Werbung

Nachricht vom 30.06.2015    

Die schönste Steingeschichte wurde vom Bergbaumuseum belohnt

Anna Liz, 10 Jahre alt, schrieb eine anrührende Geschichte die im Wettbewerb um die schönste Steingeschichte des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth ausgezeichnet wurde. Dafür wurde sie mit einer reizvollen Mineralienstufe belohnt und die ganze Klasse der Martin-Luther Grundschule verlebte mit der Siegerin einen wunderschönen Tag, wo sich fast alles um Steine und Mineralien drehte.

Anna Liz gewann mit ihrer Geschichte eine wunderschöne Mineralienstufe. Fotos: anna

Herdorf-Sassenroth. Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen führte in diesem Jahr wieder einen Schreibwettbewerb durch. Unter dem Motto „Meine schönste Steingeschichte“ richtete sich auch der zweite Wettbewerb dieser Art an alle Schülerinnen und Schüler sämtlicher vierter Grundschulklassen des Kreises.

Die dreiköpfige Jury mit Autorin Ute Bosbach, Lehrerin Linde Brühl und Museumsleiter Achim Heinz bekamen mehr als 80 selbstverfasste Geschichten zu lesen. Dabei waren ganz kurze Erzählungen aber auch viele, die sich über mehrere Seiten erstreckten. Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbes ist Anna Liz (10) von der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf.

Annas Geschichte trägt den Titel: „Der Traum vom Regenbogen“. Darin erzählt sie von dem Mädchen Fiona, dessen Wunsch es ist, einmal einen Regenbogen zu sehen. Doch das Kind hat eine seltene Krankheit, es verträgt kein Licht und kann daher nur raus, wenn es draußen dunkel ist. Tom ist Annas bester Freund und kennt ihren Wunsch. Er berichtet seinem Opa davon, der von vielen Menschen für einen Zauberer gehalten wird. Der Opa gibt Tom sieben verschiedenfarbige Steine mit. Die soll Anna nebeneinander legen und die Steine dann einen Regenbogen erzeugen. Anna und Tom warten gemeinsam darauf, dass die Steine ihren Wunsch erfüllen, doch es tut sich nichts. Anna ist so enttäuscht, dass sie zu weinen beginnt. Als die Tränen auf die Steine fallen, erstrahlen diese, ein bunter Regenbogen erfüllt Annas Zimmer und sie ist glücklich.

Diese rührende Geschichte fand den größten Gefallen unter allen anderen und Anna wurde somit zur Hauptgewinnerin. „Der Traum vom Regenbogen“ kann nun abgedruckt von Jedermann im Bergbaumuseum gelesen werden. Es war für die Jury keine leichte Aufgabe, zehn weitere sehr gute Geschichten wurden daher ebenso im Bergbaumuseum ausgestellt und alle sind dort noch ein ganzes Jahr zu sehen.

Anna Liz hat mit ihrer Geschichte den Hauptpreis gewonnen, eine wunderschöne Mineralienstufe. Außerdem bekamen Anna und ihre Schulklasse einen schönen Tag im Bergbaumuseum geschenkt. Natürlich mit dem Besuch des Schaubergwerks samt Besichtigung des Berggeistes, Mineralien wurden mikroskopiert, Museumsleiter Achim Heinz unterhielt die Kinder zudem mit spannenden und lustigen Geschichten rund um den Bergbau und es wurde ein kleines Quiz durchgeführt.

Zum Mittagessen fuhren alle gemeinsam zur Begegnungsstätte Concordia. Von dort ging es danach zu Fuß zum Hüttenwäldchen-Stollen. Nach dessen Besichtigung führte der Weg weiter zu einer nahen Halde im Wald, wo alle Kinder selbst auf Mineraliensuche gehen konnten. Ein echt toller Tag. Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen Schreibwettbewerb des Kreisbergbaumuseums geben. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Die schönste Steingeschichte wurde vom Bergbaumuseum belohnt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Auch am Mittwoch (27. Mai, 12 Uhr) verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen keine neuen Corona-Infektionen: Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt wie an den beiden Vortagen bei 163, die der Geheilten steigt von 143 auf 144.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Campingplatz Freilingen und verläuft über das Hofgut Schönerlen am Hausweiher ...

Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Wie die Polizei in Betzdorf mitteilt, sind die Beamten gegen 17.30 Uhr über eine Schlägerei am Busbahnhof in Betzdorf informiert ...

Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

Altenkirchen. Ruhig ist es an diesem Mittwoch-Nachmittag im Altenkirchener Sport-Club Optimum, obwohl die Türen weit geöffnet ...

Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Wissen. Schauen wir einmal etwa 65 Millionen Jahre zurück. Kaltzeiten und Warmzeiten gaben sich die Hand und besonders während ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Weitere Artikel


Neues Leistungsspektrum im DRK Krankenhaus

Hachenburg. Im Umkreis von 40 Kilometer ist dies der einzige Herzkatheter-Messplatz und somit erspart man den Patienten ...

Ausstellung: Frauen im Pfarramt in Daaden und Weyerbusch

Daaden/Weyerbusch. Erst vor 40 Jahren, im Januar 1975, beschloss die damalige Landessynode die volle rechtliche Gleichstellung ...

Erster Pflegestammtisch in Kirchen

Kirchen. „Pflegeleistungen aktuell – was steht mir zu“ ist das Thema des ersten Kirchener
Pflegestammtischs mit Sozialministerin ...

Audi fährt Reisebus ins Heck und auf Gegenspur brennt PKW

Krunkel. Der 56-jährige Fahrer eines PKW Audi aus dem Bereich Siegburg fuhr nach einem Überholvorgang ungebremst in die rechte ...

Deutschlands Feuerwehren kämpfen um Gold, Silber und Bronze

Ruppach-Goldhausen. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Wochenende vom 10. bis 12. Juli tragen Feuerwehren aus ...

Griechenlandaustritt ohne größere Rückwirkungen auf Region

Region. „Angesichts der vergleichsweise geringen Import-Export-Verflechtung zwischen Rheinland-Pfalz und Griechenland gehen ...

Werbung