Werbung

Nachricht vom 12.06.2015    

D1-Jugend auf Abschlussfahrt in Holland

Einen unvergesslichen Saisonabschluss erlebten die Spieler der D1-Jugend der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Altenkirchen während ihrer gemeinsamen Reise nach Holland. Eine Abschlussfahrt, die den Jugendlichen und mitgereisten Betreuern viel Spaß machte.

Die Mannschaft erhielt Abschlussfahrt-T-shirts als Überraschungsgeschenk von Guido Franz. Foto: Verein

Altenkirchen. Früh morgens am Fronleichnams-Tag startete die Mannschaft samt Betreuer in Richtung Niederlande. Nach einer kurzen Rast am Parkplatz Hünxe wurde die Fahrt zum „Duinrell-Park“ nach Wassenaar fortgesetzt, wo die Karawane auch pünktlich zur Mittagszeit eintraf. Gleich nach dem recht zügigen Aufbau der Zeltstadt erkundete die Mannschaft den Freizeitpark mit seinen tollen Fahrgeschäften, sowie das nahe gelegene Schwimmbad. Die erwachsenen Mitreisenden nutzten derweil die Zeit und das herrliche Wetter zu einem Spaziergang zum nahegelegenen Strand.

Vor dem Abendessen gab es noch ein Überraschungsgeschenk, die AXA-Versicherungsagentur von Guido Franz überreichte der Mannschaft ein tolles „Abschlussfahrt T-Shirt“, so waren die Jungs bereits von der Ferne aus gut zu erkennen.

Am zweiten Tag besuchte man bei Sonnenschein und klarem Himmel den Nordsee-Strand. Das Wasser war zwar noch etwas kühl (ca. 15 Grad), hinderte jedoch fast niemanden daran, sich in die Fluten zu stürzen. Nach Beach-Soccer und Volleyball ging es wieder zurück zum Park und stürmten sofort wieder dessen Einrichtungen. Ab und zu tauchte jemand im Basislager auf, nur zum „Essen fassen“ waren alle pünktlich – ein gutes Zeichen, zeigte es doch das jeder Spaß, Freude und keine Zeit hatte.



Tag Drei brach an und mit ihm zeigte sich nach einem kleinen Gewitterschauer in der Nacht, wieder die Sonne. Erneut standen „Wildwasser-, Achterbahn, Looping und mehr auf dem Plan, bevor es zu den elf Rutschen ins Erlebnisbad ging. Zum Abschluss des Tages versammelten sich nach dem Abendessen alle um den Beamer, das Champions-League Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin stand an. Am Sonntagmorgen war dann leider Abschied nehmen angesagt. Nach dem Frühstück und dem gemeinsamen Abbau des Lagers trat man die Fahrt nach Hause an. Nach einer sehr ruhigen Fahrt erreichte die Reisegruppe am frühen Nachmittag pünktlich die Kreisstadt und man ging mit vielen Geschichten, Eindrücken und Erzählungen auseinander.

Eine tolle Abschlussfahrt, bei der nicht nur die Spieler selbst, sondern auch alle mitgereisten Betreuer großen Spaß hatten. Wie schon die komplette Saison über zeigte die Mannschaft ein vorbildliches Verhalten unter- und miteinander, war stets hilfsbereit und gut gelaunt. Ein besonderer Dank galt der Firma Bukoshi, die ihren Bus für den Transport zur Verfügung stellte, sowie Guido und Sandra Franz für die Wohnwagen-Verpflegungsstation.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: D1-Jugend auf Abschlussfahrt in Holland

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Neitersen. Besondere Grüße galten dem neuen SG Vorsitzenden Volker Bettgenhäuser, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ...

TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Weitere Artikel


Wallmenroth feiert neuen Sportplatz

Wallmenroth. Mit Beginn der Umbauarbeiten der Platzanlage im Herbst 2014 startete für die Sportfreunde Wallmenroth e.V. ein ...

Sommerfest der Franziskus-Grundschule

Wissen. Am Samstag, 20. Juni, feiert die Franziskus-Grundschule Wissen in der Zeit von 9 bis 15.30 Uhr ein Sommerfest.

Kinder ...

Leseförderung von Anfang an

Gebhardshain. "Mit Büchern wächst man besser" - das ist das Motto einer Leseförderaktion, mit der die Bibliotheken in Rheinland-Pfalz ...

Lebensmittelverschwendung muss nicht sein

Wissen. 82 Kilogramm Lebensmittel werden Jahr für Jahr pro Kopf in Deutschland weggeworfen. Nach aktuellen Medienberichten ...

Studienfahrt nach Amsterdam

Hamm. In diesem Schuljahr konnte am 3. Juni erneut eine Museumsexkursion der besonderen Art für die Oberstufenschüler/innen ...

Regionalladen Unikum erhält Auszeichnung

Altenkirchen. Im Rahmen des Wettbewerbes der Wüstenrot Stiftung „Land und Leute – unsere Zukunft in kleinen Gemeinden“ 2014 ...

Werbung