Werbung

Nachricht vom 10.06.2015    

Kreis-Bambinitag in Weyerbusch

Der SSV Weyerbusch organisiert in diesem Jahr den Kreis-Bambinitag am Sonntag, 14.Juni. Der Fußballkreis Westerwald-Sieg hatte den SSV Weyerbusch mit der Durchführung beauftragt, und der Verein hat ein buntes Programm für die jungen Fußballstars zusammengestellt.

Weyerbusch. Jedes Jahr beehrt der Fußballkreis Westerwald-Sieg einen anderen Verein aus der Region mit der Organisation des Kreisbambinitages. In diesem Jahr darf der SSV Weyerbusch das Event ausrichten.

Am Sonntag, 14. Juni, ab 10 Uhr jagen daher zahlreiche Bambini-Teams aus dem Kreis auf dem Kunstrasenplatz in Weyerbusch dem Ball hinterher. Der Spaß für die Kids steht dabei nicht nur in den acht- bis zehnminütigen Spielen, sondern auch beim umfangreichen Rahmenprogramm im Vordergrund.

Über 30 Mannschaften mit kleinen Kickern aus den Jahrgängen 2008 und jünger haben sich für das Event angemeldet. Die Spiele (mit fünf Feldspielern plus Torwart) werden jeweils acht beziehungsweise zehn Minuten dauern, wobei der große Kunstrasenplatz so aufgeteilt wird, dass zwei Paarungen gleichzeitig stattfinden können. Neben dem Spielbetrieb wird auch ein umfangreiches Rahmenprogramm für die Kinder und ihre Eltern angeboten. Dabei ist mit Getränke- und Imbiss-Ständen stets auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Ihr Kommen zugesagt haben derweil unter anderem Kreisjugendleiter Heinz Salzer, der auch Siegerehrungen und Preisvergaben durchführen wird. Gegen 18 Uhr wird der große Tag der ganz Kleinen schließlich beendet sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreis-Bambinitag in Weyerbusch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Ökumenisches Sommerfest in Wissen

Wissen. Am Sonntag, 14. Juni, feiern die beiden großen Kirchengemeinden in Wissen wieder ihr ökumenisches Sommerfest auf ...

Zukunft des Krankenhauses Kirchen ist Thema

Kirchen. Der angekündigte Weggang des Chefarztes der Pädiatrie am DRK-Krankenhaus ist vermutlich Grund für das Gespräch zwischen ...

Hoffmann und Hambürger fahren in die Top-Ten

Betzdorf. Manuel Hoffmann konnte am Sonntag beim 80 Kilometer langen Rundstreckenrennen der A-/B- und C-Klasse Fahrer im ...

Aktionstag „Unternehmensnachfolge durch Frauen“ in der HwK Koblenz

Region/Koblenz. Am 23. Juni findet im Rahmen des nationalen Aktionstages „Unternehmensnachfolge durch Frauen – Nachfolge ...

E 1-Fußballer der JSG Wisserland werden Staffelsieger

Wissen. Durch einen souveränen 5:1 Sieg gegen die bis dahin punktgleich auf Platz 2 stehende JSG Fehl-Ritzhausen schaffte ...

Beyer-Aktion zum Maimarkt brachte 500 Euro für die Wissener Tafel

Wissen. Die Beyer-Mietservice KG hielt es mit einem Sinnspruch aus dem Baskenland: „Den Bedürftigen zu geben, heißt nicht ...

Werbung