Werbung

Nachricht vom 03.07.2015 - 16:25 Uhr    

BUND Kreisgruppenvorsitzende lehnen Maulkorb ab

Gemeinsame Antwort der vom Landesvorstand des Bundes für Natur und Umweltschutz (BUND)angegriffenen Kreisvorstände: BUND Kreisgruppen Altenkirchen und Westerwald geben auch weiterhin Stellungnahmen und Erklärungen in ihrem satzungsgemäßen Zuständigkeitsbereich ab. Dies teilt Harry Neumann in einer Pressemitteilung mit.

Symbolfoto.

Westerwaldkreis / Altenkirchen. „Der BUND ist satzungsgemäß ein demokratisch organisierter, unabhängiger und gemeinnütziger Verband. Kreisgruppen sind satzungsgemäße Organe des Verbandes und nehmen im Rahmen der satzungsgemäßen Ziele des Vereins selbständig alle örtlichen Aufgaben wahr.

Die Aussage des Landesvorstandes, dass die Kreisgruppen im Auftrag des Landesvorstandes arbeiten, ist daher vor diesem Hintergrund falsch. Der Landesvorstand hat insofern unseres Erachtens auch keinerlei Weisungsberechtigung gegenüber den Kreisgruppen. Der Zweck des Vereins ist unter anderem. die Öffentlichkeitsarbeit im Sinne des Naturschutzes, die Vertretung der Belange des Natur- und Umweltschutzes sowie insbesondere Beeinträchtigungen der Natur und des Landschaftsbildes durch Ausschöpfung aller legalen Möglichkeiten zu verhindern (siehe Paragraph 2 der Satzung).

Wir werden daher auch zukünftig unsere satzungsgemäßen Verpflichtungen aktiv in Übereinstimmung mit den Beschlüssen der Landesdelegiertenversammlung wahrnehmen. Besonders auch bei dem Thema „Windenergie“ werden wir satzungsgemäß auf den konsequenten Vollzug der einschlägigen Gesetze und europäischen Richtlinien, des „Naturschutzfachlichen Rahmen“ der Landesregierung sowie der beschlossenen BUND Positionen achten. Dies erwarten wir auch vom Landesvorstand. Darüber hinaus werden wir uns als freie Bürger in keinem Fall das Grundrecht der freien Meinungsäußerung vom derzeit amtierenden Landesvorstand des BUND nehmen lassen.“

Darüber hinaus widerspricht der Vorsitzende der Kreisgruppe Westerwald entschieden dem Vorwurf, er verfolge Eigeninteresse und handele nicht im Sinne des BUND. Kritik an der Verbreitung von Windrädern und den Verfahrensweisen des aktuellen Landesverbands übte nicht nur er allein. Er verweist auf die Pressemeldung aller zehn anerkannten Verbände – NABU, GNOR, Naturfreunde, Pollichia, SDW, LAG, Landesjagdverband des Alpenlandes. Landesfischereiverband, „Katastrophe für die Landschaft" einschließlich des BUND Rheinland-Pfalz vom 24. 9.2012, in der zusammenfassend steht: „Dass gerade eine Landesregierung mit Beteiligung der Grünen so wenig Rücksicht auf Natur und Landschaft nimmt, haben sie (Anmerkung: die Verbände) sich nicht vorstellen können. Sie unterstützen die Energiewende, werfen der Regierung aber vor, Natur- und Umweltschutzerfordernisse völlig unnötig dem Ausbau der regenerativen Energien zu unterwerfen."

Diese Antwort erreichte uns zu dem am 2. Juli veröffentlichten Artikel.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: BUND Kreisgruppenvorsitzende lehnen Maulkorb ab

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Lager Stegskopf soll offensichtlich Kulturdenkmal werden

Quirnbach. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe hat nach Informationen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) das Lager als ...

„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Westerburg. Zum traditionellen Lokschuppenfest am 16. Juni laden die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 und das Eisenbahnplakatmuseum ...

ASV Altenkirchen lädt zum Eröffnungsangeln an Fronleichnam

Altenkirchen. Nach mehr als zweijähriger Pause durch Umbauarbeiten und Entschlammung ist die völlig neu gestaltete Weiheranlage ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer wird König im Schlossdorf?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Nachwuchsförderung

Brachbach/Mudersbach. Sieben Jugendteams, vier Herrenmannschaften und steigende Mitgliedszahlen. Davon konnte die Tischtennisspielgemeinschaft ...

Weitere Artikel


Heimatvarieté SAALÜ! kommt nach Obererbach

Obererbach. Das Heimatvarieté Saalü! ist am 10. Juli in Obererbach und verschönert die Geburtstagsfeier zum 33-jährigen Bestehen ...

Kaya Yanar begeisterte Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der Galaveranstaltung zur öffentlichen Monatsziehung der Sparkassenlotterie "PS - Sparen und Gewinnen“ ...

Mario Scheel beim Dreiländergiro erfolgreich

Betzdorf. Kürzlich beendete Mario Scheel mit einer neuen persönlichen Bestzeit den Dreiländergiro in Österreich (von Nauders–Stilfserjoch-Italien-Umbrailpass-Ofenpass-Schweiz-Nauders). ...

Freisprechungsfeier der Bäcker- und Fleischerlehrlinge

Ransbach-Baumbach. Demzufolge haben die Berufe auch hohes Ansehen, verlangen aber von dem, der sie ausübt allerhand an Mühen ...

82-Jähriger wollte 1,2 Millionen Euro einschmuggeln

Koblenz/Trier. Bargeld im Wert von mehr als 1,2 Millionen Euro entdeckten Zöllner des Hauptzollamts Koblenz kürzlich bei ...

Angela Weller gehört zu den ausgezeichneten Absolventen

Altenkirchen/Mayen. Mit viel Prominenz aus Politik und Verwaltung verabschiedeten die Hochschule für öffentliche Verwaltung ...

Werbung