Werbung

Nachricht vom 17.06.2015    

Raiffeisen-Gesellschaft informierte in Berlin

Auf der zentralen Tagung der Volks- und Raiffeisenbanken in Berlin war die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft mit einem Informationsstand vertreten. Die im Jahr 2012 in Weyerbusch gegründete Gesellschaft informierte über das Raiffeisenland und über die Bewerbung zum immateriellen Weltkulturerbe.

Hoher Besuch am Stand der Deutschen Friedrich Wilhelm Raiffeisen Gesellschaft in Berlin:
Axel Kehl,Vorstandsvorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur, Josef Zolk, stellv.Vorsitzender DFWRG, Uwe Fröhlich, Präsident des BVR, Werner Böhnke, Vorsitzender DFWRG und Aufsichtsratsvorsitzender der WGZ-Bank, Paul Josef Schmitt Schatzmeister DFWRG (von links). Foto: pr

Weyerbusch/Berlin. Die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft (DFWRG) war mit einem Informationsstand auf der 71. bankwirtschaftlichen Tagung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Berlin vertreten.

Auf dieser Zentralveranstaltung der über 1.000 Genossenschaftsbanken informierte sie in vielen Gesprächen und mit Informationsmaterial über ihre Arbeit. Im Mittelpunkt der Gespräche standen nicht nur die Bewerbung bei der UNESCO für das immaterielle Kulturerbe und das Raiffeisen-Jahr 2018 sondern sie stellte auch das Raiffeisenland von Hamm über Weyerbusch und Flammersfeld nach Neuwied und den Westerwald vor.

Die Besucher informierten sich ausführlich über die Arbeit der im Jahre 2012 in Weyerbusch gegründeten Raiffeisen-Gesellschaft, die sich den Auftrag stellt, die großen Leistungen von Friedrich Wilhelm Raiffeisen im Bewusstsein zu halten.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Gesellschaft informierte in Berlin

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Erstes digitales Erzählcafé im Mehrgenerationenhaus Mittendrin

Altenkirchen. Geschichten zu erzählen ruft Erinnerungen wach, lässt andere an den eigenen Erlebnissen teilhaben und gibt ...

Weihnachtsschmuck in Wissen angebracht

Wissen. Der Bauhof brachte mit Hilfe der Feuerwehr- Drehleiter weihnachtlichen Schmuck über der Rathaus-, Markt- und Mittelstraße ...

„vhs.wissen live“: In aller Munde – Verschwörungstheorien

Altenkirchen. Die bundesweite Reihe bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft ...

Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Entscheidungsspiel unglücklich verloren

Wissen. Hochüberlegen gespielt, Chancen nicht genutzt, unglücklich im Neunmeterschießen verloren – Neunkhausen ist wie im ...

Ferienspaßaktion der Verbandsgemeinde Gebhardshain

Gebhardshain. Im Rahmen der Ferienspaßaktion findet am Donnerstag, 30. Juli, eine Zeitenreise in das Mittelalter auf der ...

Anmeldungen zum 10. Herdorfer 6-Stunden-Lauf

Herdorf. Bereits zum zehnten Mal in Folge veranstaltet die DJK Herdorf am 12. September den 6-Stunden-Teamlauf rund um die ...

Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Dierdorf

Dierdorf. Im Stadion des Dierdorfer Schulzentrums gehen 130 Leichtathleten von sechs Kreisvereinen (TuS Dierdorf, TV Honnefeld, ...

Jugendschutzkontrollen der Polizei zeigt Wirkung

Wissen/Alsdorf/Daaden. Im Rahmen von Jugendschutzkontrollen fanden bei der Polizeiinspektion Betzdorf und der Polizeiwache ...

Große Ölspur auf der B62 und Diebstahl von Warnmaterial

Katzwinkel/Wissen. Der/Die Verursacher der oben genannten Delikte konnten bislang nicht ermittelt werden.

Aufgrund der ...

Werbung