Werbung

Nachricht vom 13.06.2015    

Schüler gewannen bei Europa-Wettbewerb

Die Ausrichtung der Entwicklungspolitik der EU – ein zu komplexes Thema für Fünftklässler? Nicht unbedingt, wie die Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus in Betzdorf bewiesen, indem sie bei einem entsprechenden Wettbewerb teilnahmen. Jetzt wurden die Gewinner ausgezeichnet.

Freuten sich über die Preisverleihung (v.l.): Schulleiter Thomas Giehl, Gewinnerin Michelle Kahlke, Markus Schulte von der Europa-Union, Gewinnerin Jule Kummerfeldt, Lehrerin Renate Himmrich-Kilian und Landrat Michael Lieber. Fotos: Daniel Pirker

Betzdorf. Zumindest im weltweiten Vergleich geht es den Europäern gut, insbesondere den Deutschen. Wie privilegiert man in Europa lebt, macht das verzweifelte Bemühen tausender Flüchtlinge, Europa zu erreichen, gleichzeitig ebenfalls deutlich. Ein akutes Problem, dem sich gerade die EU stellen muss und stellt, findet die Bürgerinitiative „Europäische Bewegung“. Deshalb fand der diesjährige „Europäische Wettbewerb“ unter dem Motto „Europa hilft – hilft Europa?“ statt.

Und wieder hatten Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus in Betzdorf teilgenommen. Jetzt wurden die Preise an die Gewinner der 5 b, einer Schwerpunktklasse mit Förderkindern, verliehen von Landrat Michael Lieber und Markus Schulte von der Europa-Union im Kreis Altenkirchen.
Die Schüler konnten sich über verschiedene Buchgeschenke freuen, die vom Kreis oder Buchhandlungen gesponsert wurden.

Natürlich mussten die Kleinen für die Preise und Urkunden vorher viel Mühe investieren, allen voran die beiden Erstplatzierten Jule Kummerfeldt und Michelle Kahlke. Die Fünftklässler hatten Plakate entworfen, auf denen sie sich damit auseinandersetzen, wie „Bildung für alle“ aussehen könnte oder wie ein Weltladen eingerichtet werden sollte, in dem man Produkte aus der ganzen Welt kaufen kann.
Grundsätzlich geht es bei dem Wettbewerb neben dem jeweiligen Jahresthema darum, den Kindern die Europäische Union vorzustellen und den Grundgedanken dahinter zu verdeutlichen. So führte Schulte, der auch Mitarbeiter der Europäischen Kommission ist, nach der Preisverleihung ein Quiz mit den Kleinen durch, das für die Geschichte und Funktionsweise der EU sensibilisieren sollte. Schulte wünscht sich, dass zukünftig weitere Schulen beim Wettbewerb mitmachen. Die „Bertha“ ist selbst bereits seit 2008 dabei, seitdem tritt Landrat Lieber auch als Schirmherr auf.

Zum Beginn der Preisverleihung hatte die Bläserklasse der Schule unter Leitung von Andreas Glöckner gespielt. „Wenn Europa so klingen würde, dann hätten wir weniger Probleme“, lobte Schulte die Leistung der jungen Musiker. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schüler gewannen bei Europa-Wettbewerb

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Nicht nur um die Häuser fegt in diesen Tagen oft kräftiger Wind. Auch die Setzliste der siebten "AK Ladies Open", die noch bis Sonntag, 1. März, im Burgwächter-Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze ausgespielt werden, ist vor dem ersten Aufschlag kräftig durcheinandergewirbelt worden.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.




Aktuelle Artikel aus Region


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, ...

„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke – Pflicht oder Kür?

Kreis Altenkirchen. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am ...

Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Weitere Artikel


Lea Eul ist Deutsche Meisterin

Großmaischeid/Willroth. Opa Edgar Eul nahm die heute 13-jährige Lea bereits im Alter von sechs Jahren mit auf den Hundeplatz. ...

Finanzierungsbedingungen für regionale Unternehmen sind gut

Region. In einer aktuellen Umfrage der IHK Koblenz bewerteten 38 Prozent der Befragten den Finanzierungszutritt des eigenen ...

Michael Wäschenbach ist Kandidat der CDU für den Wahlkreis 1

Herdorf. Im Knappensaal waren die Parteifreunde zusammen gekommen um die Weichen für die anstehende Landtagswahl zu stellen. ...

Blutspenden retten Leben - Aufruf zum Weltblutspendetag

Kreisgebiet. Zum 12. Weltblutspendertag weist der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses des rheinland-pfälzischen Landtages, ...

KÖB Wissen sucht dringend Mitarbeiter

Wissen. Der Gang in die Bücherei gehört bei vielen Familien vor und nach den Sonntagsmessen zur liebgewonnenen Gewohnheit. ...

Schlagerparade für die Kirche

Kirchen. Am Freitag, 26. Juni ist auf dem Rathausplatz in Kirchen wieder was los. DJ Hansi legt zugunsten des Fördervereins ...

Werbung