Werbung

Region |


Nachricht vom 28.10.2008    

Wirtschaftsatlas als Orientierungshilfe

Eine Orientierungshilfe für die Weiterentwicklung des Standortes will der "Wirtschaftsatlas Rheinland-Pfalz" sein. Er wurde jetzt vom Statistischen Landesamt Bad Ems vorgestellt.

Region. Ein umfassendes Bild der rheinland-pfälzischen Wirtschaft zeichnet der "Wirtschaftsatlas Rheinland-Pfalz", den das Statistische Landesamt in Bad Ems jetzt vorgestellt hat. Mit aussagekräftigen Karten und prägnanter Kommentierung werden darin vor allem die wirtschaftlichen Aktivitäten in den Regionen des Landes herausgearbeitet. Wo dominiert die Dienstleistungsbranche, wo haben die Wirtschaftszweige des verarbeitenden Gewerbes ihre Schwerpunkte, wo hat sich die Wirtschaft in den vergangenen Jahren günstig und wo weniger günstig entwickelt, wie sind die Pendlerverflechtungen zwischen den Regionen? "Ein wesentliches Ziel unserer Arbeit ist es, komplexe Sachverhalte möglichst anschaulich darzustellen, um Strukturen und Veränderungen auf einen Blick sichtbar zu machen", erklärte Jörg Berres, Präsident des Statistischen Landesamtes, bei der Vorstellung des Atlas am Montag in Mainz.
Wirtschaftsminister Hendrik Hering lobte den Atlas als eine wichtige Orientierungshilfe für alle, die sich für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Rheinland-Pfalz engagieren. "Man erkennt die starken Zentren, sieht aber zugleich, dass vor allem der Mittelstand mit unterschiedlichen Schwerpunkten über das ganze Land verteilt ist und somit einen wesentlichen Motor für die Entwicklung der Regionen darstellt", sagte Hering. Der Atlas führe auch eindrucksvoll die Bedeutung von Verkehrsachsen vor Augen. "Die dynamischen Entwicklungen entlang der Autobahnen werden deutlich. Rheinland-Pfalz verfügt hier über ein sehr gutes Netz, das mit dem Ausbau von Bundesstraßen – beispielsweise der B 50 durch den Hunsrück – sinnvoll ergänzt wird." Der Atlas lenke den Blick auch auf die Regionen, in denen es noch Nachholbedarf gebe, so Hering. Als Beispiel nannte Hering die Anbindung der Westpfalz an die Vorderpfalz, die über den Ausbau der B 10 verbessert werden müsse. Verkehrsachsen seien für die ansässigen Unternehmen ebenso von Bedeutung wie für Investoren auf Standortsuche; und auch die Erwerbstätigen profitierten im Pendlerland Rheinland-Pfalz von guten Anbindungen. "Fast die Hälfte aller Gemeinden liegt weniger als eine Viertelstunde vom nächsten Autobahnanschluss entfernt."
Für den Atlas wurden verschiedene Statistiken mit maximaler Gliederungstiefe ausgewertet, sowohl wirtschaftssystematisch als auch regional. "Wo immer dies möglich ist, werden die Informationen auf der Verbandsgemeinde-Ebene dargestellt“, erklärte Präsident Berres. „Ein großer Teil des Kartenwerks befasst sich mit den Beschäftigten, die in den verschiedenen Branchen ihren Lebensunterhalt verdienen", so Berres weiter. Die Zahl der Arbeitsplätze sei ein sehr guter Indikator dafür, welche Bedeutung eine Branche für eine Region hat.
Neben reinen Wirtschaftsthemen beleuchtet der Atlas auch andere für die Wirtschaft bedeutende Faktoren, beispielsweise die Bevölkerungsstruktur und die Bevölkerungsentwicklung, den Wohnungsbestand, die Bautätigkeit, die Baulandpreise sowie die Berufspendler. Rheinland-Pfalz ist heute ein stabiler und starker Industriestandort. Dies zeige sich daran, dass das verarbeitende Gewerbe mehr als 40 Prozent des aktuellen Wirtschaftswachstums von Rheinland-Pfalz generiere, so Hering. Das Land verzeichnet eine Exportquote von 50,3 Prozent und belegt damit Platz 2 unter den Flächenländern. Dies belege eindrucksvoll die internationale Wettbewerbsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Wirtschaft.
"Der Wirtschaftsatlas 2008 bietet einen facettenreichen Blick auf die Stärken und Herausforderungen unserer Regionen in Rheinland-Pfalz, ermöglicht direkte Vergleiche, und macht Perspektiven erkennbar. Er ist zugleich eine schöne Bestätigung, dass wir in der Wirtschafts- und Verkehrspolitik auf dem richtigen Weg bei der Gestaltung eines erfolgreichen Rheinland-Pfalz sind", sagte Minister Hering.
Der Wirtschaftsatlas Rheinland-Pfalz kann zum Preis von 29,50 Euro einschließlich Versandkosten beim Statistischen Landesamt, Vertrieb der Veröffentlichungen, 56128 Bad Ems, bestellt werden – Telefon: 02603/71-2450, Telefax: 02603/71-194322,
E-Post: vertrieb@statistik.rlp.de. Die einzelnen Karten sowie die dazu gehörenden Tabellen werden im Internet unter www.statistik.rlp.de/verlag/wiatlas/download.html als PDF-Dateien zum kostenfreien Herunterladen angeboten. Eine CD mit den Karten einschließlich der Tabellen ist zum Preis von 15 Euro erhältlich.



Kommentare zu: Wirtschaftsatlas als Orientierungshilfe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Freiwilliger-Mitmach-Tag der VG Betzdorf-Gebhardshain fällt aus

Betzdorf. Die Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain war im April 2020 in Absprache mit dem Land Rheinland-Pfalz ...

Eine „Steinschlange“ wächst nun auch in Pracht

Pracht. Alle Eltern und Kinder wurden aufgerufen ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und bunte Steine zu kreieren. Am Zaun ...

Vogelschilder in der Holzbachschlucht: Einweihung eines „mega coolen“ Themenwegs

Gemünden. Zu der offiziellen Einweihung sind Vertreter der beiden hier aufeinanderstoßenden Verbandsgemeinden gekommen, die ...

Spieleverleih: Den Jugendtreff einfach nach Hause holen

Betzdorf. Die Jugendpflegen und die youngcaritas der Betzdorfer Caritas haben all ihre Spiele katalogisiert und bieten diese ...

Weitere Artikel


SPD bedauert Standortentscheidung

Wissen. Die SPD-Fraktion im VG-Rat Wissen hat mit Bedauern die Absage des Landes Rheinland-Pfalz für ein berufliches Gymnasium ...

Handlungsbedarf bei Straßen

Daaden. Die teils unbefriedigende Situation des Zustandes verschiedener Kreisstraßen in der Verbandsgemeinde Daaden und die ...

"Sangeslust" in Österreich

Birken-Honigsessen. Pünktlich um 3 Uhr in der Frühe ging es für die Sänger mit getreuen inaktiven Mitglieder des MGV "Sangeslust" ...

Wehner: Weiter in Wissen prüfen

Wissen. Die Prüfungsstelle des TÜVs Rheinland im Katholischen Pfarrheim in Wissen, wo derzeit die theoretischen Führerscheinprüfungen ...

Kreismusikschule in neuem Glanz

Kreis Altenkirchen. Wer in diesen Tagen die Tür der Kreismusikschule in der Altenkirchener Hochstraße öffnet, wird nicht ...

Konzert des MV Kausen

Kausebn. Der Musikverein Kausen veranstaltet am Samstag, 29. November, um 17 Uhr ,ein vorweihnachtliches Konzert in der Dreifaltigkeitskirche ...

Werbung