Werbung

Nachricht vom 07.06.2015    

Haus Felsenkeller lädt ein

Bildungsangebote in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Altenkirchen bietet das Haus Felsenkeller. Einmal geht es um ein Zukunftsprojekt zum Thema "Solidarische Landwirtschaft" und für den Felsenkeller-Ferienspaß gibt es noch freie Plätze. Anmeldungen sind erforderlich.

Altenkirchen. Solidarische Landwirtschaft - ein Konzept der Zukunft wird am Dienstag, 23. Juni vorgestellt. Bei Solidarischer Landwirtschaft (kurz Solawi) werden die Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf, der von den Teilnehmenden mit organisiert und finanziert wird.

Konkret handelt es sich dabei um einen Zusammenschluss von landwirtschaftlichen Betrieben oder Gärtnereien mit einer Gruppe privater Haushalte. Produzierende und Konsumierende bilden eine Wirtschaftsgemeinschaft, welche auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmt ist und die natürliche Mitwelt berücksichtigt. Auf Grundlage der geschätzten Jahreskosten der landwirtschaftlichen Erzeugung verpflichtet sich diese Gruppe, jährlich im Voraus einen festgesetzten (meist monatlichen) Betrag an den Hof zu zahlen. Hierdurch wird dem landwirtschaftlichen Betrieb ermöglicht, sich unabhängig von Marktzwängen einer guten landwirtschaftlichen Praxis zu widmen, den Boden fruchtbar zu erhalten und bedürfnisorientiert zu wirtschaften.

An diesem Abend, Dienstag, 23. Juni wird an Hand eines Beispiels aus der Region die Idee der Solawi vorgestellt und die Erfahrungen aus dem ersten aktiven Jahr können diskutiert werden. Referentin: Jutta Kröll, Vorsitzende der AG bäuerliche Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz, Bewirtschafterin eines Milchviehbetriebs.
Kooperationsveranstaltung: Heinrich Böll Stiftung RP e.V., WIBeN e.V., Ev. Landjugendakademie Altenkirchen, Unikum - der Regionalladen.
Veranstaltungsort: Ev. Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13 – 17, 57610 Altenkirchen
Dienstag, 23. Juni, 20 bis 22 Uhr, 5 Euro, Nr. 0903-0615I

Es gibt noch freie Plätze beim Felsenkeller-Ferienspaß: „Lebenswelten der Indianer“
In diesem Jahr heißt das Thema: Indianer. Es gibt ganz verschiedene Indianerstämme auf der Welt. Diese haben die unterschiedlichsten Arten sich zu kleiden und zu wohnen. Die Indianer am Meer zum Beispiel haben Totempfähle und leben vom Fischfang. Die Indianer der Prärie wohnen in Tipis und leben von der Jagd. Wieder andere leben in Iglus oder Baumhäusern. Es werden Ausrüstung, Schmuck und Anderes gebastelt. Dabei können die Kinder viel über die Lebenswelten der Indianer erfahren, und natürlich gibt es Spiele rund um das Indianerleben.
An beiden Freitagen findet nachmittags ein Indianerfest statt, zu dem Eltern, Geschwister und Freunde herzlich eingeladen sind. Das Programm ist in beiden Wochen unterschiedlich. Es können sich Kinder im Alter von 6-11 Jahren anmelden. Gebühr pro Woche 75 Euro (inkl. Mittagessen u. Getränke)
1. Woche: Montag, 17. bis Freitag, 21. August, 9 bis 16.30 Uhr, Nr. 0301-0815W
2. Woche: Montag, 24. bis Freitag, 28. August, 9 bis 16.30 Uhr, Nr. 0302-0815W

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Telefon: 02681/986412 und das Anmeldetelefon: 02681/803598 Fax: 02681/7638 oder www.haus-felsenkeller.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Haus Felsenkeller lädt ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


Spiel, Spaß und leckere Früchte

Forstmehren. Kinder sind in Forstmehren herzlich willkommen und die Ortsgemeinde zeigt das auch. Nicht nur durch die Restauration ...

Sonniges Wochenende lockte knapp 1000 Wanderer

Kirchen-Wehbach. Am Wochenende, 6. und 7. Juni, luden die Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen (Sieg) e. V. Jung und Alt, Familien, ...

Dr. Thomas Weitz ist neuer Domkapitular in Köln

Wissen/Köln. In einem festlichen Gottesdienst wurde Dr. Thomas Weitz am Sonntag zum Domkapitular in Köln ernannt. Neben zahlreichen ...

Kreisjugendamt informiert

Altenkirchen. Das Kreisjugendamt Altenkirchen organisiert am Samstag, 27. Juni, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, im Wald rund ...

BCA kürt neue Vereinsmeister

Altenkirchen. Kürzlich hielt der Badminton Club Altenkirchen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften ab. Die Vereinsmeisterschaft ...

Daadener Musiker konzertierten in Oberursel

Daaden/Oberursel. Kürzlich musizierte die Daadetaler Knappenkapelle beim Brunnenfest in Oberursel nahe Frankfurt. Im Jahre ...

Werbung