Werbung

Nachricht vom 16.06.2015    

25 Jahre Jugendfeuerwehr Daaden werden gefeiert

Am Samstag, 20. Juni feiert die Daadener Jugendfeuerwehr ihr Jubiläum und freut sich auf große und kleine Gäste, die diesen Ehrentag miterleben möchten. Die aktuell 35 jungen Feuerwehrnachwuchskräfte haben sich eine besondere Aktion unter dem Motto: "Laufen statt Saufen" ausgedacht. Doch zuvor gibt es im Feuerwehrhaus Daaden den offiziellen Festakt.

Das Gründungsfoto der Jugendfeuerwehr Daaden. Foto: Feuerwehr

Daaden. Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr Daaden nach zwei Jahren Vorbereitungszeit am 3. März 1990. Die damaligen Wehrführer Hans Marbach (LZ Daaden), Siegfried Strunk (LZ Weitefeld), Peter Pauschert (LZ Derschen), Erwin Ebert (LZ Friedewald), Klaus-Dieter Meyer (LZ Niederdreisbach) sowie der damalige Wehrleiter Franz Schneider beschlossen dies, um die Nachwuchsgewinnung zu fördern.

18 Jungen kamen im Gründungsjahr mit dem ersten Jugendfeuerwehrwart Heinz-Walter Haubrich aus Daaden zusammen, um gemeinsam zu lernen und Spaß zu haben. Abgelöst wurde Haubrich 1997 von Hagen Wagener aus Weitefeld, dieser 1999 von Thorsten Dormann aus Daaden. Seit 2012 wird die Jugendfeuerwehr von Björn Huhn aus Weitefeld geführt.

Seit der Gründung haben circa 200 Jugendliche ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr angetreten, seit 1997 sind auch Mädchen mit von der Partie. Gut Eindrittel der heute aktiven Feuerwehrleute kommt aus den Reihen der Jugendfeuerwehr – eine richtige Erfolgsgeschichte!

Mitmachen können Mädchen und Jungen ab dem Alter von zehn Jahren. Bei der Jugendfeuerwehr werden sie spielerisch mit den Geräten und der Organisation der Feuerwehr vertraut gemacht. Neben der Feuerwehrausbildung wird auch die allgemeine Jugendarbeit groß geschrieben – Zeltlager, Klettern, Schwimmen, Spieleabende, Bowling und vieles mehr stehen auf dem Dienstplan. Ebenso gehören Wettbewerbe wie die Jugendflamme und die Leistungsspange zum Programm. Im Jubiläumsjahr ist die Jugendfeuerwehr mit 35 Mitgliedern (30 Jungen und 5 Mädchen) so groß wie noch nie.

Der 25. Geburtstag wird am Samstag, 20. Juni, ab 10.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Daaden mit einem Festakt gefeiert. In diesem Rahmen spielt das Jugendorchester der Daadetaler Knappenkapelle, die Schülerband der Hermann Gmeiner Schule sorgt anschließend für Unterhaltung.



Mit der Aktion „Laufen statt Saufen“ möchten die Jugendlichen ab 14 Uhr ein deutliches Zeichen gegen den Alkoholmissbrauch setzen. Hierzu soll eine möglichst lange Leitung mit Feuerwehrschläuchen durch die Ortsmitte von Daaden verlegt werden.
Am Sonntag, 21. Juni gibt es einen Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr mit einem bunten Programm.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: 25 Jahre Jugendfeuerwehr Daaden werden gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Förderverein der BBS Wissen wählte neue Führung

Wissen. Studiendirektor Jochen Wilhelmi dankte Vollborth im Namen des Fördervereins für sein langjähriges Engagement zum ...

Sternen-Pfad im Friedwald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Geplanter Stromtrassenbau erhitzt erneut die Diskussion

Alsdorf. Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach zeigt sich erstaunt über das jüngste Engagement von SPD-Landesabgeordneten ...

Musikkabarett trifft Lesebühne

Wissen. Musikkabarett trifft Lesebühne, wenn die beiden jungen Gitarristen Simon und Jan eine Lanze für das politische Lied ...

Steinebach feierte Schützenfest

Steinebach. Am Samstag, 13. Juni wurde in Steinebach Schützenfest gefeiert. Der Vorsitzende Reinhard Kuhn konnte unter den ...

Wanderfreunde Wallmenroth laden ein

Wallmenroth. Bei den 31.IVV-Wandertagen in Wallmenroth am 20. und 21. Juni sind weder Vereinsmitgliedschaft noch Leistungszwang ...

Edgar Wilk wiedergewählt

Region. Wichtigstes Ziel bleibt eine Vereinfachung der Steuergesetze und der Bürokratieabbau“, hob Wilk nach seiner Wahl ...

Assistierte Ausbildung unterstützt Betriebe

Region. Als Lösung bietet sich das neue Modell der „Assistierten Ausbildung“ an, das im SGB III verankert und seit 1. Mai ...

Werbung