Werbung

Nachricht vom 09.06.2015    

TuS 09 verlor Meisterschaftsendspiele

Jetzt ist erst einmal Sommerpause für die Fußballer vom TuS Viktoria 09 Birken-Honigsessen, die letzten Spiele gingen verloren aber es gab eine harmonische Meisterfeier auf dem Uhlenberg der beiden Meisterteams.

Birken-Honigsessen. Das Endspiel Kreismeister Kreisliga D in Neunkhausen des TuS 09 Honigsessen gegen die SG Alpenrod/Lochum/Nistertal/Unnau endete 1:2. Zum Saisonende gingen Meistercoach Dennis Reder die Spieler aus, die lange Saison mit grandiosem Finale in Nauroth hinterließ doch bei einigen ihre Spuren und so war es nur vernünftig, die Verletzungen auszukurieren bzw. keine Verschlimmerungen zu riskieren.

Gerade einmal 11 Aufrechte traten zum Spiel um die Kreismeisterschaft an, nach Jahren Auszeit in der Ersten wurde Tim Reifenrath nochmals reaktiviert. Der Schiri dezimierte die Grün-Weißen dann noch weiter und stellte Julian Kohl wegen wiederholtem Meckern mit der Ampelkarte vom Feld. In der 1. Hälfte war der Meister der Staffel 1 mit riesiger SG aus dem Hachenburger Umland treffsicherer und legte Björn Wagner zwei Bälle ins Netz, kurz vor Schluss verkürzte Till Latsch dann in Unterzahl und dies sollte doch schon als gutes Omen für die neue Saison im Kreisoberhaus gelten, dass der letzte Treffer im gegnerischen und nicht im eigenen Kasten landete. Auch mit einem Mann weniger waren aber dennoch ausreichend Chancen vorhanden, um das Match im 2. Durchgang noch zu drehen.

Allzu tragisch brauchte aber niemand diese Niederlage zu nehmen und das von den Abteilungsleitern Norbert Leidig und Horst Trapp zubereitete Grillgut sowie der kühle Gerstensaft anschließend auf dem Uhlenberg sorgten zurecht für die passende super Abschlussstimmung hinter eine tolle Saison. Die wichtigste und erfreulichste Nachricht ist an dieser Stelle, dass der Meistertrainer Dennis Reder auch in der neuen Saison in der Kreisliga A hinter der Bande des TuS 09 Honigsessen stehen wird.

Die Zweite bot bei Saisonabschluss auf dem Uhlenberg Tore satt – leider etwas zu oft im eigenen Kasten. D-Liga-Kreismeisterschaft: TuS 09 Honigsessen II – SG Rennerod/Irmtraut/Seck II 4:6. Wer Tore sehen wollte und am Uhlenberg blieb statt nach Neunkhausen zu fahren, hatte die richtige Wahl getroffen. Vorne hui, hinten olala – so konnte man die Leistung der Zweiten bei der Saisonpremiere auf dem heimischen Uhlenberg im letzten Saisonspiel gegen den Sieger der Staffel 1 aus dem hohen Westerwald kurz zusammenfassen. Die Gäste hatten zuvor in 20 Saisonspielen ganze 15 Treffer kassiert, beim TuS kam noch einmal fast ein Drittel dazu – dennoch siegte die SG „RIS“.



Die Gäste waren zu Beginn hellwach, die TuS-Defensive wirkte angesichts der sommerlichen Temperaturen noch verschlafen – schon stand es früh 0:2! Ab der 20. Minute bis zum Pausenpfiff spielte sich das Geschehen dann überwiegend in der SG-Hälfte ab. Nach 33 Minuten verlängerte Kai Rautenstrauch einen Heun-Kopfball und geht als historischer Schütze des 1. Pflichtspieltores der Zweiten auf dem Uhlenberg-Rasen in die TuS-Annalen ein. Der Ausgleichstreffer wollte aber vor der Pause zunächst noch nicht fallen und den Gästen genügte ein weiterer mustergültiger Angriffszug, um nach der Devise „fast jeder Schuss ein Treffer“ nach 38 Minuten den 1:3-Halbzeitstand zu besorgen. Die Grün-Weißen steckten aber nicht auf, dominierten die 1. Hälfte des 2. Durchgangs und mit dem schönsten Treffer des Tages (ein Hammer aus gut 20 Metern unter die Latte) sorgte Goalgetter Pascal Heun mit seinem 29. Saisontreffer nach exakt einer Stunde für den 3:3-Ausgleich, nachdem kurz zuvor die Gäste (53.) ins eigene Netz getroffen hatten.

Damit hatte der TuS aber sein Pulver verschossen, die SG schloss zwischen der 73. und 83. Minute wieder fast jeden Angriff mustergültig ab und ging uneinholbar mit 3:6 in Führung. Auch hier sorgte ähnlich wie bei der Ersten aber der TuS für einen versöhnlichen Abschluss, denn das letzte Feldtor landete im Netz des Gegners: Matthias „Hase“ Schmidt sorgte für den 4:6-Endstand. Dann gab es den Regularien entsprechend sogar noch ein Elfmeterschießen, das eigentlich niemand mehr brauchte, aber trotzdem ist die Entscheidung vom Punkt aus ja immer nett anzuschauen. Auch hier siegten die Gäste mit 4:3 (TuS-Tore: Kevin Kowalsky, Erik Müller, Andreas Kalkert).



Kommentare zu: TuS 09 verlor Meisterschaftsendspiele

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Siegen/Elkenroth. 90 Meter über den Dächern Siegens ragte dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Er hob für eine ...

Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Eskalierte Streitigkeiten in Betzdorf und Mudersbach

Betzdorf/Mudersbach. Für beide Männer endete dieser offen in der Betzdorfer Innenstadt ausgetragene Streit am Sonntagnachmittag, ...

Weitere Artikel


VG-Feuerwehr Kirchen jetzt online

Kirchen. Die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen ist mit einer eigenen Internetpräsenz im Internet auch online im Einsatz und ...

Tennisspieler sammelten Schleifchen

Gebhardshain. Das spielfreie Wochenende im Liga-Spielbetrieb nutzte die Tennisabteilung der SG Westerwald zu einem Mixed- ...

Pepe Rahl gewinnt den MTB-Kurz-Marathon in Rhens

Pracht-Niederhausen. Um Punkt 11 Uhr starteten 380 Teilnehmer aller Altersklassen auf dem mittelalterlichen Marktplatz im ...

Kirchentag als christliche Gemeinschaft empfunden

Kreis Altenkirchen/Stuttgart. Gut durchgewärmt, „aufgetankt“ und durchweg begeistert kehrte eine große Gruppe aus dem Kreis ...

Elco-Belegschaft kämpfte erfolgreich

Betzdorf. Die Erleichterung und Freude war den Mitarbeitern von Elco am Montagmittag deutlich anzumerken. Zum vorerst letzten ...

Polizei Betzdorf rettet Urlaub mit pfiffiger Idee

Betzdorf/Gebhardshain. Am Wochenende, 6./7. Juni erreichte die Polizeiinspektion Betzdorf ein Anruf einer besorgten Bürgerin ...

Werbung