Werbung

Nachricht vom 05.06.2015    

Projekt „Kita isst besser“ geht weiter

In der Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen ist seit dem Projektstart „Kita isst besser“ viel Neues passiert. So wurde die Raumakustik im Essbereich verbessert und eine Ernährungspyramide zusammengestellt.

Deutlich leiser ist es nach der Umgestaltung des Essbereichs in der Kita in Fürthen geworden. Fotos: Kita

Fürthen. Während der 1. Projektphase wurden die vier Handlungsfelder, Ernährungspartnerschaft, Ernährungsbildung, Verpflegungsangebot und Essatmosphäre besprochen, die Ist-Situationen durchleuchtet und die Verbesserung oder Erweiterungen des Angebotes gemeinsam dokumentiert. Die Erzieherinnen und Trainierin Britta Poppe möchten die Essatmosphäre nachhaltig verbessern. Den ersten Schritt zur Umgestaltung machte der Träger der Kita, indem er im Flur, der gleichzeitig als Essbereich für Frühstück - und Mitttagessen fungiert, lärmabsorbierende Platten an Wand und Decke anbringen ließ. Die raumakustische Verbesserung lässt sich am deutlichsten durch die Aussagen der Kinder bestätigen: „Jetzt ist es viel leiser beim Essen, das Besteck klappert nicht mehr so laut und meine Ohren tun auch nicht mehr weh!“

Doch das ist nicht alles, der an den Flur/Essbereich angrenzende Wintergarten wurde umgestaltet. Ein ständig wechselndes „Informationsbuffet" mit Ernährungspyramide, soll die Kinder und Eltern zum freien ausprobieren einladen. Die Ernährungspyramide mit ihren drei Ampelfarben und Portionsbausteinen, die als Wand und Stecksystem aufgebaut ist, wurde gemeinsam besprochen.



Darüber hinaus hat jedes Kind seinen persönlichen „Kita isst besser“ Familien-Ordner erhalten, in dem Lieblings-Rezepte, das Lieblingsessen, Bewegungsspiele, Experimente, sowie Eltern- und Hintergrundinformationen, die im Laufe des Projektes zusammenkommen, ihren Platz finden. Die 23 angehenden Schulkinder bekamen außerdem ihr eigenes Mal-, Spiel- und Bastelheft „So macht essen Spaß“ in dem es viel Wissenswertes zu entdecken gibt. Auf dem Außengelände haben die Kinder ein Kartoffelbeet angelegt und die Kräuterspirale neu bepflanzt.

Alle Kinder und Erzieherinnen sind schon gespannt auf den weiteren Projektverlauf, denn im bereits aufgestellten Referenzrahmen und Maßnahmeplan sind noch viele gemeinsame Ideen aufgeführt, die nur auf ihre Umsetzung warten. Gemeinsam soll nun zuerst weiter an der Umgestaltung, sowie der Veränderung der Essatmosphäre gearbeitet werden. Darauf aufbauend, möchte das Team auch verschiedene Frühstücksangebote mit den Kindern entwickeln.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Projekt „Kita isst besser“ geht weiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Der ehemalige erfolgreiche Radsportler des RSC Betzdorf, Tobias Lautwein, wurde bei den „World Championships of Fitness“ in Leipzig überraschend Weltmeister. Er, der reine Amateur, der Grundschullehrer im Hauptberuf, hatte die Elite aus Europa und auch die Profis aus den USA hinter sich gelassen.


„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

In der Bushaltestelle in Kircheib endete die Chaosfahrt eines betrunkenen Fahrers am Mittwochabend (15. September). Zuvor hatte der Betrunkene mit seinem VW Bus Verkehrszeichen, eine Laterne und Wartehäuschen beschädigt. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass er zwischen Kircheib und Buchholz Mendt außerdem mit einem LKW kollidiert war.


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Es bleibt dabei: Die Insolvenz der privaten Greensill-Bank, die im März zahlungsunfähig wurde, sorgt beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen weiterhin für Gesprächsbedarf - obwohl sie explizit nicht als Beratungspunkt auf der Tagesordnung der jüngsten öffentlichen Sitzung des Werkausschusses stand.


Wissen: Kurzfristige Sperrung der Bahnhofstraße für Straßenbaumaßnahmen

Die Bahnhofstraße in Wissen erhält eine neue Asphaltdecke. Am Freitag, 17. September wird die bisherige oberste Fahrbahndecke abgefräst. Am Donnerstag, 23. September erfolgt der Einbau der neuen Asphaltschicht. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.


Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Der "Hunger" auf neue Baugebiete bleibt in und rund um Altenkirchen bestehen. Haben schon einige Ortsgemeinde Flächen für die Verwirklichung der Träume von Eigenheimen auf dem Schirm, hält die Stadt an der Entwicklung des Areals "Auf dem Eichelchen" fest - in zunächst abgespeckter Form.




Aktuelle Artikel aus Region


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Kreis Altenkirchen. 3,6 Millionen Euro hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen bei der Bremer Greensill-Bank ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Vernissage mit Friedhelm Zöllner im Stöffelpark

Enspel. Im Stöffelpark in Enspel erhalten viele Künstler die Gelegenheit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, ...

Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Altenkirchen. Die Wohnraumnot allerorten ist groß. Abhilfe kann auch die Ausweisung neuer Baugebiete schaffen. Bei der Erschließung ...

Tierkrankheit Staupe: Hunde mit Impfung schützen

Altenkirchen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich, für Hunde kann es aber tödlich sein. Vor allem jagdlich geführte Hunde ...

Weitere Artikel


Ausstellung: "Verlassene Orte"

Gebhardshain. In der diesjährigen Ausstellung der Kunstkurse der Kreisvolkshochschule Altenkirchen wagen sich 20 Kursteilnehmende ...

Hospizverein bildet Sterbebegleiter aus

Altenkirchen. „Zur Sterbebegleitung befähigen“ heißt der Kurs an dem zukünftige ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Hospizhelfer ...

Tag der Organspende: Entscheidung ist wichtig!

Region. Der erste Samstag im Juni ist Tag der Organspende – jedes Jahr ein Tag der Hoffnung für alle Menschen, die auf ein ...

Zehn Jahre Erfolgsgeschichte

Oberhonnefeld. Die Firma Mund & Daniel Personaldienste GmbH ist vielen Firmen in der Region als leistungsfähiges Zeitarbeitsunternehmen ...

Markus I. (Rödder) regiert jetzt das Schlossdorf

Wissen-Schönstein. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein kürte am Fronleichnamstag ihren ...

Bankgespräche professionell managen - IHK bietet Workshop an

Altenkirchen. Ein Großteil der Unternehmer kommt nicht in den Genuss der aktuell sehr günstigen Zinskonditionen. Während ...

Werbung