Werbung

Nachricht vom 01.07.2015    

Kreismusikschule Altenkirchen bietet zum ersten Mal ein Band-Camp

Die Kreismusikschule (KMS) Altenkirchen bietet in den Sommerferien zum ersten Mal ein Band-Camp für junge Musiker und Sänger ab 12 Jahren an. Profi-Musiker der KMS leiten den Unterricht und am Ende steht ein Konzert vor Publikum. Mit dem Band-Camp dem Traum von einer eigenen Band kann man ein Stück näher kommen.

Mit dem Band-Camp schlägt die Kreismusikschule wieder einmal ein neues Kapitel auf: mit Nico Brandenburger, Guillermo Banz, Milena Lenz, Michael Strunk und Armin Seibert (von links) können Jugendliche, die ein Bandinstrument spielen oder singen, eine Woche lang ins Trainingslager gehen. Foto: KMS

Altenkirchen. Die Kreismusikschule (KMS) Altenkirchen bietet in den Sommerferien vom 4. bis 9. August zum ersten Mal ein Band-Camp für junge Musiker und Sänger an. Nach dem erfolgreichen Konzept des Vocal-Camps - dem Intensivworkshop für Gesang, der in diesem Jahr in die achte ausgebuchte Runde ging - wird das Band-Camp nun auch Instrumentalisten die Möglichkeit eröffnen, sich unter professioneller Leitung eine Woche lang eingehend mit musikalischen Raffinessen auseinander zu setzen.

„Vormittags beschäftigen sich die Teilnehmer im Einzel- und Kleingruppenunterricht angeleitet mit ihrem Instrument oder Gesang. Nachmittags geht es dann an die Arbeit in formierten Bands und weiteren Workshops“, erläutert Milena Lenz, Leiterin des Fachbereichs Rock- und Popularmusik der KMS, die neue Idee.

Für das Zusammenspiel in einer Musikgruppe ist es natürlich enorm wichtig, nicht nur das eigene Instrument zu beherrschen, sondern das Zusammenspiel mit Anderen zu erlernen, denn: „nur wer aufeinander hört, kann erfolgreich gemeinsam Musik machen“. Das zu erlernen, ist im Einzelunterricht nicht möglich. Neben den Proben an Rock- und Popsongs beschäftigen sich die Campteilnehmer in den Workshops unter anderem mit den Themen „Performance“, „Tontechnik“ und „Harmonielehre“.

Anreiz zu Höchstleistungen wird dabei bestimmt das große Abschlusskonzert der Intensivwoche sein, bei dem sich die neuen Bands erstmals vor Publikum präsentieren werden. Angeleitet werden die jungen Musiker von erfahrenen Profimusikern und Lehrern der Kreismusikschule, die selbst mit unterschiedlichsten Bands und Musikprojekten national und international auftreten: Milena Lenz (Gesang), Armin Seibert und Nicolai Brandenburger (Gitarre und Bass), Guillermo Banz (Schlagzeug/Percussion) und Michael Strunk (Keyboard). Das erste Band-Camp findet vom 4. bis zum 9. August in den Altenkirchener Räumen der Kreismusikschule statt.

Anmelden können sich junge Musiker und Sänger ab 12 Jahren, die Grundkenntnisse am Instrument und Spaß an der Musik mitbringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 135 Euro für Kreismusikschüler und 155 Euro für Nichtschüler. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist Freitag, 24. Juli. Weitere Information und die Möglichkeit der Anmeldung gibt es bei der Kreismusikschule unter der Telefonnummer: 02681/812283 oder unter www.bandcamp-kms@web.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreismusikschule Altenkirchen bietet zum ersten Mal ein Band-Camp

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Siegen. Die Weltpremiere im Hybrid-OP des Diakonie Klinikums Jung-Stilling ist geglückt. Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat ...

Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das landesweite Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ fokussiert auf Sprachförderstrategien ...

BI fordert mehr Naturschutz rund um den Hümmerich

Gebhardshain/Mittelhof/Steineroth. Es sei ein Leichtes, von Deutschland aus mit dem Finger auf das Roden von Regenwald in ...

Hämmscher Kultur- und Genuss-Sommer zieht Besucher an

Hamm. Neben den vier teilnehmenden Gastro-Betrieben, Hofcafé Heinzelmännchen, Hotel-Restaurant Auermühle, dem Romantik-Hotel ...

Weitere Artikel


Bürgerbühne „Open Stage Altenkirchen“

Altenkirchen. Im Rahmen der Toskanischen Nacht findet in Altenkirchen erstmals eine unkomplizierte Open Stage Bühne statt. ...

Neuer Bezirksbeamter Klaus Rainer Bläcker in Herdorf

Herdorf. Stadtbürgermeister Uwe Erner zeigte sich erfreut, dass seitens der Polizeiinspektion Betzdorf die Entscheidung getroffen ...

Weiteres musikalisches Highlight bei "Rainchen in Flammen"

Betzdorf. Der Countdown läuft für das beliebte Fest im Betzdorfer Rainchen. Seit Tagen ranken die „Hollywood“ Buchstaben ...

Scheuerfeld gewinnt Faurecia-Cup

Scheuerfeld. Zum Ende der Bundesligasaison veranstaltet der Automobilzulieferer Faurecia sein jährliches Fußballturnier, ...

Braucht eine Gesellschaft Helden?

Wissen. 65 motivierte junge Menschen, die sich an der BBS Wissen zur Erzieherin oder zum Erzieher ausbilden, haben in ihrer ...

Quattro-Mixed-Beachturnier war ein voller Erfolg

Etzbach. Bereits zum 12. Mal fand am Wochenende vom 27. bis 28. Juni das Quattro-Mixed-Turnier statt und war erneut ein großer ...

Werbung