Werbung

Nachricht vom 24.06.2015    

Kinder dürfen und können sich wehren

Kinder dürfen und müssen "Nein" sagen können, wenn sie etwas aus der Welt der Erwachsenen oder von anderen Schülern nicht wollen. Auch Kinder dürfen sich wehren, wenn sie sich bedroht fühlen. Und wie man sich als Kind wehren kann wurde jetzt an der Grundschule Etzbach gelehrt.

Lars Hammer, Taekwondo-Trainer für Kinder bei den Sportfreunden Wallmenroth, zeigte den Grundschulkindern wie man sich erfolgreich wehren kann. Foto: Schule

Etzbach. Jeden Dienstag findet in den 4. Klassen der Grundschule Etzbach ein Sozialkompetenztraining mit der Schulsozialarbeiterin Anke Grahl-Wäschenbach statt. Neben Themen wie Mobbing, Kinderrechte und Weiteres ist es auch ein wichtiges Ziel, den Kindern zu vermitteln, dass sie „Nein“ sagen dürfen wenn sie bedrängt werden, und sich Hilfe zu suchen, wenn sie in eine bedrohliche Situation geraten.

Sich im Notfall selbst verteidigen zu können, gibt einem ein sicheres Gefühl. Auch Kinder können frühzeitig lernen, wie sie sich in gefährlichen Situationen verhalten sollten.
Die 4. Klassen der Grundschule Etzbach konnten im Rahmen dieser Unterrichtssequenz Lars Hammer für eine Trainingsstunde gewinnen.

Lars Hammer macht seit elf Jahren Taekwondo und trägt den 1. Dan in dieser Sportart. Seit 2006 trainiert er bei der Taekwondo Abteilung der Sportfreunde Wallmenroth, den Taekwondo Supersonics. Seit vier Jahren ist er auch Kindertrainer. Nach und nach interessierte er sich immer mehr für den realistischen Nahkampf und die Selbstverteidigung und fing an, dies zu trainieren und praktische Erfahrungen zu sammeln. Zusammen mit einer Trainerkollegin, die selbst Budopädagogin ist, begann er Selbstverteidigungskurse für Kinder anzubieten und informierte sich immer mehr über die Möglichkeiten, die ein Kind hat, sich gegen einen größeren und stärkeren Gegner zu behaupten.



Bei seinem Besuch in den 4. Klassen der Grundschule Etzbach ging es darum, den Kindern spezielle Griffe oder Techniken der Selbstverteidigung beizubringen, aber auch durch das Training ihnen ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu vermitteln, denn viele Studien zeigen: Kinder, die gelernt haben, sicher und selbstbewusst aufzutreten, werden kaum belästigt oder gegen ihren Willen festgehalten.

Lars Hammer und sein Bruder Nils (Schüler der Klasse 4b) demonstrierten aber auch, wie man reagieren kann, wenn man dennoch in eine bedrohliche Situation gerät und sich einmal selbst verteidigen muss.

Mit Nachdruck wies Lars Hammer darauf hin, dass diese Techniken nur im Ernstfall anzuwenden sind und nicht auf dem Schulhof ausprobiert werden dürfen. Sicher ein wichtiger Hinweis.


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kinder dürfen und können sich wehren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Pkw von Firmengelände gestohlen

Altenkirchen. Im Tatzeitraum zwischen 2 Uhr und 3 Uhr war die Bundesstraße 8 noch verhältnismäßig gut befahren. Die Polizei ...

Saubere Natur im Wisserland - Infoschilder sollen über Folgen von Müll aufklären

Wissen. Dass man seinen Abfall nicht in die Landschaft wirft und stattdessen wieder mit nach Hause nimmt und sortiert, sollte ...

Betzdorf: Mit frisiertem Roller durch die Stadt gerast

Betzdorf. Der 40 Jahre alte Fahrer gab an, lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung zu sein. Im Verlauf der Kontrolle ...

Friesenhagen: Tiefstehende Sonne löste Verkehrsunfall aus

Friesenhagen. Grund dafür sei die tiefstehende Sonne gewesen. Der vorübergehend orientierungslose Fahrer touchierte mit seinem ...

Großbrand in Haiger: Auswirkungen waren auch im Kreis Altenkirchen sichtbar

Kreis Altenkirchen. Durch den Großbrand im nordhessischen Haiger kam es weithin zu einer starken Rauchentwicklung und Rußniederschlag, ...

Waldbrand in Schutzbach: Schneise verschaffte den Wehrleuten wertvolle Zeit

Schutzbach. Wenn in der brütenden Hitze dieser Sommertage die Feuerwehren ausrücken, dann kann man mit an Sicherheit grenzender ...

Weitere Artikel


Führung des IMKK e.V. neu besetzt

Höhr-Grenzhausen. Mit der Wahl der neuen Führungsspitze bekräftigen die Mitglieder des im Mai vergangenen Jahres gegründeten ...

Erste Erfolgsstory für neue Crowdfunding-Plattform

Giesenhausen/Region. Zweifler und Bedenkenträger gibt es ja immer. „Das klappt doch nie: Spenden sammeln über das Internet? ...

Protest für mehr Personal in Krankenhäusern

Kirchen. „162.000 für 162.000“ – unter diesem Motto fanden am Mittwoch-Mittag deutschlandweit Protestaktionen vor Kliniken ...

Vorschulkinder besuchten die Feuerwehr

Muedersbach. Ein Vormittag bei der Feuerwehr erlebten zwölf zukünftige Schulkinder im Feuerwehrhaus Mudersbach. Zuerst führte ...

Neues vom Tennisclub Horhausen

Horhausen. Zum ersten Saisonheimspiel traten die 1. Herren des TC Horhausen gegen den TC Siershahn an. Neu eingekleidet von ...

Ein neues Fahrrad für die Schule

Herdorf. Schulleiter Ralph Meutsch zeigte sich bei der Übergabe sehr erfreut, denn das neue Fahrrad ergänzt die Verkehrserziehung ...

Werbung