irgendwann, spätestens mit dem Vollenden des 21. Lebensjahres, in die Schützenklasse auf und damit aus dem Jugendbereich heraus.

Vor zwei Jahren gab es demzufolge eine kleine Lücke in der Schülerklasse, die jetzt, fast über Nacht, geschlossen wurde. Es begann vor knapp drei Monaten, als die erste Schülerin, Jacueline Hassel aus Wölmersen, das Training aufnahm. Sie war nicht lange alleine. Innerhalb von drei Wochen wuchs die Schüler- und Jugendgruppe auf sieben Mitglieder an. Ihr gehören inzwischen Alina Lemke, Sophie Adorf, Anna-Lena Micka, Vivian Krey, Dominik Schneider und Angelika Fuchs an. Sie kommen aus den umliegenden Ortschaften Weyerbusch, Hilkhausen, Wölmersen, Helmenzen und Eichen bei Flammersfeld. Jugendleiter der Gruppe ist Udo Walterschen aus Hasselbach. Er wird unterstützt von Stefan Porath, der in diesem Jahr in die Schützenklasse wechselte, und von der Juniorin Katharina Schürger.



Trainiert wird mittwochs ab 17.00 Uhr. Wer Lust hat, so die Betreuer, kann einfach mal vorbei kommen, sich informieren, ein Probetraining mit dem Luftgewehr durchführen. Mindestalter ist das vollendete 10. Lebensjahr. Hier muss allerdings eine Genehmigung eingeholt werden. Ab dem 12. Lebensjahr ist das nicht mehr nötig. Die Jugend unternimmt aber nicht nur Schießtraining und absolviert Wettkämpfe, sondern auch noch andere Freizeitbeschäftigungen. (wwa)
Xxx
Foto: Die neue Schüler- und Jugendgruppe des SV „Im Grunde“ Marenbach: Jacueline Hassel, Alina Lemke, Sophie Adorf, Anna-Lena Micka, Vivian Krey, Dominik Schneider und Angelina Fuchs (von links).
Foto: Wachow



Kommentare zu: Nachwuchs bei den Sportschützen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Eskalierte Streitigkeiten in Betzdorf und Mudersbach

Betzdorf/Mudersbach. Für beide Männer endete dieser offen in der Betzdorfer Innenstadt ausgetragene Streit am Sonntagnachmittag, ...

Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

Region. Im Millenium-Jahr 2000 wurde die Nister noch gefeiert als das artenreichste Fließgewässer in Rheinland-Pfalz. Nur ...

Weitere Artikel


Mainzer Kammerorchester kommt

Friedewald. Der Kulturkreis Zugbrücke bietet am 1. November wieder hochkarätige Kammermusik im Schloss Friedewald an. Flötistin ...

Englisch für den Job

Altenkirchen. Fremdsprachliche Kommunikation hat im Zeitalter der Globalisierung stetig wachsende Bedeutung. Ob bei einem ...

Stadtparty mit Living Planet

Kirchen. Nach gelungener Premiere vor genau zwei Jahren präsentieren die Herdorfer Veranstaltungsprofis Okay Veranstaltungen ...

Musikgenuss in der Kreisstadt

Altenkirchen. Zwei der bekanntesten und beliebtesten Männerchöre, die Conbrios unter der Leitung von Georg Wolf und das Siegtal-Quartett ...

Willkommen im Insektenhotel

Mehren. Nicht nur Wandern und Festlichkeiten stehen beim Dorfverschönerungsverein Mehren auf dem Programm. Unter den vielen ...

Familienforschung konkret

Altenkirchen. Am Donnerstag, dem 6. November, beginnt im Kreisarchiv Altenkirchen der Kurs „Einführung in die Familienforschung“. ...

Werbung