Werbung

Nachricht vom 09.06.2015    

Bei Handelsblatt-Aktion gewonnen

Marc Karl-Huber, Geschäftsführer der Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG Burbach, besuchte die Berufsbildende Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen und ließ sich ausfragen. Der Manager gab den jungen Einzelhandelskaufleuten spannende Einblicke und Karrieretipps. Die Klasse hatte den "Chef" gewonnen.

Marc Karl-Huber, Lidl-Geschäftsführer, ließ sich von den BBS-Schülern auf den Zahn fühlen. Foto: pr

Betzdorf. Statt Mathematik oder Deutsch stand für einige Schüler und Schülerinnen der
Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen Chef-Unterricht auf dem Stundenplan. Marc
Karl-Huber, Geschäftsführer der Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG Burbach, war zu Gast und
stand den Jugendlichen Rede und Antwort, denn sie hatten sich erfolgreich bei der
Handelsblatt-Aktion „Chef zu gewinnen“ beworben.

Die Klasse der angehenden Einzelhandelskaufleute, unter der Leitung von Lehrer Andreas Kinkel, hatte die Idee, an der Aktion teilzunehmen. Mit ihrer kreativ gestalteten Bewerbung haben die 16 Berufsschüler nicht nur die Jury des Handelsblatts, sondern auch Marc Karl-Huber überzeugt. Der Geschäftsführer gab ihnen einen Einblick in seinen Berufsalltag und stellte sich den Fragen der Auszubildenden – und die hatten so Einige.

Wie schafft es ein Unternehmen, am Markt zu überleben? Was kann jeder Einzelne von uns
beitragen, damit alles reibungslos abläuft und die Kunden zufrieden sind? Wie sieht die Zukunft im Einzelhandel aus?

Marc Karl-Huber berichtete über „seine Welt“, sein Unternehmen und gab spannende Ausblicke
auf den Supermarkt der Zukunft. „Die Mitarbeiter machen den Unterschied.“ stellte er heraus. Auch Karl-Hubers Werdegang und seine täglichen Aufgaben als Geschäftsführer interessierten die Schüler: Was sind Ihre Aufgaben im Unternehmen? Wie fühlt es sich an, eine so große Verantwortung für 70 Filialen zu tragen? Gibt es Dinge, die Sie uns für die Zukunft raten würden?

In lockerer Atmosphäre plauderte er über seinen Berufseinstieg, Hobbies und Motivation: „Man verbringt viel Zeit im Job, da sollte der schon Spaß machen!“ Karl-Hubers Tipp für eine erfolgreiche Karriere: „Sie brauchen Verantwortungsbewußtsein, Ehrgeiz, Organisationsfähigkeit und sollten Lösungsorientiert handeln, kurz gesagt: „Macherqualitäten“. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Welt. Bleiben Sie up-to-date und
sammeln Sie Ideen.“

Die Schüler waren von dieser etwas anderen Schulstunde begeistert. „Ich fand es toll, einen Top-Manager mal hautnah zu erleben und dass er uns so offen und ehrlich unsere Fragen beantwortet hat“, meinte ein Schüler nach dem Besuch.

Als zweiten Teil ihres Gewinns lud Karl-Huber die Klasse nach Siegen-Burbach in die
Regionalgesellschaft und das Logistikzentrum des Diskounters ein. Dort erwarten die
Schülerinnen und Schüler spannende Einsichten, so etwa in die Warenbereitstellung von der
Bestellung im Laden bis zur Beladung des LKWs, oder zu der Frage, was mit den PET-Flaschen
passiert die am Automaten in den Filialen abgegeben werden.

„Chef zu gewinnen“ hat es sich auf die Fahne geschrieben, Top-Manager führender
Unternehmen „anfassbar“ zu machen und die Chance zu eröffnen, Persönlichkeiten, die man in
der Regel nur aus dem Fernsehen, aus Magazinen oder von Pressekonferenzen kennt, auf
Augenhöhe zu begegnen. „Wir möchten mit dieser Aktion das Interesse der Jugend an der Wirtschaft wecken und die Distanz zwischen Top-Managern und dem jungen, engagierten Nachwuchs verringern“, erklärt Sven Afhüppe, Chefredakteur des Handelsblatts.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bei Handelsblatt-Aktion gewonnen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen liegt bei 70,6.

Im Kreis Altenkirchen wurden nach Angaben der Kreisverwaltung vom Mittwoch, 24. Februar, insgesamt bei 2454 Menschen eine Corona-Infektion nachgewiesen. Das derzeit diffuse Infektionsgeschehen bewirkt somit eine Steigerung von 38 Positiv-Fällen im Vergleich zum Vortag.


Nur zwei neue Corona-Fälle im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt wieder

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Dienstagnachmittag, 23. Februar: Insgesamt wurde im Zuge der Pandemie kreisweit bei 2416 Menschen eine Infektion nachgewiesen. Damit steigt diese Zahl im Vergleich zu Montag um zwei.


Spedition Brucherseifer spendet für das Kulturwerk Wissen

Über eine großzügige Spende von 5.000 Euro freuten sich die Vertreter des Fördervereins kulturWERKwissen e.V. "blechen Sie mit", Berno Neuhoff, Nicolaus Graf Hatzfeldt und Dr. Andreas Brucherseifer-Escher.


Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld wird sich nicht an Schnelltests beteiligen

Durch die sozialen Medien und Presse wurde den Feuerwehren bekannt, dass das Innenministerium die freiwilligen Feuerwehren mit der Durchführung der kostenfreien Schnelltests beauftragen will.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Startklar zur Hachenburger Gastro-Rallye

Hachenburg/Dreifelden. Das Team stellt hierzu seine umfangreiche Rallyeerfahrung mit tausenden Kilometern in schwierigstem ...

Zweite Folge des „Treffpunkt Digital“: Wissener Geschäftsleute stellen sich vor

Wissen. Auf treffpunktwissen.de, wisserland.de, YouTube, Facebook und Instagram präsentieren sich Wissener Geschäfte, Dienstleister ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Wettbewerb der IG Bau: Vorzeige-Betriebsräte aus dem Kreis gesucht

Kreis Altenkirchen. Dazu hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufgerufen. „Von der Aufstockung des Kurzarbeitergeldes über ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Weitere Artikel


Laptops für die Grundschule Hamm

Hamm. Pünktlich zur Fusion der Kreissparkasse Westerwald und der Kreissparkasse Altenkirchen am 1. Juni wurde die Grundschule ...

SSV 95 Wissen feiert 20. Geburtstag

Wissen. Dass der SSV 95 Wissen jetzt sein 20-jähriges Jubiläum feiern kann, hat zur damaligen Gründungszeit noch niemand ...

SWR Fernsehen zu Gast im Westerwald

Westerwaldkreis. Die „Landesschau Rheinland-Pfalz“ nimmt die Zuschauer des SWR Fernsehens vom 15. bis 19. Juni, jeweils ab ...

Pepe Rahl gewinnt den MTB-Kurz-Marathon in Rhens

Pracht-Niederhausen. Um Punkt 11 Uhr starteten 380 Teilnehmer aller Altersklassen auf dem mittelalterlichen Marktplatz im ...

Tennisspieler sammelten Schleifchen

Gebhardshain. Das spielfreie Wochenende im Liga-Spielbetrieb nutzte die Tennisabteilung der SG Westerwald zu einem Mixed- ...

VG-Feuerwehr Kirchen jetzt online

Kirchen. Die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen ist mit einer eigenen Internetpräsenz im Internet auch online im Einsatz und ...

Werbung