Werbung

Nachricht vom 11.06.2015    

Gruppe "Morris open" gastiert in Birnbach

Der Reigen der diesjährigen Konzerte in der evangelischen Kirche in Birnbach wird am Samstag, 20. Juni, um 19 Uhr mit hinreißender Musik von den britischen Inseln fortgesetzt. Die Gruppe "Morris open" gastiert erneut in Birnbach und bietet eine Mischung alter Musik mit modernen Arrangements.

Die Gruppe "Morris open" gastiert in der evangelischen Kirche in Birnbach. Foto: pr

Birnbach. Die Gruppe „Morris open“ bietet Songs and Dances from Britain´s Isles auf Harmonikas, English Concertinas, Whistles & Low Whistles, Pipe & Tabor, Dudelsäcken und vielen anderen Instrumenten.

Bereits vor vier Jahren begeisterten Ulrike und Claus von Weiß mit Matthias Höhn das Birnbacher Publikum. Morris, das ist eine alte englische Tanz- und Musiktradition. Auch wenn ihre wahrscheinlich noch heidnischen Ursprünge im Dunkeln liegen, wird sie bis heute in England lebendig gehalten. Morris open aber steht nicht für die museale Pflege alter Weisen, sondern lässt Elemente verschiedenster Musikrichtungen von Renaissance bis Rock in ihre Arrangements traditioneller Tänze und Lieder einfließen. Man kann also sagen, dass die Gruppe sozusagen Popmusik aus dem alten England spielt.

Claus von Weiß ist seit 1971 in verschiedenen Ensembles als Folkmusiker aktiv. Er gründete 1984 die Folkgruppe „Morris Open“ und ist Mitbegründer des Vokalensembles „Trutz Nachtigall“. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Berufsschulpfarrer widmet er sich seit 2000 intensiv den „Whistles“ und „Low Whistles“, den typischen Instrumenten der irischen Folkmusik.

Ulrike von Weiß absolvierte das Studium der evangelischen Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, das sie mit dem A-Examen abschloss, bevor sie anschließend ihr Orgelstudium am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam bei Albert de Klerk fortsetzte. Seither wirkt sie als Kantorin an der Heilig–Geist Kirche in Düsseldorf. Sie ist seit 1986 Mitglied bei „Morris Open“, Mitbegründerin des 1994 entstandenen Ensembles für Alte Musik „Trutz Nachtigall“ und des Instrumentalduos "Planxties & Airs". Zusammen mit Thomas Bocklenberg bildet sie das Duo „Cantiga“ für Alte Musik. Seit Beginn ist Matthias Höhn Mitglied. Aus dem Lager der Alten Musik kommend, arbeitet er im Hauptberuf als Musiklehrer.

Der Eintritt zum Konzert, das von der „SHS Stiftung Helmut Schmidt“ (Altenkirchen) unterstützt wird, ist wie immer frei; am Ausgang wird um eine Spende gebeten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gruppe "Morris open" gastiert in Birnbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein brennender Lebensbaum gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Donnenstraße in der Ortslage von Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde daraufhin alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Enspel. Möglichkeiten schaffen
Der Kulturreferent der Verbandsgemeinde Westerburg, Johannes Schmidt, sagt, er verstehe, ...

Tag der offenen Tür bei 70-jähriger Lokomotive

Enspel. Weiche wurde ausgebaut
Die beiden Eisenbahner Hans Pietsch und Christoph Stahl haben meist samstags den ganzen August ...

Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. im Kulturwerk zu Gast

Wissen. Die Musik der 1920er, 30er und 50er Jahre stand im Mittelpunkt der Show, der Mix aus Swing, Seemanns-Romantik und ...

Alle Weihnachtsvorstellungen von @coustics fallen 2020 aus

Enspel. Warum kein Dezemberkonzert in 2020?
Ein großes, etwas wehleidiges klingendes „Warum?“ tut sich an dieser Stelle ...

Literaturmatinee im Stöffel präsentiert Peter Probst und „Wie ich den Sex erfand“

Enspel. Die Matineen sind eine Kooperation des Kulturbüros des Verbandsgemeinde Westerburg mit dem Stöffel-Park.

Etwas ...

Weitere Artikel


JU Altenkirchen-Flammersfeld will Ersatz für Jugendtaxi

Altenkirchen. In den Räumlichkeiten der Glockenspitze Altenkirchen fand die diesjährige Mitgliederversammlung der JU Altenkirchen-Flammersfeld ...

Jobcenter im Kreis sind besondere Dienstleister

Betzdorf. Wie es um die Situation Arbeitsloser, insbesondere Langzeitarbeitsloser, im Landkreis Altenkirchen bestellt ist ...

Fachpflegetreffen für Psychiatrie in Wissen

Wissen. Insgesamt 39 Fachpflegekräfte aus verschiedenen Krankenhäusern und Einrichtungen der Region nahmen an dem Fachseminar ...

Vorbereitung zur Jagdhundeprüfung

Kreis Altenkirchen. Seit Mai laufen in der Kreisgruppe Altenkirchen des Landesjagdverbandes wieder die Hundeführerkurse zur ...

Kleinere Waldbrände in Hamm schnell gelöscht

Hamm. Am frühen Mittwochabend, 10. Juni gegen 18 Uhr, musste die Feuerwehr Hamm/Sieg ausrücken, um einen gemeldeten kleinen ...

Unterschätzte Gefahr: Jeder vierte Baum ist ein Sicherheitsrisiko

Region. Bei einem Viertel der Bäume stellten die Prüfer so genanntes Totholz fest. Die sicherheitsrelevanten morschen Äste ...

Werbung