Werbung

Region |


Nachricht vom 24.10.2008    

Bessere Ausleuchtung der Einsatzstelle

Mit zwei hochwertigen Handlampen kann die Altenkirchener Feuerwehr Einsatzstellen schneller und unkompliziert ausleuchten. Die Lampen wurden gespendet von Stanztechnik Schulte.

Altenkirchen. Nicht für besseren Durchblick, den hat die Feuerwehr Altenkirchen nachweislich, sondern für bessere Sicht in und bei besonderen Fällen erhielt der Löschzug Altenkirchen vom Geschäftsführer der Stanztechnik Schulte Altenkirchen, Stefan Schmidt, zwei Handlampen. Die Wehrführung in Personen von Michael Heinemann als Wehrführer und Dirk Idelberger als sein Stellvertreter nahmen die beiden Lampen, die über 1500 Euro kosten, entgegen. Diese Zusatzlampen, Einsatzleuchten „Teklite“, seien, so Heinemann, für Einsätze gedacht, die schlecht zugänglich sind und nicht von außen mit den herkömmlichen Beleuchtungseinheiten abgedeckt werden können. Da finden diese Lampen ihre Verwendung. Sie werden über leistungsstarke Akkus mit Energie versorgt, sind recht klein und handlich. Vorteilhaft sei auch, so Idelberger, dass sie nicht durch Kabel versorgt werden, die die Beweglichkeit einschränken und dann auch bei Brandeinsätzen nur beschränkt Verwendung finden könnten. Hier ist mit dieser Leuchteinheit der Erstangriff optimal unterstützt.

Ein weiterer Schwer- und Einsatzpunkt dieser beiden Beleuchtungskörper sei der Verkehrsunfall bei Dunkelheit. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle müssten immer erst die Trägerfahrzeuge, die die Beleuchtungseinrichtungen mitführten vor Ort erscheinen, postiert und aufgebaut werden. Mit den leuchtkräftigen Handlampen sei es den Einsatzkräften möglich, die Unfallstelle umgehend auszuleuchten. Eine weitere Einsatzmöglichkeit bestehe bei der Objekt- oder Personensuche im Wald und auch auf der Fläche. Da die Leuchtkraft sehr hoch ist, kann mit einer Lampe eine größere Fläche langfristig ausgeleuchtet werden.

Die Wehrmänner dankten der Firma Stanztechnik Schulte für die Unterstützung und überreichten dem Geschäftsführer als kleines Dankeschön einen Wappenteller des Löschzuges Altenkirchen. Die Firma Stanztechnik Schulte habe schon in der Vergangenheit den Löschzug tatkräftig unterstützt. Geschäftsführer Schmidt sehe zwar die vorbeugende Brandschutzmaßnahme in seinem Betrieb für gesichert an, sei sich aber auch im Klaren, dass Unvorhersehbares den Einsatz der Altenkirchener Feuerwehr erfordern könne. Daher sei es ihm auch ein Anliegen, den Löschzug optimal ausgerüstet zu wissen. (wwa)
xxx
Foto: Stefan Schmidt, Geschäftsführer von Stanztechnik Schulte (Mitte), überreichte Wehrführer Michael Heinemann (links) und seinem Stellvertreter Dirk Idelberger zwei hochwertige Handlampen. Foto: Wachow



Kommentare zu: Bessere Ausleuchtung der Einsatzstelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Am Morgen dauerten die Löscharbeiten noch an.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

In Weitefeld ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Feuer in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Die 73-jährige Bewohnerin alarmierte selbst noch die Feuerwehr, bevor sie sich in Sicherheit brachte. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand.




Aktuelle Artikel aus Region


Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Neun Grundschulen im Kreis werden Medienkompetenz-Schulen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, werden folgende ...

Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: ...

Weitere Artikel


Anhänger verloren

Altenkirchen. Das war schon eine merkwürdige Sache, die sich da am Donnerstagabend zwischen der Ausfahrt Honneroth und der ...

Hohe Qualität gehalten

Kreisgebiet. Mit attraktiverem Rahmen ist das Heimatjahrbuch 2009 für den Kreis Altenkirchen und die angrenzenden Gemeinden ...

Schluss mit dem verkappten Schulgeld!

Flammersfeld. Die CDU in der Verbandsgemeinde Flammersfeld fordert, dass Schulbücher künftig vom Land gekauft werden. „Es ...

Was bringt der Energieausweis?

Betzdorf. Energiesparen ist das Gebot der Stunde. Im Interesse des eigenen Geldbeutels und des Klimaschutzes suchen immer ...

Drängen auf den HTS-Weiterbau

Siegen/Mudersbach. Die Mehreinnahmen des Bundes durch die Anpassung der LKW-Mautsätze zum 1. Januar 2009 sollten laut der ...

Malen soll ein Hobby bleiben

Schürdt. Von Kindheit an ist die Malerei die große Leidenschaft von Renate Wachow aus Schürdt. Dass sie schon als kleines ...

Werbung