Werbung

Nachricht vom 15.06.2015    

Der letzte Garagos-Bazar steht bevor

Garagos in Oberägypten kennt in der Ortsgemeinde Katzwinkel-Elkhausen irgendwie jeder und der Garagos-Bazar der katholischen Jugend wurde in fast 40 Jahren zum festen Bestandteil des örtlichen Lebens. Die Unterstützung für die Schwestern des Comboni-Ordens aus Elkhausen fand immer weit über die Dorfgrenzen hinaus Unterstüzung. Am Sonntag, 6. September findet der Garagos-Bazar zum letzten Mal statt.

Die Schwestern vom Comboni-Orden müssen die Garagos-Einrichtungen aufgeben. Sie werden aber an anderen Standorten in Ägypten weiterarbeiten. Foto: pr

Katzwinkel-Elkhausen. Am Sonntag, 6. September findet mittlerweile schon zum 38. Mal der Garagos Bazar der katholischen Jugend in Elkhausen statt. Leider endet mit diesem eine lange Tradition, denn es wird der letzte Bazar sein, dessen Erlös nach Garagos in Ägypten geht.

Seit rund 40 Jahren wirken dort die Schwestern des Comboni-Ordens und betreiben unter anderem Krankenstationen, Schulen und Kindergärten. Neben den vier Schwerpunktstandorten Assuan, Kairo, Heluan und Alexandria sind die Schwestern auch in Garagos aktiv und erhalten seit 1977 jährliche finanzielle Unterstützung aus Elkhausen.

Im März erreichte das Bazar-Team dann die Nachricht, dass sich die Comboni-Schwestern allmählich aus Garagos zurückziehen und der Standort bald nicht mehr betrieben wird. Grund dafür ist zum einen die äußerst angespannte politische Lage in Garagos. Der Druck auf die Schwestern zwingt sie dazu, die Station zu schließen. Zum anderen bereitet der Personalmangel erhebliche Schwierigkeiten, ist der Großteil der Schwestern doch in höherem Alter.

Erst kürzlich überbrachte Dr. Josef Brendebach, der schon seit Jahrzehnten nach Ägypten reist, den Erlös des letztjährigen Bazars. In einem Brief der leitenden Schwester Angela, den er bei seiner Rückkehr dem Bazar-Team übergab, teilte diese mit, dass sie weiterhin in Alexandria, Sawaghi und anderen Orten präsent sein werden und ihre Arbeit nur in Garagos aufgeben müssen. Daher wird in diesem Jahr zwangsläufig auch der letzte Garagos Bazar in Elkhausen stattfinden.

Nach 38 Jahren soll das Ende nun ein ganz besonderes werden. Am Abend vorher findet ein Open Air Konzert der Band „Splash“ am Jugendheim in Elkhausen statt, die bereits vor vielen Jahren regelmäßig beim Bazar aufgetreten sind.

Als weiteres Highlight werden sonntags zusätzlich zur großen Tombola diverse Geldpreise verlost. So kann hoffentlich zum Abschluss einer langen Garagos-Bazar Geschichte in Elkhausen noch einmal eine große Summe an die Comboni-Schwestern übergeben werden.

Wer bereits im Vorfeld spenden möchte, kann dies gerne tun: Katholische Jugend Elkhausen/Katzwinkel, IBAN DE355739180045470415


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der letzte Garagos-Bazar steht bevor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Raiffeisenland-Poster: 1000 Lichtblicke für Kunden und Gäste

Altenkirchen-Bachenberg. Der Lockdown beutet gerade die kleineren Einzelhändler arg, die tragen aber mit ihren Läden besonders ...

Neues EU-Energielabel – gut für Geldbeutel und Umwelt

Kreis Altenkirchen. Die ausgewiesenen Energieverbräuche sollen sich näher am Nutzerverhalten orientieren, zugleich wurden ...

Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Spieltag für die U12-/U10- Faustballer

Kirchen. Im ersten Spiel seitens der jungen Faustballer aus Kirchen und dem zweiten Durchgang des Tages, traf das Team Kirchen ...

Feuerwehrausbildung hat hohen Stellenwert

Kirchen. Die von der Verbandsgemeindefeuerwehr angebotene Ausbildung auf Ebene der Verbandsgemeinde ist im Kreis Altenkirchen ...

Mit dem eService-Angebot Arbeitslosengeld beantragen

Region. Wurde Ihnen gekündigt, sollten Sie sich sofort bei Ihrer Arbeitsagentur melden. Das gilt auch für den Fall, dass ...

Aktionstag für "Fitnessorden für Jedermann"

Wissen. Schon zum 37. Mal fanden die Abnahme- und Trainingsmöglichkeiten für den Erwerb des deutschen Sportabzeichens in ...

Natursteig Sieg im AK-Land freigegeben

Mudersbach/ Kreisgebiet. Es ist vollbracht, zumindest gilt das für die Kreise Altenkirchen und Rhein-Sieg. Nun wurden die ...

Titelverteidigung geglückt – Bundesmeistertitel bleibt in Alsdorf

Alsdorf. Es war ein spannender Wettkampf, der unter den 22 um den Titel ringenden Bläsergruppen ausgetragen wurde. „Die Konkurrenz ...

Werbung