Werbung

Nachricht vom 30.06.2015 - 09:39 Uhr    

Wallmenroth: Zeugen gesucht

Vermutlich vorher ausgekundschaftet hatten Täter in Wallmenroth ihr Objekt, und bei kurzer Abwesenheit der Bewohner brachen sie in ein Wohnhaus an der Katzwinkeler Straße ein und durchwühlten die Räume. Ein Verkehrsvergehen in der Dorfstraße könnte auf das Konto der Täter gehen, eine Beschreibung liegt vor.

Symbolfoto: AK-Kurier

Wallmenroth. Nach mutmaßlichem Ausbaldowern und während der kurzzeitigen Abwesenheit der Hausbewohner am Montag, 29. Juni, zwischen 17.30 Uhr und 18.05 Uhr drangen unbekannte Täter nach gewaltsamem Öffnen der Terrassentür in ein Wohnhaus an der Katzwinkler Straße ein, durchsuchten mehrere Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Erkenntnissen mehrere Manschettenknöpfe und mutmaßlich einen Haustürschlüssel.

Die mutmaßlichen Täter wurden während der Flucht in Richtung Dorfstraße von einem Zeugen beobachtet und wurden wie folgt beschrieben:

- südosteuropäisches Aussehen,
- dunklerer Hauttyp,
- dunkle Haare,
- circa 175 – 180 cm groß,
- bekleidet mit einem grauen beziehungsweise hellblauen T-Shirt.

Gegen 17.35 Uhr kam es in der Dorfstraße in Wallmenroth zu einem Verkehrsvergehen. Die Insassen im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren, beide eine Sonnenbrille tragend, nahmen mit ihrem Pkw, einem dunkelblauen Renault Megane (Fließheck), einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt. An dem Fahrzeug sollen die Kennzeichen:
D – MM 43 oder D – MN 43 oder D – NM 43 angebracht gewesen sein.


Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, zu den beobachteten Personen oder dem genannten Fahrzeug bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Vermisst: 80-Jährige aus Herdorfer Altenheim wird gesucht

Herdorf. Seit den frühen Morgenstunden des 15. Juni wird eine 80-jährige Frau aus dem Altenpflegeheim in Herdorf vermisst. ...

Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Dreifelden. Mit 128 Hektar ist der Dreifelder Weiher der größte See der Westerwälder Seenplatte. Als Teil von sieben im 17. ...

Gedenkstätte für Zwangsarbeiter mit Nazi-Symbolik beschmiert

Wissen. Es ist ein Ort, der an die dunklen Zeiten des früheren Montanstandortes Wissen erinnert, das Mahnmal für die Zwangsarbeiter ...

Jugendpflege: Für Wundertüten ist man nie zu alt

Betzdorf. Die staunten nicht schlecht und freuten sich über Kartenspiele, Jojos und witzige Aufklärungsmaterialien der Bundeszentrale ...

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Rennerod. Die Rekrutinnen und Rekruten der 11. Kompanie aus Rennerod, gleichzeitig Patenkompanie der Stadt ...

Besuch aus Japan im Deutschen Raiffeisenmuseum in Hamm

Hamm. Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat in Japan einen besonderen Stellenwert, genießt fast so etwas wie Verehrung. Kein Wunder ...

Weitere Artikel


Arbeitslosigkeit sinkt zum Sommeranfang erneut

Neuwied/Region. Mit einem leichten Rückgang um 99 arbeitslose Menschen im Gesamtbezirk - also in den Landkreisen Neuwied ...

Abgabe für die Steuererklärung verpasst?

Region. „Grundsätzlich kann man seine Steuererklärung immer abgeben“, sagt Edgar Wilk, Präsident der Steuerberaterkammer ...

Griechenlandaustritt ohne größere Rückwirkungen auf Region

Region. „Angesichts der vergleichsweise geringen Import-Export-Verflechtung zwischen Rheinland-Pfalz und Griechenland gehen ...

Qualifikation für Deutsche Meisterschaft erreicht

Kirchen. Am Samstag, 27.Juni fand auf dem Molzberg in Kirchen der dritte und letzte Spieltag der Jüngsten im Faustball statt. ...

Wanderwege rund um Hachenburg erkundet

Kirchen/Hachenburg. Zur diesjährigen Vereinswanderung wurden die Vereinsmitglieder der Wanderfreunde „Siegperle“ kürzlich ...

Jugendpflege Betzdorf informiert

Betzdorf. Die Verbandsgemeinde Betzdorf bietet seit vielen Jahren eine wochentägliche Ferienbetreuung an. Dieses Angebot ...

Werbung