Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 03.07.2015    

Servicestelle des Katasteramtes nun im Wissener Rathaus

Die Zeiten, in denen in Wissen ein Vermessungs- und Katasteramt ansässig war, sind seit dessen Schließung in diesem Sommer Geschichte. Um weiterhin wohnortnah die Dienstleistungen der Katasterverwaltung anbieten zu können, wurde nun eine Servicestelle im Rathaus Wissen eingerichtet. Damit ist die Behörde auch in Zukunft vor Ort vertreten.

Waldemar Richert und Alfred Kleppel gaben einen Einblick in die technischen Möglichkeiten der Katasterverwaltung. Behördenleiter Wolfgang Schuld, Bürgermeister Michael Wagener und die stellvertretende Büroleiterin Svenja Held freuten sich über die Einrichtung der neuen Servicestelle im Rathaus Wissen (von links). Foto: Verwaltung

Wissen. Bei der offiziellen Eröffnung der neuen Servicestelle des Vermessungs- und Katasteramtes Westerwald-Taunus traf man sich in den dafür vorgesehenen neu hergerichteten Räumlichkeiten im Rathaus Wissen. Seit dem 1. Juli ist hier nun die Anlaufstelle für jene Bürgerinnen und Bürger, die Dienstleistungen der Katasterverwaltung wie Flurkartenauszüge oder Angaben zum Bodenrichtwert benötigen.

Bürgermeister Michael Wagener freute sich, dass die gemeinsame Chance zugunsten einer bürgernahen Verwaltung umgesetzt werden konnte und war trotz der beengten Platzverhältnisse im Wissener Rathaus von Beginn der Planungen an gerne bereit, entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Den beiden Mitarbeitern Ursula Schneider und Waldemar Richert wünschte er einen guten Start in ihrem neuen Umfeld. Um deren „Integration“ in das Team der Rathausmitarbeiter macht er sich wenig Sorgen. Schon bei früheren Zusammenschlüssen, beispielsweise mit der Polizeiwache, die sich bis Mitte der 90er Jahre im Rathaus befunden hat, haben beide Seiten voneinander profitiert und sich eine gute Kollegialität entwickelt.

Wolfgang Schuld, Behördenleiter des Vermessungs- und Katasteramtes Westerwald-Taunus, dankte Bürgermeister Michael Wagener für den reibungslosen Ablauf und die zügige Fertigstellung der Räumlichkeiten. „Mit der heute in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen eröffneten Servicestelle geht die lange und wechselhafte Geschichte des Katasteramtes Wissen in eine neue Phase über“, so Schuld und gab einen Einblick in die Historie der Katasterverwaltung in Wissen, die bereits im Jahr 1902 mit dem Bau eines Katasteramtes in der damaligen Kaiserallee begann und in den folgenden Jahren weitere Höhen und Tiefen durchlebte.

Nach diesem Ausflug in die Vergangenheit gab Alfred Kleppel, Fachgruppenleiter für Geoinformationsdienste, einen Einblick, welche Möglichkeiten Mitarbeitern und Bürgern heutzutage dank der modernen Informationstechnik zur Verfügung stehen. So sind beispielsweise mithilfe des Dienstes www.geoportal.rlp.de zahlreiche räumliche Informationen zu jedem Ort in Rheinland-Pfalz abrufbar.

Insgesamt war man sich einig: Trotz neuer Organisationsstrukturen, Schließungen von Dienststellen und Reformen bleibt die Arbeit der Katasterverwaltung unverzichtbar und genießt nach wie vor eine hohe Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern.



Kommentare zu: Servicestelle des Katasteramtes nun im Wissener Rathaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Mit besonderem Dank und großer Anerkennung für das Geleistete wurde Detlef Vollborth (Leiter der Geschäftsstelle Wissen) nach fast 48 Jahren im Dienst der Sparkasse vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger wird Peer Pracht (bisher Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain) zukünftig die Geschicke der Geschäftsstelle in Wissen leiten.


Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Durch die Realisierung von vier Ladeplätzen für E-Bikes in der Steinbuschanlage und zwei Ladeplätzen für Elektroautos auf dem Marktplatz Maarstraße baut die Stadt Wissen ihre Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet aus. Wissen will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.




Aktuelle Artikel aus Region


Wandertipp: Rundwanderung von Büdingen zum Aussichtsturm Stöffelpark bei Stockum-Püschen

Nistertal-Büdingen. Die Wanderung beginnt in der Stöffelstraße in Nistertal, Ortsteil Büdingen, unterhalb der Bahngleise, ...

Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind jetzt 150 Personen und damit fünf mehr als bei der letzten Meldung am vergangenen ...

Feuerwehrleute absolvieren erfolgreich Drehleiter-Lehrgang

Herdorf. Dabei wurden fahrzeugtechnische als auch einsatztaktische Lerninhalte vermittelt, die in einer praktischen sowie ...

Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Wissen GmbH hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, in der Stadt Wissen zwei Ladestationen ...

Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

Eichelhardt. Gegen 19.15 Uhr am Montagabend, 1. Juni, hatte sich der folgenschwere Verkehrsunfall in Eichelhardt auf der ...

Sonderpostwertzeichen "200. Geburtstag Katharina Kasper"

Dernbach. Auszug aus der Website des Bundesministeriums der Finanzen Juni 2020 Im frühen 19. Jahrhundert war die soziale ...

Weitere Artikel


Kita "Kleine Hände" als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert

Wissen-Schönstein. Seit über zwei Jahren beschäftigt sich die Kita „Kleine Hände“ mit Inhalten und Empfehlungen, die Kinder ...

D-Jugend fuhr zum Pfalzcup

Region. Kürzlich unternahmen die beiden D-Teams der JSG Berod/Wahlrod-Lautzert/Oberdreis ihre Saisonabschlussfahrt zum Pfalzcup ...

Gäste aus Kirchen erlebten besonderes Wochenende in Abbeville

Abbeville/Kirchen. Schritt für Schritt und peu à peu entwickelt sich eine Tradition: 2011 gab es den ersten Besuch des Projektorchesters ...

Stromausfall in der Ortsgemeinde Mudersbach

Mudersbach. Am Mittwoch, 1. Juli, gegen 19.30 Uhr wurde die Wehrleitung der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen (Sieg) darüber ...

Kleiner Flächenbrand in Kirchen schnell unter Kontrolle

Kirchen. Am Donnerstag, 2. Juli, gegen 8.35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchen durch die Integrierte Leitstelle ...

Autofahrerin prallte gegen Baum - 56-Jährige schwerverletzt

Oberdreis-Tonzeche. Eine 56-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die L 268 aus Roßbach kommend in Fahrtrichtung Oberdreis. Kurz ...

Werbung