Werbung

Nachricht vom 05.06.2015    

Wäller Frauen-Erlebnistag

Mit allen Sinnen erleben: Der 2. Wäller Frauen Erlebnistag findet am Sonntag, 14. Juni in Horhausen ab 11 Uhr statt. Da gibt es viel zu sehen zu erleben und zum ausprobieren. Nach dem Erfolg des letzten Jahres präsentieren die Frauen auch Neues.

Frauen-Erlebnistag in Horhausen. Foto: pr

Horhausen. Angespornt durch den großen Erfolg im letzten Jahr öffnen sich zum 2. Wäller Frauen-Erlebnistag am Sonntag, 14. Juni, um 11 Uhr wieder die Türen des Kaplan-Dasbach Hauses in Horhausen. Der Eintritt ist frei, das Angebot reichhaltig.

Die Wäller Frauen sind ein Netzwerk mit "Spirit & Business" für alle freiberuflichen und selbstständig tätigen Frauen im Westerwald. Am Erlebnistag werden über 20 ausstellende Wäller Frauen Einblick in Ihre Arbeiten geben, die direkt erprobt, erfahren, erfühlt oder erworben werden können. Es wird nicht nur möglich sein, Edelsteinschmuck selbst zu gestalten und dekorative Malerei selbst auszuprobieren, auch eine Klangschalen-Massage kann erfühlt, verschiedenste Alternative Heilverfahren können erlebt werden und vieles mehr.



Auch in diesem Jahr gehören Vorträge zum Programm. Verschiedene Heilmethoden werden vorgestellt und näher erläutert, eine Schnupper-Entspannung ist zu erleben, ein kurzer Film über energetische Heilweisen wird gezeigt und erläutert. Zum Erleben und Ausprobieren steht eine schamanische Earth-Drum bereit. Insgesamt wird ein interessantes Programm von vielseitigen Ausstellerinnen, unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen geboten. Neu in diesem Jahr sind die Erlebnis-Lose. Tolle Angebote der Frauen sind in den Losen verpackt.

Wer vorab mehr über das Programm, die Wäller Frauen und deren Arbeiten erfahren möchte: www.waellerfrauen.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wäller Frauen-Erlebnistag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Sie wollten eigentlich das 150-jährige Jubiläum feiern: Nach umfangreichen und jahrelangen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 hatte der Wissener Schützenverein das Fest auf den Sommer 2021 verschoben. Jetzt fällt die Party der Corona-Pandemie erneut zum Opfer. Das komplette Schützenfestprogramm wurde auf 2022 verschoben.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Aktion Neue Nachbarn - Infoabend in Wissen

Wissen. Immer wieder organisieren sich spontan Helferkreise zur Unterstützung ankommender Flüchtlinge, sie möchten den Menschen ...

Karin Giovanella erneut im Landesvorstand

Daaden Wittlich. Karin Giovanella aus Daaden ist erneut als Beisitzerin in den Landesvorstand der rheinland-pfälzischen Senioren-Union ...

Wohnhauseinbruch in Stockhausen-Illfurth – Zeugen gesucht

Stockhausen-Illfurth. Am Donnerstag, 4. Juni, in der Zeit von 20.30 Uhr bis 23.15 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Stockhausen-Illfurth, ...

Gastfamilien gesucht

Kreisgebiet. Das über ein Schuljahr andauernde Stipendium ergibt sich aus dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm, das ...

Tag der Organspende: Entscheidung ist wichtig!

Region. Der erste Samstag im Juni ist Tag der Organspende – jedes Jahr ein Tag der Hoffnung für alle Menschen, die auf ein ...

Hospizverein bildet Sterbebegleiter aus

Altenkirchen. „Zur Sterbebegleitung befähigen“ heißt der Kurs an dem zukünftige ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Hospizhelfer ...

Werbung