Werbung

Kultur |


Nachricht vom 28.10.2008    

Erfolgreiche Musik-Ausbildung

Der Kreis Altenkirchen braucht sich um seinen musikalischen Nachwuchs offensichtlich keine Sorgen zu machen: Am Sonntag wurden 29 junge Musikerinnen und Musiker für ihre erfolgreiche Ausbildung gewürdigt. Ihre Leistungen während der Ausbildung konnten sich sehen lassen.

musikeleven ehrungsfeier

Kreis Altenkirchen. Feierlich eröffnete am Sonntag der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Altenkirchen (KMV), Markus Keggenhoff, die Ehrungsfeier der besten Lehrgangsteilnehmer im Kreis. 29 junge Musikerinnen und Musiker wurden von Landrat Michael Lieber persönlich zum musikalischen Erfolg beglückwünscht. In verschiedenen, sogenannten D-Lehrgängen, erlangten die Jugendlichen musiktheoretisches Wissen, welches als Ergänzung zur praktischen Ausbildung in den jeweiligen Vereinen gedacht ist. Lehrgangsinhalte sind neben der Instrumentenkunde auch Gehörbildung und Musikgeschichte. In kleinen Instrumentalgruppen wird von qualifizierten Dozenten Theorie und Praxis gelehrt; in beiden Bereichen ist eine Prüfung zu bestehen. Die D-Lehrgänge sind Voraussetzung für die Teilnahme an den weiterführenden C-Lehrgängen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz. Mit einem solchen Ausbildungsangebot kann sogar der Grundstein einer musikalischen Berufslaufbahn gelegt werden, beispielsweise zum Dirigenten. Der Kreis Altenkirchen kann insgesamt auf vier erfolgreiche Absolventen dieses höchst anspruchsvollen Kurses stolz sein. "Insgesamt haben schon über 1000 junge Musikerinnen und Musiker unsere Lehrgänge besucht. Wir tragen in großem Maße dazu bei, dass die Musik im Kreis keine Nachwuchssorgen hat und bilden deshalb immer neue und motivierte Leistungsträger aus," so Keggenhoff.
Auch Landrat Michael Lieber sieht in solchen Lehrgängen wichtige erzieherische Aspekte. "Die Musik fördert Kontakt- und Teamfähigkeit und erhöht nach wissenschaftlichen Studien die soziale Fähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Für die Musik ist neben hohem Engagement auch eine große Portion Leidenschaft erforderlich. Diese hervorragenden Leistungen sprechen für sich", konstatierte Lieber. Er unterstütze gerne in seiner Funktion als Landrat, aber auch persönlich die sehr gute Jugendausbildung in den Vereinen, immerhin würden sich etwa 6000 Bürgerinnen und Bürger im Kreis in fast 200 Orchestern und Chören für die Musik begeistern können. Nicht abzustreiten also: Im Kreis Altenkirchen spielt die Musik! Lieber dankte zahlreichen Dozenten, Jugendleitern und Engagierten und überreichte gemeinsam mit Keggenhoff und dem Geschäftsführer des KMV, Hubert Latsch, Urkunden und Abzeichen. Latsch in Doppelfunktion auch als Präsidiumsvertreter des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz vor Ort, gratulierte zu ausschließlich "sehr guten" und "guten" Ergebnissen.
Die musikalische Untermalung übernahm das Kreisjugendorchester unter dem Dirigat von André Becker. Mit modernen Arrangements der Glorreichen Sieben, wie auch traditioneller Marschmusik boten die Musiker einen Umriss ihres Könnens. Kreisjugendleiter Dennis Keil stellte im Anschluss die Organisation, Projekte und erfolgreiche Arbeit des KMV in einer Präsentation dar. Keggenhoff dankte nach dem offiziellen Teil der Bindweider Bergkapelle für die herzliche Bewirtung der über 100 Gäste bei Kaffee und Kuchen. Landrat Lieber verabschiedete sich mit einem Augenzwinkern bei den jungen Musikern: "Ihr wisst ja, Musik hat einen positiven Einfluss auf die Schulnoten, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden."
Die Absolventen der D-Lehrgänge:
Silvia Bradatsch, Simon Brass, Pia-Lynn Dilling, Lukas von Fugler, Tristan Gräber, Stefan Hees, Laura Howe, Christian Jüngst, Anna und Lukas Kohl, Anna-Lena Link, Stefanie Lück, Saskia und Carolin Mohr, Robin Moll, Jonas Muhs, Jana Schlosser, Jessica Schmidt, Katharina und Sebastian Schmidt, Jasmin Schwan, Nina-Marie Urbahn, Swen und Isabelle Wiedemann und Maximilian Wolf aus folgenden Vereinen - BM Herdorf, Bergkapelle Katzwinkel, Siegtaler Musikanten, MV Steinebach, Feuerwehrkapelle Wissen, MV Kirchen und Lyra Brachbach, sowie Daadetaler Knappenkapelle, MV Scheuerfeld und Elkenroth und der Stadtkapelle Betzdorf.
Die Absolventen des C-Lehrganges: Viktoria Franken, Anja Günther, Matthias Zimmermann und Julia Stinner aus folgenden Vereinen - Kirchen, Scheuerfeld, Mudersbach, Betzdorf.
xxx
Foto: Die besten Lehrgangsteilnehmer zusammen mit Landrat Michael Lieber sowie Markus Keggenhoff (Vorsitzender) und Hubert Latsch (Geschäftsführer) vom Kreismusikverband Altenkirchen.



Kommentare zu: Erfolgreiche Musik-Ausbildung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Grundschule Kirchen: Circus Rondel sorgt für glückliche Kinder

Kirchen. An der Michael-Grundschule gab es nun an zwei Tag viel Action, auch wenn kein Zelt aufgebaut war. Ob Jonglage, Akrobatik ...

Wissen: Gröners Kunstwerk „Niemals wieder“ - aktueller denn je

Wissen. Anlässlich der Enthüllung und Einweihung des Kunstwerks „Niemals wieder“ von Gerhard Gröner trafen sich neben dem ...

Kirmes Birken-Honigsessen vor über 80 Jahren

Region. Die Birken-Honigsessener feierten vor etwa 80 Jahren, als diese Aufnahmen entstanden, ihre Kirmes auch Kirchweih ...

„In Vogue“ – Beitrag der Literaturwerkstatt Altenkirchen

Modebewusste Ladies und Gentleman setzen dabei natürlich nach wie vor auf etablierte Marken wie Esprit oder Nike. Und ja, ...

Rick Coleman Trio eröffnet den Open Air Sommer auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Der New Yorker Rick Coleman fasziniert das Publikum auf der ganzen Welt mit seiner einzigartigen Art des Klavierspiels ...

"Der Grüffelo" kommt nach Altenkirchen - Kuriere verlosen Karten

Altenkirchen. "Der Grüffelo" stammt aus dem beliebten Kinderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson. Weltweit wurde die ...

Weitere Artikel


Konzert des MV Kausen

Kausebn. Der Musikverein Kausen veranstaltet am Samstag, 29. November, um 17 Uhr ,ein vorweihnachtliches Konzert in der Dreifaltigkeitskirche ...

Kreismusikschule in neuem Glanz

Kreis Altenkirchen. Wer in diesen Tagen die Tür der Kreismusikschule in der Altenkirchener Hochstraße öffnet, wird nicht ...

Wehner: Weiter in Wissen prüfen

Wissen. Die Prüfungsstelle des TÜVs Rheinland im Katholischen Pfarrheim in Wissen, wo derzeit die theoretischen Führerscheinprüfungen ...

Bogenschützen ermitteln Vereinssieger

Hamm. Am vergangenen Wochenende trafen sich die Mitglieder der Bogenabteilung Hamm um in vertrauter, geselliger Runde die ...

Schlachtfest mit Überraschung

Steinebach. Das nunmehr 12. Schlachtest wurde am vergangenen Wochenende im Feuerwehrhaus in Steinebach gefeiert. Unter den ...

Senioren feierten in Wissen

Wissen. Voll besetzt zeigte sich das katholische Pfarrheim in Wissen zur diesjährigen Seniorenfeier der Stadt. Bürgermeister ...

Werbung