Werbung

Nachricht vom 23.06.2015    

Josef Zolk wiedergewählt

Josef Zolk, Güllesheim, wurde bei der Landestagung der CDU-Sozialausschüsse (CDA) in Fell an der Mosel mit über 96 Prozent der Stimmen erneut als Schatzmeister in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt.

Josef Zolk ist wurde als Schatzmeister der CDA wiedergewählt. Foto: pr

Güllesheim. Im Mittelpunkt dieser Landestagung, in der der CDU-Landtagsabgeordnete Adolf Kessel erneut zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, standen das Thema „Digitalisierung“, zu dem Eva Welskopp-Deffaa vom Ver.di-Bundesvorstand das Einführungsreferat hielt, und die Rede des CDA-Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann, Staatssekretär im Gesundheitsministerium in Berlin, für die Zukunft der Pflegeversicherung.

Zolk, 65, langjähriger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Flammersfeld, engagiert sich im regionalen Bereich in verschiedenen sozialen Handlungsfeldern, wie bei der Neuen Arbeit, der Lebenshilfe oder als Vorsitzender der Trägerversammlung der Jobcenter im Kreis Altenkirchen.

Auf der Landestagung in Fell setzte sich Zolk insbesondere dafür ein, “dass der Staat klare Ordnungsrahmen für Wirtschaft und Finanzindustrie setzt”. Allein aus sich heraus schaffe der Markt keine sozialverträgliche Ordnung, Leistungen der Daseinsvorsorge seien wesentliche Voraussetzungen der sozialen Marktwirtschaft.

"Deshalb brauchen wir eine Neujustierung des Verhältnisses von Staat und Privatwirtschaft im Sinne des Gemeinwohls. Wir brauchen mehr soziale Gerechtigkeit und mehr soziales Miteinander", so Zolk. Neben den Aufgaben der “engeren” Sozialpolitik wie Alterssicherung und Gesundheit beziehungsweise Pflege gehören zu den Leistungen der Daseinsvorsorge unter anderem elementare Dienstleistungen in Bereichen wie Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Energieversorgung, öffentlicher Nahverkehr.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Josef Zolk wiedergewählt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


24-Stunden-Pflege auch während Covid 19-Pandemie sichergestellt

Wissen. Die Bedingungen für Seniorenbetreuer/innen wurden durch die Covid19-Pandemie massiv verschlechtert. Viele Staaten ...

Rüddel: Waldbegehung offenbart dramatische Schäden im Kreis

Kreisgebiet. Hauptgründe für die derzeitige Situation des Waldes sind längere Trockenphasen mit Hitze und dadurch bedingt ...

Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen

Dierdorf. Liegt es am schönen Wetter und an verspäteten Frühlingsgefühlen? Komme ich langsam ins Alter der Torschlusspanik? ...

Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Altenkirchen. Am Samstagabend wurde die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen gegen 20.30 Uhr alarmiert. Es galt für die Einsatzkräfte, ...

ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Weitere Artikel


Feuerwehr-AG an der Grundschule Elkenroth

Elkenroth/Nauroth. Dabei ist sowohl die Brandschutzausbildung des Personals der Kindertagesstätten in Elkenroth und Nauroth ...

Fliegendes Klassenzimmer beim SFC Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Neunkirchen. Eine gemischte Gruppe aus acht Mädchen und vier Jungen im Alter von 15 bis 17 Jahren hatte zusammen ...

Chorwochendende des Jugendchores „Chorus Live“

Wissen. Am Freitag, 19. Juni startete der Jugendchor „Chorus Live“ aus Wissen zum alljährlichen Chorwochenende. Ziel des ...

Ärzte werden wertvoller

Hachenburg/Region. Bundesweit gehen rund 13.000 Hausärzte in den nächsten Jahren in den Ruhestand. Etwa die Hälfte wird keinen ...

Flammersfeld: 74-Jährige stirbt an der Unfallstelle

Flammersfeld. Ein Verkehrsunfall in der Südstraße in Flammersfeld ereignete sich am Montag, 22. Juni, gegen 15.23 Uhr mit ...

Wissen: Fahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Morsbach/Wissen. Der Fahrer eines PKW DB befuhr am Montag, 22. Juni, gegen 13 Uhr die L 278 aus Richtung Morsbach kommend ...

Werbung