Werbung

Nachricht vom 01.07.2015    

Erster Pflegestammtisch in Kirchen

Am Dienstag, 7. Juli, ab 18 Uhr findet der erste Pflegestammtisch im DRK Krankenhaus in Kirchen mit Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler statt. Informiert wird über Pflegeleistungen, und über Hilfs- und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.

Kirchen. „Pflegeleistungen aktuell – was steht mir zu“ ist das Thema des ersten Kirchener
Pflegestammtischs mit Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Dienstag, 7.
Juli, um 18 Uhr im DRK Krankenhaus Kirchen.

„Pflege- oder unterstützungsbedürftig zu sein, ist für betroffene Menschen eine große
Herausforderung und mit einer Umstellung ihrer Lebensverhältnisse verbunden. Gemeinsam
mit ihren Familien und besonders den pflegenden Angehörigen versuchen sie häufig schwierige Situationen zu bewältigen und gelangen dabei oft an ihre körperlichen und seelischen Grenzen. Umso wichtiger ist es, das Leistungsspektrum der Pflegeversicherung
und die regionalen Unterstützungsangebote zu kennen und diese auch zu nutzen“, so die Ministerin.

Seit Januar 2015 gibt es neben der Erhöhung fast aller Leistungsbeträge auch eine
Verbesserung der Leistungen für Betreuungs- und Entlastungsangebote, für Hilfsmittel
oder auch für Umbaumaßnahmen, um nur einige zu nennen. „Was steht Ihnen zu, wo
müssen Sie ihre Leistungen beantragen und wo finden Sie Ihre Ansprechpartner? All
das erfahren Sie beim Pflegestammtisch“, erklärte Bätzing-Lichtenthäler. Darüber hinaus
bieten auch die 135 regionalen Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz eine individuelle
und kostenlose Beratung an.

„Mit dem Pflegestammtisch in Kirchen möchte ich besonders für pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen und pflegende Angehörige ein Gesprächsforum schaffen,
in dem Fragen rund um das Thema Pflege besprochen werden können. Dabei können
Sie mit Vertreterinnen und Vertretern von Selbsthilfegruppen, Pflegediensten und Medizin,
Pflegestützpunkten, Kommunen und Verbänden, Pflege- und Krankenkassen sowie
dem Medizinischen Dienst direkt ins Gespräch kommen“, lädt die Sozialministerin
alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ins DRK Krankenhaus in Kirchen ein.

Ministerin Bätzing-Lichtenthäler wird einleitend über aktuelle Entwicklungen der Pflegepolitik berichten und anschließend gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus dem
Bereich der Pflege für Fragen zur Verfügung stehen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erster Pflegestammtisch in Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Bitzen. Die Route startet auf dem Schotterparkplatz am Kindergarten in Bitzen. Von dort aus folgt man der Straße auf der ...

Weitere Artikel


Kreistagsentscheidung wird begrüßt

Nauroth. Hartnäckig hat die Bürgerinitiative(BI) Umwelt und Natur Nauroth e.V. gegen die Pläne zum Bau einer Müllumladestation ...

Pfarrfest der offenen Türen und Herzen

Altenkirchen. Die Kirchentüren zur feierlichen Messe am Beginn des Festes der katholischen Pfarrgemeinde St. Jakobus waren ...

3D-Druck von Metallen auf dem Vormarsch

Wissen. Inspiration, Information und Lösungen – damit begeisterte die Veranstaltung „3D-Druck von Metallbauteilen“ kürzlich ...

Ausstellung: Frauen im Pfarramt in Daaden und Weyerbusch

Daaden/Weyerbusch. Erst vor 40 Jahren, im Januar 1975, beschloss die damalige Landessynode die volle rechtliche Gleichstellung ...

Neues Leistungsspektrum im DRK Krankenhaus

Hachenburg. Im Umkreis von 40 Kilometer ist dies der einzige Herzkatheter-Messplatz und somit erspart man den Patienten ...

Die schönste Steingeschichte wurde vom Bergbaumuseum belohnt

Herdorf-Sassenroth. Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen führte in diesem Jahr wieder einen Schreibwettbewerb durch. ...

Werbung