Werbung

Nachricht vom 09.06.2015    

Kirchentag als christliche Gemeinschaft empfunden

Etwa 70 Personen aus dem Kreis Altenkirchen waren beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart und kehrten begeistert zurück. Die ökumenische Reisegruppe brachte viele Anregungen für die Arbeit in den Gemeinden mit, die es gilt umzusetzen.

"Miracel" nennt sich eine engagierte „Ü18-Gruppe“ aus den Evangelischen Kirchengemeinden Freusburg und Herdorf, die gemeinsam mit Jugendleiter Michael Utsch beim Kirchentag in Stuttgart auch besonders darauf schaute, was andernorts an Jugendarbeit angeboten wird und viel Anregendes mit nach Hause nehmen konnte. Fotos: Kirchenkreis

Kreis Altenkirchen/Stuttgart. Gut durchgewärmt, „aufgetankt“ und durchweg begeistert kehrte eine große Gruppe aus dem Kreis Altenkirchen vom 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart zurück. Knapp 70 Teilnehmende fuhren wieder gemeinsam mit der vom Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen angebotenen Tour, die letztmalig von Jugendreferent Horst Pitsch organisiert wurde.

Nach zwei gemeinsamen Ökumenischen Kirchentagen (2003 in Berlin/2010 in München) ist es mittlerweile Tradition, dass sich aus dem Kreis Altenkirchen immer eine starke „ökumenische Gruppe“ zusammenfindet - darunter auch wieder ein Religionskurs des Gymnasiums in Betzdorf. Die vom Kirchentag ausgehenden „ökumenischen Signale“ wurden daher auch besonders auf- und wahrgenommen.

Einblicke jenseits des eigenen „Kirchturmdenkens“, die gelebte christliche Gemeinschaft in Stuttgart - verbunden mit einer großen Gastfreundschaft dort, viel Impulse zu den hochaktuellen (politischen) Fragestellungen und viel Anregendes für die Gemeinden und die Arbeit vor Ort hatten die „Altenkirchener“ in ihrem Gepäck auf der Rückreise von einem „heißen Kirchentag“. Die Vielfalt der Angebote in dem 600 Seiten umfassenden Programm bot den hiesigen Kirchentags-Fahrern – neben vielen langjährigen Teilnehmern waren auch etliche Erstbesucher dabei – eine fast unüberschaubare Auswahl.



„...damit wir klug werden“ – aus dem Psalmwort 90, 21 - war das Kirchentagsmotto, das je nach individueller Schwerpunktsetzung der hiesigen Teilnehmer umgesetzt wurde. Vereint hat die Gruppe aus dem Kreis Altenkirchen zum Abschluss in Stuttgart die kluge Erkenntnis, dass man sich – ebenfalls wieder gemeinsam – 2017 im Jahr des Reformationsjubiläums zum Evangelischen Kirchentag nach Berlin/Wittenberg auf den Weg machen will. Natürlich wieder in „gelebter Ökumene“. (PES)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kirchentag als christliche Gemeinschaft empfunden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Region


Reparatur-Café in Altenkirchen findet wieder statt

Altenkirchen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können mit ihren defekten Elektrogeräten das Reparatur-Café aufsuchen ...

Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann ist in Altenkirchen beileibe kein Unbekannter, denn vor rund zwei Jahren gab er ein fulminantes ...

Bazar in Elkhausen findet wieder statt – nicht wie gewohnt, aber mit viel Tradition

Katzwinkel-Elkhausen. Der Erlös des Bazars wird wie immer an die von Reiner Meutsch gegründete Stiftung „Fly&Help“ gespendet, ...

Kita in Gebhardshain erhält Spende aus Maskenverkauf

Gebhardshain. Im Rahmen einer umfangreichen Spendenkampagne von insgesamt 250.000 Euro aus dem Masken-Verkauf im vergangenen ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Post ans Mehrgenerationenhaus Neustadt

Neustadt (Wied). Haben Sie schöne Erinnerungen an vergangene Urlaube? Geschichten, witzige Erlebnisse oder Beschreibungen ...

Weitere Artikel


TuS 09 verlor Meisterschaftsendspiele

Birken-Honigsessen. Das Endspiel Kreismeister Kreisliga D in Neunkhausen des TuS 09 Honigsessen gegen die SG Alpenrod/Lochum/Nistertal/Unnau ...

VG-Feuerwehr Kirchen jetzt online

Kirchen. Die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen ist mit einer eigenen Internetpräsenz im Internet auch online im Einsatz und ...

Tennisspieler sammelten Schleifchen

Gebhardshain. Das spielfreie Wochenende im Liga-Spielbetrieb nutzte die Tennisabteilung der SG Westerwald zu einem Mixed- ...

Elco-Belegschaft kämpfte erfolgreich

Betzdorf. Die Erleichterung und Freude war den Mitarbeitern von Elco am Montagmittag deutlich anzumerken. Zum vorerst letzten ...

Polizei Betzdorf rettet Urlaub mit pfiffiger Idee

Betzdorf/Gebhardshain. Am Wochenende, 6./7. Juni erreichte die Polizeiinspektion Betzdorf ein Anruf einer besorgten Bürgerin ...

Mudersbach freut sich auf viele Gäste

Mudersbach. Auf Einladung des Vorsitzenden des Bürgervereins Mudersbach, Ulrich Merzhäuser, trafen sich Vertreter der Mudersbacher ...

Werbung