Werbung

Nachricht vom 18.06.2015    

H & S-Rallyesport Team präsentiert neues Fahrzeug

Das Fluterscher H &S Ralleysporteam steigt mit einem Peugeot in die Langstreckenmeisterschaft ein. Am Samstag, 20. Juni, startet Oliver Schumacher mit Fahrer Colin Lohmann im neuen Fahrzeug.

Das erste Rennen steht bevor. Fotos: H&S

Fluterschen/Nürburgring. Wenn am kommenden Samstag, 20. Juni auf dem Nürburgring mit dem 57. ADAC ACAS H & R Cup der dritte Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft startet, präsentiert das in Fluterschen beheimatete H & S Rallyesport Team seinen neuen Renner.

„Wir sind jetzt so weit, das wir perfekt vorbereitet, unseren neuen „Ramseger-Motorsport Peugeot RCZ“ für die Klasse SP 2 T vorstellen und auch einsetzen können“, verkündete Teamchef Oliver Schumacher den etwas verspäteten Saisonstart.

Das heimische Team, das bereits im vergangenen Jahr einen Citroen DS 3-Racing erfolgreich in der Langstreckenmeisterschaft antrat, hat über den Winter eine weitere Marke in den Rennstall nach Fluterschen geholt. Der neue Renner, ein Peugeot RCZ, ist aufgebaut für die Klasse SP 2 T, der verbesserten Fahrzeuge bis 1600 Kubikcentimeter Hubraum mit Turbolader. Das rund 240 PS-starke Sportcoupé wird bei seiner Premiere von Teamchef Oliver Schumacher selbst und dem Freudenberger Colin Lohmann gesteuert.

Der Peugeot hat ein Gewicht von 1080 Kilogramm und das sequentielle 6-Gang Getriebe wird über Wippen am Lenkrad geschaltet. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Nürburgring Nordschleife sollte bei knapp 250 Km/h liegen.

„Leider konnten wir bei den ersten beiden VLN-Rennen des Jahres noch nicht antreten, da einige wichtige Zulieferteile nicht rechtzeitig fertig geworden sind. Aber jetzt sind wir bereit, uns dem Wettbewerb zu stellen“, so Schumacher. Die Markenerweiterung zu Peugeot erklärt der Westerwälder so: „Das Auto wurde mir im Winter angeboten und da unser Premium-Partner das Autohaus Ramseger in Mammelzen, ohne den dieses Projekt für ein kleines Privatteam wie wir es sind, überhaupt nicht zu bewältigen wäre, seit kurzer Zeit einen Peugeot Servicestützpunkt betreibt, passte der Zuwachs perfekt“.

Am Freitag rollte der H&S-Ramseger Peugeot zum ersten freien Training auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Grand-Prix Kurs und Nordschleife des Eifelkurses. Am Samstag steht dann ab 8.30 Uhr das Zeittraining auf dem Programm und der Start zum Rennen mit einer Distanz von vier Stunden, ist für 12 Uhr vorgesehen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: H & S-Rallyesport Team präsentiert neues Fahrzeug

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Standort für das neue Wissener Rathaus steht fest

Der Verbandsgemeinderat Wissen hat entschieden: Das neue Rathaus bekommt sein neues Areal direkt auf dem Platz hinter dem alten Rathaus. Damit wird sowohl allen harten und weichen Standortfaktoren Rechnung getragen. Kosten für eine Zwischenlösung werden gespart und es entsteht ein zentraler Platz direkt vor dem neuen Rathaus. Im ambitionierten Zeitplan soll bis Oktober der Zuschussantrag an das Land gestellt werden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Startklar zur Hachenburger Gastro-Rallye

Hachenburg/Dreifelden. Das Team stellt hierzu seine umfangreiche Rallyeerfahrung mit tausenden Kilometern in schwierigstem ...

Zweite Folge des „Treffpunkt Digital“: Wissener Geschäftsleute stellen sich vor

Wissen. Auf treffpunktwissen.de, wisserland.de, YouTube, Facebook und Instagram präsentieren sich Wissener Geschäfte, Dienstleister ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Wettbewerb der IG Bau: Vorzeige-Betriebsräte aus dem Kreis gesucht

Kreis Altenkirchen. Dazu hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufgerufen. „Von der Aufstockung des Kurzarbeitergeldes über ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Weitere Artikel


Schwerer LKW-Unfall - Fahrer unverletzt

Kircheib/Meisenbach. Am Donnerstagmorgen 18. Juni, gegen 8.02 Uhr befuhren ein Pkw und ein nachfolgender Lkw-Zug die B 8 ...

Truppenübungsplatz Stegskopf wird Nationales Naturerbe

Daaden/Emmerzhausen. 62 Gebiete in ganz Deutschland mit einer Gesamtfläche von 31.000 Hektar werden an die Natur zurückgegeben. ...

Verkehrsunfallflucht in Kirchen und Herdorf - Zeugen gesucht

Kirchen. Eine PKW-Fahrerin befuhr am Mittwoch, 17. Juni um 19.20 Uhr die Bundesstraße 62 / Siegener Straße von Betzdorf kommend ...

Sichergestelltes Diebesgut

Region. Am Donnerstag, 21. Mai, ereignete sich ein Tageswohnungseinbruch in Kraam, Ringallee 7. Teile des Diebesgutes wurden ...

Faustballerinnen bleiben im Mittelfeld

Kirchen. Am 14. Juni fand der 4. Spieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Koblenz statt. Als Gegner des VfL stand der ...

"Saalü" ist wieder auf Tour

Region. In Fleringen, Grünstadt-Sausenhein, Osthofen und Burg war es in diesem Jahr schon, in andere Dörfer kommt es noch: ...

Werbung