Werbung

Nachricht vom 11.06.2015    

Erzieherinnen auf Studienreise nach München

Erzieherinnen aus dem Westerwaldkreis und dem Landkreis Altenkirchen gingen auf Studienreise nach München. Der bayerische Bildungsplan für Kindertagesstätten gilt bundesweit als richtungsweisend und München lebt die Umsetzung.

Die Erzieherinnen aus dem Westerwald sammelten neue Impulse in München. Foto: KV

Kreisgebiet. Im Rahmen ihrer fachlichen Zusammenarbeit veranstalteten die Fachberaterinnen kommunaler Kindertagesstätten und die Kreisvolkshochschulen der Landkreise Altenkirchen und Westerwald eine Studienfahrt für pädagogische Fachkräfte nach München.

24 Erzieherinnen waren "on tour", um Anregungen und Informationen zum Thema "Beteiligung von Kindern, Mitgestaltung von Alltag und Umwelt" zu sammeln. Die Partizipation, auch schon der Jüngsten, ist ein Anspruch der Kinder der über die UN-Kinderrechtskonvention bis hin zu den Bildungsplänen für die Kindertagesstätten in allen Bundesländern verankert ist. Insbesondere das 2012 in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz schreibt der Partizipation von Kindern besondere Bedeutung zu.

Da der bayerische Bildungsplan ein großes Gewicht auf diese Inhalte legt und die Stadt München eine gelungene Umsetzung vorlebt, gab es "über den eigenen Tellerrand hinaus" viel zu entdecken und zu lernen. Ein umfangreiches Programm bot den Reisenden interessante Einblicke in Theorie und Praxis. Es wurden Vorträge im Referat für Bildung und Sport der Stadt München, bei der Kinderbeauftragten der Stadt und im Deutschen Jugendinstitut (DJI) sowie vier Kindertagesstätten zur Umsetzung "gelebter Partizipation" besucht. Diese reicht von der Mitbestimmung beim Mittagessen bis zum Kennenlernen und praktizieren demokratischer Instrumente wie Kinderparlamenten und Kindersprechern. Die Erzieherinnen aus dem Westerwald fühlten sich in ihrer Arbeit bestätigt und und konnten viele neue Anregungen sammeln.



Kommentare zu: Erzieherinnen auf Studienreise nach München

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der schnellen Ausbreitung von Corona-Mutationen sind im DRK Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg weiterhin keine Besuche gestattet.




Aktuelle Artikel aus Region


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Offener Brief an Dreyer: Verlässliche Öffnungsstrategie für Einzelhandel gefordert

Kreis Altenkirchen. Viele lokale Einzelhändler stehen nach Wochen des Lockdowns an der Schwelle zum Exitus. Kein Umsatz, ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mit einem Plus von insgesamt 52 neuen Infektionen im Vergleich zu Donnerstag steigt die Gesamtzahl ...

CDU: Brauchen mehr Schulsozialarbeiter im Land

Kreis Altenkirchen. Die Schulsozialarbeit muss an allen Schulen vom Land unterstützt werden – auch an Grundschulen und Gymnasien. ...

Weitere Artikel


„Wunschbaum Inklusion“ der Lebenshilfe wandert weiter

Wissen. Im Anschluss an seine Stationen in der Sparkasse und im Rathaus Wissen wurde der „Wunschbaum Inklusion“ der Westerwald ...

Aus Dachstuhlbrand wurde Vollbrand eines Wohnhauses

Obererbach. Der Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Donnerstag, 11. Juni, gegen 12.03 Uhr ein Dachstuhlbrand in Obererbach, ...

Über 5.000 Gläubige pilgerten nach Marienstatt

Marienstatt. Bei bestem Wetter hatten sich wieder tausende Pilger auf den Weg nach Marienstatt gemacht. Bereits in den frühen ...

Wissener Beach-Volleyball Anlage strahlt in neuem Glanz

Wissen. Freiwillig und ehrenamtlich wurde die Beach-Volleyball Anlage am Siegtalbad gesäubert. Das Ergebnis kann sich sehen ...

Stark und gesund in der Grundschule

Hamm. Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und ...

Fachpflegetreffen für Psychiatrie in Wissen

Wissen. Insgesamt 39 Fachpflegekräfte aus verschiedenen Krankenhäusern und Einrichtungen der Region nahmen an dem Fachseminar ...

Werbung