Werbung

Nachricht vom 08.06.2015    

DJK-Bundestag in Wissen fand würdigen Abschluss

Fast 190 Delegierte waren zum 33. Bundestag nach Wissen gekommen um an drei Tagen ein neues Präsidium zu wählen, Sportler auszuzeichnen und den Erlebnistag am Samstag zu genießen. Mit einem Pontifikalamt in der katholischen Pfarrkirche „Kreuzerhöhung“ in Wissen, das von dem Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann zelebriert wurde, fand die DJK-Bundesveranstaltung am Sonntag einen würdigen Abschluss. Dazu gehörte auch der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt.

Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann trug sich in das Goldene Buch der Stadt Wissen ein. Auch die neue Präsidentin des DJK-Bundesverbandes Elsbeth Beha und weitere Delegierte. Fotos: Manfred Hundhausen

Wissen. Bei strahlendem Sonnenschein mischte sich der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann vor der Messe unters Volk und gab sich erstaunlicherweise volksnah. Es war ein imposantes Bild, als zur Eucharistiefeier die Fahnenträger der DJK-Verbände aus ganz Deutschland in die Kirche einzogen, gefolgt von Ministranten und den kirchlichen Würdenträgern.

Stellvertretend für Kreisdechant Martin Kürten begrüßte Diakon Peter Vanderfuhr die Gäste und die zahlreichen Kirchenbesucher. In seiner Predigt verwies Bischof Ackermann auf die Verkündigungen in der Messe in denen viel von Dämonen und dem Satan vorkam und erklärte: „Da wo Menschen in zerstörerischen Zwängen gefangen sind, ist der Ungeist nicht weit“. Desorientierung sei der Zweck des Bösen und verunsichere viele Menschen. Ackermann prangerte die digitale Welt an, in der Menschen systematisch manipuliert würden und den Bildern nicht mehr trauen könnten. Durch die Vertuschung der Geheimdienste wüssten die Menschen eigentlich wenig.

Desorientierung gebe es aber auch im Sport, wie zum Beispiel beim Doping, den momentanen Machenschaften der FIFA und den menschenverachtenden Arbeitsbedingungen beim Bau von WM-Stadien. Er berichtete auch vom zentralen Aufnahmelager für Flüchtlinge in Trier, an dem er schon mal mit seinem Fahrrad vorbeifahre und wünschte sich das der Zaun der dieses Lager mit seinen Flüchtlingen von den Trierer Bürgern trennt, bald fallen würde.

Der Jugendchor „Chorus live“ verschönerte die festliche Messe mit wunderschönen Gesängen. Besonders herausragend die beiden Stücke „Let us sing and worship his glory“ sowie „Misericordias Domini“. Die Messe wurde mit den Geistlichen Dechant Volker Teklik, Trier, Dr. Thomas Nonte, Diakon Peter Vanderfuhr, Michael Kühn, Diözese Speyer und Erhard Bechthold von der Diözese Freiburg mitgestaltet.

„So einen schönen, sonnigen Platz hatte ich noch nie bei einem Eintrag ins Goldene Buch einer Stadt“, sagte der Bischof, als ihn Bürgermeister Michael Wagener an ein eigens für diesen Zweck vor der Kirche aufgestelltes Pult mit Sitzgelegenheit bat. Nach dem Bischof trugen sich dann noch die neugewählte Präsidentin der DJK, Elsbeth Beha, und weitere Delegierte ins Buch ein.

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung ging ein wichtiger und von allen gewürdigter Impuls aus: Die Resolution des DJK-Sportverbandes zur Integration von Flüchtlingen im Sport und durch Sport.

Dankesworte richtete Präsidentin Elsbeth Beha an die DJK Wissen-Selbach mit ihrem Vorsitzenden Ewald Orthen und besonders an den Bundesjugendtrainer Michael Leyendecker. „Ohne das Engagement Leyendeckers hätte der 33. DJK-Bundestag wohl nicht in Wissen stattgefunden“, lobte Elsbeth Beha. Dank erntete auch Franz Dier vom Diozösenverband Trier für die vorbildliche Unterstützung mit seinem Team.

Ein wenig Spaß in der Kirche gab es auch, als sie Bischof Ackermann, der sich vorher als bekennender Radfahrer geoutet hatte, eine Warnweste mit dem DJK-Emblem und der Aufschrift "...immer gut zu sehen" überreichte. Ein tolles Wochenende in Wissen, das den Delegierten und allen Teilnehmern noch sicher lange in Erinnerung bleiben wird ging auf dem Kirchplatz mit Gesprächen zu Ende. (phw)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   

DJK Bundestag Abschluss 7.6.15 (19 Fotos)


Kommentare zu: DJK-Bundestag in Wissen fand würdigen Abschluss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Michael Mies führt die CDU in der VG Betzdorf

Betzdorf. Michael Mies ist neuer Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Betzdorf. Einstimmig wählte die Mitgliederversammlung ...

Mudersbach freut sich auf viele Gäste

Mudersbach. Auf Einladung des Vorsitzenden des Bürgervereins Mudersbach, Ulrich Merzhäuser, trafen sich Vertreter der Mudersbacher ...

Polizei Betzdorf rettet Urlaub mit pfiffiger Idee

Betzdorf/Gebhardshain. Am Wochenende, 6./7. Juni erreichte die Polizeiinspektion Betzdorf ein Anruf einer besorgten Bürgerin ...

Oldtimer- und Veteranentreffen lockte Besucherscharen

Birken-Honigsessen. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen fand am Sonntag, 7. Juni das diesjährige Oldtimer- ...

Dr. Thomas Weitz ist neuer Domkapitular in Köln

Wissen/Köln. In einem festlichen Gottesdienst wurde Dr. Thomas Weitz am Sonntag zum Domkapitular in Köln ernannt. Neben zahlreichen ...

Sonniges Wochenende lockte knapp 1000 Wanderer

Kirchen-Wehbach. Am Wochenende, 6. und 7. Juni, luden die Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen (Sieg) e. V. Jung und Alt, Familien, ...

Werbung