Werbung

Nachricht vom 29.06.2015    

Sommerkonzert vor einzigartiger Kulisse

Die Bindweider Bergkapelle bot ihr Jahreskonzert vor einer besonderen Kulisse: im Schatten des Barbaraturms in Malberg erlebten die Konzertbesucher nicht nur atemberaubende Ausblicke in die Landschaft auch ein tolles Konzert. Der Turm bot mit der beginnenden Dunkelheit einen faszinierenden Anblick.

Zum Sommerkonzert im Schatten des Barbaraturms hatte die Bindweider Bergkapelle eingeladen. Fotos: pr

Malberg. Die Bindweider Bergkapelle hätte sich keinen besseren Ort für ihr Jahreskonzert aussuchen können: Den Blick hoch über den Westerwald bis hin zum Siebengebirge bekamen die rund 300 Zuhörer geboten, und somit ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Neben Märschen über Polkas und Musik von Frank Sinatra kamen auch eine klassische Ouvertüre und ein Konzertwalzer zu Gehör, so dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei war. Einer der Höhepunkte war der Coburger Marsch, den zwei Solisten des Orchesters, Johannes Kohlhaas und Marko Zeuner, vom Turm bliesen.

Vor dem Konzert war eine Menge Arbeit von Nöten, da es am Barbaraturm weder Strom noch Wasser gibt. Die komplette Konzertinfrastruktur (Bühne, Toiletten, Strom) musste zunächst von vielen fleißigen Händen eingerichtet werden – zumal mit eintretender Dunkelheit der Turm illuminiert werden sollte.

Der Aufwand hatte sich gelohnt und der Turm präsentierte sich wie ein Postkartenmotiv als Kulisse für ein tolles Konzert, das gleichzeitig das Jubiläumskonzert für Kapellmeister Sven Hellinghausen war. Hellinghausen bekam von Frank Weyer als Vertreter des Kreismusikverbandes Altenkirchen die bronzene Dirigentennadel des Bundesmusikverbandes für zehn Jahre Dirigententätigkeit überreicht und war sichtlich überrascht.

Nachdem die Sonne langsam untergegangen war und der Turm in ein buntes Farbenmeer getaucht war, gingen die Konzertbesucher sichtlich bewegt nach Hause und drehten sich immer wieder um, um den Anblick mit nach Hause zu nehmen. Bei einem ist sich Vorsitzender Uwe Fischer sicher: „Das war nicht das letzte Konzert der Bergkapelle an diesem malerischen Ort“.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Sommerkonzert vor einzigartiger Kulisse

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Siegen. Im Zentrum steht die Bachkantate BWV 74 „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten". Zu Gast ist Pfarrerin Annette ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Weitere Artikel


Amprion-Trasse Dortmund-Dauersberg darf gebaut werden

Kreisgebiet. Die Amprion GmbH plant den Bau und Betrieb einer 380-kV-Höchstspannungsfreileitung Dauersberg – Dortmund (Kruckel), ...

Westerwald Bank spendet 10.000 Euro an die Neue Arbeit

Altenkirchen. Es ist eine wahre Sysiphus-Arbeit, die die Mitarbeiter der Neuen Arbeit e. V. in Altenkirchen leisten. Das ...

Auffahrunfall in Kircheib

Kircheib. Kurz vor Montagmittag, 29. Juni wurde die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Altenkirchen mit den Löschzügen Mehren ...

Familientag mit viel Kreativität

Altenkirchen. Ziel des Tages für die Familie war es, das Kinder aus Suchtfamilien zusammen mit ihren Eltern gemeinsam Zeit ...

Kevin Diterle wurde Bezirksmeister

Altenkirchen. Mit fünf Sportlern fuhr Sporting Taekwondo zum BeDü-Pokal nach Wuppertal. Alle fünf Kämpfer platzierten sich. ...

Schiefergrube "Josefsglück" besucht

Brachbach. Im Vorfeld ihres turnusgemäßen Treffens besichtigten jetzt die IG Metall Senioren die Schiefergrube „Josefsglück“ ...

Werbung